InnoCentive

InnoCentive schliesst Forschungsabkommen mit der Tsinghua Universität ab

Peking (ots/PRNewswire) - - Alpheus Bingham und Ali Hussein von InnoCentive sind in China, um Abkommen mit Pekings führender wissenschaftlicher Universität zu unterzeichnen InnoCentive gab bekannt, dass das Unternehmen ein Kooperationsabkommen mit dem Institut für Chemie der Tsinghua Universität unterzeichnet hat. Dr. Alpheus Bingham, Gründer von InnoCentive, traf sich mit den Amtsträgern der Universität, um die Partnerschaft förmlich zu besiegeln. Mit diesem neuen Abkommen ist InnoCentive nun Partnerschaften mit 11 führenden chinesischen Universitäten eingegangen. Studenten, Forscher und Professoren dieser akademischen Institutionen haben so Gelegenheit, Anerkennung und finanzielle Prämien für die Lösung wissenschaftlicher Fragen zu bekommen, die führende innovationsgetriebene Unternehmen auf der Website von InnoCentive ausgeschrieben haben. "Seit der Gründung misst InnoCentive der Pflege der Beziehungen zu Chinas führenden Universitäten grosse Bedeutung bei, denn viele der grössten wissenschaftlichen Innovationen weltweit sind von chinesischen Wissenschaftlern geschaffen worden", sagte Alpheus Bingham, Gründer und Vorsitzender von InnoCentive. "Unsere Allianzen mit Universitäten und Bildungseinrichtungen umgehen die materiellen Barrieren. Das Abkommen mit der Tsinghua Universität wird chinesischen Spitzen-Forschern und Wissenschaftlern eine ideale Plattform bieten, um an komplexen wissenschaftlichen Fragestellungen zu arbeiten, die von führenden internationalen Unternehmen ausgeschrieben wurden". Die einwöchige Reise nach China war auch vom offiziellen Besuch des pharmazeutischen Fachbereichs an der Universität Peking und des Instituts für Biophysik der chinesischen Wissenschaftsakademie geprägt. Die von Dr. Bingham geführte InnoCentive-Delegation konnte die drei angesehenen und auf höchstem wissenschaftlichen Niveau geführten Institutionen für eine allgemeine Zusammenarbeit gewinnen. "China übertrifft die Vereinigten Staaten was die Zahl der registrierten InnoCentive Problemlöser angeht und wir freuen uns, mit ihnen bei der Expansion der globalen Grenzen der wissenschaftlichen Forschung und Entwicklung zusammenarbeiten zu können", sagte Ali Hussein, Vizepräsident Marketing bei InnoCentive. "Die Zusammenarbeit mit der Tsinghua Universität und unsere förmlichen akademischen Absprachen mit 10 weiteren chinesischen Institutionen unterstützen unsere Vision, an die vorderste Front der wissenschaftlichen Innovation vorstossen zu können". InnoCentive ist das erste Online-Forum, das führende internationale Unternehmen und Wissenschaftler auf der ganzen Welt zusammenbringt, um anspruchsvolle F&E-Probleme zu lösen. Unternehmen wie Dow Chemical, Eli Lilly and Company, Boeing, BASF und Procter & Gamble, die zusammengenommen Milliarden Dollar in die Forschung & Entwicklung investieren, schreiben auf der InnoCentive Website vertraulich wissenschaftliche Probleme aus, die dann von über 75.000 Wissenschaftlern und wissenschaftlichen Organisationen aus über 175 Ländern gelöst werden können. Wissenschaftler, die eine Lösung vorschlagen, die der Fragestellung von InnoCentive am besten gerecht wird, können eine finanzielle Prämie in Höhe von bis zu 100.000 USD erhalten. Informationen zu InnoCentive InnoCentive ist das erste Internet-Forum, das hoch qualifizierten Wissenschaftlern und forschungsorientierten Unternehmen die Möglichkeit bietet, weltweit wissenschaftlich zusammenzuarbeiten, um innovative Lösungen komplexer Probleme zu erarbeiten. InnoCentive ist ein E-Business-Unternehmen von Eli Lilly and Company, einem führenden, innovationsorientierten Pharmaunternehmen. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie die Website von InnoCentive unter www.innocentive.com. Hinweise: InnoCentive und InnoCentive Challenge sind eingetragene Markenzeichen von InnoCentive, Inc. Andere hier genannten Produkt- oder Service-Namen sind Markenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer. Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an: Tara Bal e21 Corporation +1-510-226-6780 E-Mail: innocentive-pr@e21corp.com Website: http://www.innocentive.com ots Originaltext: InnoCentive Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Tara Bal von e21 Corporation, Tel.: +1-510-226-6780 bzw. E-Mail: innocentive-pr@e21corp.com, im Auftrag von InnoCentive

Das könnte Sie auch interessieren: