Elsevier B.V.

Grosszügige Bücherspende für Universitäts-Bibliotheken in Entwicklungsländern

Amsterdam, Niederlande (ots/PRNewswire) - - Elsevier spendet 6.700 Bücher anlässlich der Feierlichkeiten zum 425./125. Gründungstag Elsevier, ein weltweit führender Verlag für wissenschaftliche, technische und medizinische Veröffentlichungen, gab heute bekannt, dass das Unternehmen Bücher an zehn Universitäts-Bibliotheken in der dritten Welt spenden wird. Dies geschieht zur Feier des 425. Gründungstages des Hauses Elsevier und des 125. Geburtstages des Unternehmens in seiner neuen, modernen Form. Zur Feier seiner reichhaltigen Geschichte startet Elsevier das globale Buchspende-Programm mit dem Titel "Ein Buch in Ihrem Namen" (A Book in Your Name). Als Teil dieses Programms wurde jeder der 6.700 weltweiten Elsevier Mitarbeiter dazu eingeladen, sich für eine von zehn Bibliotheken in einem Entwicklungsland zu entscheiden, die ein Buch als Spende von Elsevier erhalten sollte. Elsevier Mitarbeiter haben jeden Aspekt des Programms gestaltet; von der Auswahl der zu beschenkenden Bibliotheken, unter Mithilfe einer Auswahl von verschiedenen beratenden Bibliothekaren, bis hin zur Zusammenstellung der zu spendenden Bücher aus dem reichhaltigen Arsenal der wichtigsten und am Meisten genutzten wissenschaftlichen, technischen und medizinischen Veröffentlichungen des Unternehmens. Mittels des Programms Ein Buch in Ihrem Namen werden die zehn Bibliotheken ca. 700 Bücher mit einem Kaufwert von ca. 1 Millionen US Dollar erhalten. Tony McSean, Direktor für Bibliotheks-Beziehungen bei Elsevier, stellt fest: "Viele unserer Textbücher und Referenz-Arbeiten bilden das wissenschaftliche Fundament im wissenschaftlichen, technologischen und medizinischen Bereich. Daher war die Einladung an unsere Mitarbeiter, eine Empfänger-Bibliothek aus zu wählen ein wundervoller Weg, jeden ganz persönlich in die gemeinsame Verpflichtung gegenüber den wissenschaftlichen, technologischen und medizinischen Gemeinschaften in den Ländern mit dem grössten Bedarf zu involvieren. Das Programm bringt es auch ganz klar auf den Punkt, dass gute Bücher ein Schlüsselelement beim Aufbau von Kapazitäten sind: Bücher besitzen einen enormen Wert für zukünftige Wissenschaftler, Ingenieure und Gesundheits-Spezialisten. Praktisch ausgedrückt: das Programm wird für einen positiven Unterschied bei einigen stark unterbestückten Bibliotheken sorgen." Professor Lenny Rhine von der University of Florida Health Sciences Libraries, einer der Experten, der Elsevier bei der Auswahl der Bibliotheken beraten hat, meint zu dem Programm: "Diese Spende repräsentiert eine enorme Bereicherung für die individuellen Kollektionen dieser Bibliotheken. Es ist gut zu wissen, dass diese Bücher hart arbeiten werden, sobald sie im Regal aufgestellt wurden - die Fakultäten und Studenten werden sehr schnell beginnen, die neuen Ressourcen sinnvoll zu nutzen." Die zehn bedachten Bibliotheken befinden sich in Afrika, Südamerika und Asien. Im Einzelnen: die Library of the Sciences of the University of Sierra Leone; die Library of the Muhimbili University College of Health Sciences of the University of Dar es Salaam, Tanzania; die Library of the College of Medicine of the University of Malawi; und die Libraries of the University of Zambia, Universitexcubed du Mali, Universidade Eduardo Mondlane, Mozambique; Makerere University, Uganda; Universidad San Francisco de Quito, Ecuador; Universidad Francisco Marroquin, Guatemala; und das National Centre for Scientific and Technological Information (NACESTI), Vietnam. "Für einige Zeit litt unsere Universität unter einem Mangel an Lese- und Referenz-Material," erzählt Dr. Alli Mcharazo, Chef-Bibliothekar an der Muhimbili University College of Health Sciences (MUCHS), University of Dar es Salaam in Tannsania. "Ich bin überglücklich, dass Elsevier diese medizinischen und Gesundheits-Bücher für unsere Bibliothek spendet." Jede Empfänger-Bibliothek erhält eine Basiszusammenstellung von Büchern, die wesentliche Titel von Elsevier repräsentieren. Zu den Titeln, unter Anderem die bekanntesten und einflussreichsten, die gegenwärtig von Elsevier veröffentlicht werden, gehören wesentliche Text- und Referenz-Bücher in den Disziplinen Medizin, Krankenpflege, verwandte Gesundheitsbereiche, Biowissenschaften, Geowissenschaften, Landwirtschaft und andere. Zu den spezifischen Beispielen zählen Gray's Anatomy, Dorland's Illustrated Medical Dictionary, Essential Medical Physiology, Cecil Essentials of Medicine, Mosby's Medical, Nursing and Allied Health Dictionary, The Vaccine Book, Fundamentals of Neuroscience und Myles' Textbook for Midwives, neben vielen anderen. Elsevier hat weitere signifikante Beiträge geleistet, um sicher zu stellen, dass Universitäten in aufstrebenden Ländern Zugriff auf von Experten begutachteter Forschung haben. Durch HINARI (Health InterNetwork Access to Research Initiative), einem Programm der Weltgesundheits-Organisation (WHO) der Vereinten Nationen, bietet Elsevier Institutionen in Entwicklungsländern freien Zugriff auf wissenschaftliche Journale aus den wichtigsten Gesundheitsbereichen. Ebenso bietet Elsevier mit AGORA (Access to Global Online Research in Agriculture), angeboten durch die U.N. Food and Agricultural Organization, Studenten, Forschern und Akademikern in Entwicklungsländern freien Zugriff auf wissenschaftliche Informationen. Lesen Sie mehr über Elsevier, den grandiosen Geburtstag des Unternehmens und das Programm A Book in Your Name unter www.Elsevier.com/425-125. Über Elsevier Elsevier ist ein weltweit führender Verlag für wissenschaftliche, technische und medizinische Informations-Produkte und -Dienste. Mittels partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den globalen wissenschaftlichen und gesundheitsbezogenen Gemeinschaften, veröffentlichen die 7.000 Elsevier Mitarbeiter in weltweit 74 Büros mehr als 1.800 Journale und 2.200 neue Bücher pro Jahr; dazu kommen noch eine Suite von innovativen elektronischen Produkten wie ScienceDirect, MD Consult, Scopus, bibliographische Datenbanken und Online Referenz-Arbeiten. Elsevier ist ein globales Unternehmen mit Hauptsitz in Amsterdam, Niederlande, und hat Büros weltweit. Elsevier ist Teil der Reed Elsevier Group plc, einem weltweit führenden Verlag und Informations-Anbieter. Mit dem Arbeitsgebiet in Wissenschaft und Medizin, Recht, Erziehung und Business-to-Business-Sektoren, bietet Reed Elsevier hochwertige und flexible Informations-Lösungen für Benutzer, wobei sich der Schwerpunkt immer mehr auf das Internet als Auslieferungs-Medium verlagert. Reed Elsevier's Ticker-Symbole sind REN (Euronext Amsterdam), REL (London Stock Exchange), RUK und ENL (New York Stock Exchange). Als eines der weltgrössten Medien-Unternehmen glaubt Reed Elsevier an das Festlegen von Werten und Standards bei allem was wir tun und daran, unsere Leistung an diesen Werten und Standards zu messen. Besuchen Sie www.reedelsevier.com für weitere Informationen über unsere Corporate Social Responsibility Agenda. ots Originaltext: Elsevier B.V. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Marike Westra, marike.westra@Elsevier.com, Tel: +31-20-485-2736, Karlyn Messinger, k.messinger@elsevier.com, Tel: +1-215-238-2216

Das könnte Sie auch interessieren: