Elsevier B.V.

Scopus gibt Forschern ausgefeiltere Möglichkeiten mit neuem Suchwerkzeug für Literatur-Fundstellen

Amsterdam, Niederlande (ots/PRNewswire) - - Scopus stellt einen neuen und anwenderfreundlichen Weg vor, Forschungsergebnisse mit Hilfe der Daten in Literaturfundstellen auf zu finden und zu evaluieren Scopus(R), die weltweit grösste Datenbank für Kurzdarstellungen und Literaturstellen von Forschungs-Informationen und hochwertigen Web-Quellen, stellte heute den Scopus Citation Tracker (Suchwerkzeug für Literatur-Fundstellen) vor; dieses neue Leistungsmerkmal ist für alle Teilnehmer verfügbar und macht es Wissenschaftlern leicht, Forschungsergebnisse unter Einsatz von Daten aus Literaturstellen zu evaluieren. Der Scopus Citation Tracker unterstützt Forscher und Bibliothekare dabei, auf anwenderfreundliche Weise einfach und effizient Literaturstellen zu prüfen und nach zu verfolgen; damit wird es erheblich leichter, Inhalte und Erkenntnisse über Artikel, Autoren, eigene Veröffentlichungen und Forschungs-Trends zu ermitteln. Seit Jahrzehnten werden die Daten aus Literaturstellen als ein Grundstein für die Evaluierung der Wichtigkeit oder des Einflusses von spezifischen Forschungen angesehen. Das Ergebnis der intensiven Entwicklungs-Arbeit mit Bibliothekaren und Forschern, der Scopus Citation Tracker, bietet einen Informations-Überblick über den Einfluss eines Satz von Artikeln, einen Autor oder eine Gruppe von Autoren über die Zeit hinweg; auf diese Weise lassen sich schnell Trends ausfindig machen. Der Benutzer kann die spezifischen zu evaluierenden Artikel- und Datums-Bereiche eingeben und mittels einer visuellen Tabelle einfach durch Literaturfundstellen navigieren, welche nach Artikeln und Chronologie aufgeschlüsselt sind. "Die Benutzer haben uns gesagt, dass sie von den vordefinierten Metriken weg wollen und hin zu der Möglichkeit, individuelle Autoren oder Artikel zu analysieren," sagte Amanda Spiteri, Direktorin Produkt-Marketing bei Elsevier. "Scopus liefert ihnen nun ein Werkzeug, bei dem sie selbst entscheiden können, was analysiert werden soll; dies geschieht über die Auswahl von Themenbereichen, Namen von Individuen und die gewünschte Zeitperiode - alles auf Knopfdruck und auf der Basis der allerneuesten Informationen." Der Scopus Citation Tracker ist das erste und einzige Produkt, das eine Sofort-Übersicht über Literaturstellen-Daten für jeden vom Benutzer selektierten Satz von Artikeln für einen bestimmten Datums-Bereich ausgibt. Mit dem Scopus Citation Tracker erhält der Benutzer einfach und schnell Antworten auf Anweisungen wie: - Finde die am Meisten zitierten Autoren auf einem Gebiet - Finde und verfolge "Hot Topics" in spezifischen Themen-Bereichen - Überprüfe die aktuellsten Literaturstellen-Daten für spezifische Autoren und Artikel - Verfolge und evaluiere Forschungs-Trends. "Das neue Literaturstellen-Werkzeug von Scopus bietet eine weitreichende Funktionalität sowie schnellen und einfachen Zugriff," sagte Nejc Jakopin von der Abteilung Strategisches Management der Mercator School of Management an der Universität von Duisburg-Essen. "Es ist ideal für Forscher, die mehr über ihre eigenen Kollegen, Journale und Forschungs-Bereiche herausfinden wollen und sich dafür interessieren, welchen Einfluss die Literatur hat." Über Scopus Scopus deckt den gesamten Bereich der weltweiten Forschungs-Literatur ab und ist das grösste und am Einfachsten zu benutzende Navigations-Werkzeug, das je erstellt wurde. Scopus wurde zusammen mit über 300 internationalen Benutzern und Bibliothekaren konzipiert und entwickelt. Seine einzigartige Datenbank enthält Zusammenfassungen und Referenzen von über 15.000 Titeln von 4.000 verschiedenen Verlagen; damit wird eine breite interdisziplinäre Abdeckung sicher gestellt. Zusätzlich bietet Scopus dem Benutzer nicht nur Informationen zu Literaturstellen und über die vorhandenen Artikel an, sondern integriert auch das Web und eine Patent-Suche direkt von seiner klaren und einfachen Schnittstelle aus. Direkte Links zu vollständigen Artikeln, Bibliotheks-Ressourcen und andere Anwendungen wie Referenz-Management-Software machen Scopus schneller, einfacher und umfassender in der Benutzung, als jedes andere Forschungs-Werkzeug für Literatur. Für weitere Informationen über Scopus siehe www.info.scopus.com. Über Elsevier Elsevier ist ein weltweit führender Verlag für wissenschaftliche, technische und medizinische Informations-Produkte und -Dienste. Mittels partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den globalen wissenschaftlichen und gesundheitsbezogenen Gemeinschaften, veröffentlichen die 7.000 Elsevier Mitarbeiter in weltweit 77 Büros mehr als 2.000 Journale und 1.900 neue Bücher pro Jahr; dazu kommen noch eine Suite von innovativen elektronischen Produkten wie ScienceDirect (http://www.sciencedirect.com/), MD Consult (http://www.mdconsult.com/), Scopus (http://www.news.scopus.com/), bibliographische Datenbanken und Online Referenz-Arbeiten. Elsevier (http://www.elsevier.com/) ist ein globales Unternehmen mit Hauptsitz in Amsterdam, Niederlande, und hat Büros weltweit. Elsevier ist Teil der Reed Elsevier Group plc (http://www.reedelsevier.com/), einem weltweit führenden Verlag und Informations-Anbieter. Mit den Arbeitsgebieten in Wissenschaft und Medizin, Recht, Erziehung und Business-to-Business-Sektoren, bietet Reed Elsevier hochwertige und flexible Informations-Lösungen für Benutzer, wobei sich der Schwerpunkt immer mehr auf das Internet als Auslieferungs-Medium verlagert. Reed Elsevier's Ticker-Symbole sind REN (Euronext Amsterdam), REL (London Stock Exchange), RUK und ENL (New York Stock Exchange). ots Originaltext: Elsevier B.V. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Ansprechpartner für weitere Informationen: Nick Ludlum, Fusion Public Relations, T: +1-202-661-4664, E: nickludlum@fusionpr.com

Das könnte Sie auch interessieren: