Körber-Preis

Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft 2007 wird überreicht an Prof. Dr. Peter Seeberger
Seine Synthesemaschine für Kohlenhydrate hilft bei Entwicklung von Impfstoffen gegen Krankheiten wie Malaria

    Hamburg (ots) - Am Freitag, den 7. September, um 11.00 Uhr überreicht die Körber-Stiftung im Großen Festsaal des Hamburger Rathauses den mit 750.000 Euro dotierten Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft 2007 an Peter Seeberger. Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust wird die geladenen Gäste begrüßen; die Festrede hält der ESA-Astronaut Thomas Reiter. Der Körber-Preis ehrt europäische Wissenschaftler für ein konkretes, zukunftsweisendes Forschungsvorhaben. Über die Vergabe entscheidet ein international zusammengesetztes Kuratorium unter Vorsitz des Präsidenten der Max-Planck-Gesellschaft, Prof. Dr. Peter Gruss.

    Mit dem von ihm entwickelten "automatischen Oligosaccharid-Synthesizer" gelang es Peter Seeberger und seinen Kollegen, bekannte Glykane von Krankheitserregern künstlich herzustellen und zu Kandidaten-Impfstoffen gegen Krankheiten wie Leishmaniose, Malaria, Aids, Milzbrand und Tuberkulose zu verarbeiten. In Tierversuchen haben sie sich bereits als wirksam erwiesen; der Malaria-Impfstoff wird nächstes Jahr erstmals am Menschen erprobt.


ots Originaltext: Körber-Preis
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Körber-Stiftung, Kehrwieder 12, 20457 Hamburg,
Telefon +49 - 40 - 80 81 92 - 181, Telefax +49 - 40 - 80 81 92 - 302,
E-Mail dittmer@koerber-stiftung.de, www.koerber-preis.de,
Informationen zum Thema: Dr. Lothar Dittmer



Das könnte Sie auch interessieren: