Edwards Lifesciences Corporation

Edwards gibt Markteinführung von GeoForm, einer neuen Mitralklappen-Rekonstruktionsbehandlung, bekannt

    Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - Edwards Lifesciences Corporation (NYSE: EW), auf dem Gebiet der Herzklappentechnologie weltweit führend, gab die Markteinführung in Europa und den USA einer neuen Behandlungsform zur Mitralklappen-Rekonstruktion bekannt. Sie wurde entwickelt, um die undichte Mitralklappe von Patienten zu behandeln, die unter kongestiver Herzinsuffizienz leiden. Die GeoForm-Ringplastik von Edwards weist eine einmalige dreidimensionale Formgebung auf und hat sich bei der Behandlung der durch Kardiomyopathie bedingten Mitralklappen-Regurgitation als erfolgreich erwiesen und verbessert die Funktion des linken Ventrikels. Diese Ergebnisse wurden heute auf der Jahrestagung der European Association for Cardio-thoracic Surgery (EACTS) vorgestellt. Kardiomyopathie ist eine weitverbreitete Form kongestiver Herzinsuffizienz und betrifft jährlich Zehntausende von Personen.

    In seiner Präsentation mit dem Titel "GeoForm: A New Valvular Solution for a Ventricular Problem", stellte Dr. Steven F. Bolling, Professor für Chirurgie und Leiter der Mitralklappen-Klinik der medizinischen Fakultät der Universität von Michigan, die Ergebnisse einer prospektiven Studie mit 16 Patienten mit kongestiver Herzinsuffizienz vor, die alle infolge einer Deformation des linken Ventrikels unter Mitralklappen-Regurgitation litten. Sechs Monate nach der chirurgischen Mitralklappen-Rekonstruktion mithilfe der GeoForm-Ringplastik, war die Mitralklappen-Regurgitation, bzw. der durch die Undichtigkeit verursachte Blutrückfluss beseitigt und der linke Ventrikel hatte seine ursprüngliche Form wieder angenommen.

    Edwards Lifesciences entwickelte den GeoForm-Ring zusammen mit Prof. Ottavio M. Alfieri vom St. Raffaele Krankenhaus in Mailand, Italien, und Dr. Bolling.

    "Auch wenn es erste, frühe Resultate sind, zeigen sie doch bei Patienten, die unter schwerer Mitralklappen-Regurgitation und Linksventrikel-Dysfunktion leiden, ein hervorragendes Ergebnis", sagte Dr. Bolling. "Wir sind der Meinung, dass dieser Herzklappen-Rekonstruktionsring dazu beitragen wird, den Kreisprozess von Mitralklappen-Regurgitation und Deformation des linken Ventrikels, der durch bestimmte Formen kongestiver Herzinsuffizienz verursacht werden kann, zu durchbrechen."

    "Der GeoForm-Rekonstruktionsring von Edwards ist für den Chirurgen bei der Behandlung von Patienten mit Mitralklappen-Regurgitation eine einzigartige Alternative", sagte Patrick Verguet, Corporate Vice President Europa von Edwards. "Edwards Lifesciences investiert mehr in die Herzklappen-Behandlung, -Forschung und -Entwicklung als jedes andere Unternehmen, was sich als besonders lohnend erweist, wenn unsere Zusammenarbeit mit Kliniken weltweit zu so positiven Ergebnissen, wie den GeoForm-Ring, führt. Wir sind davon überzeugt, dass dieser neue Ring eine wichtige Bereicherung unseres umfassenden Portfolios von erkrankungsspezifischen Herzklappen-Rekonstruktionstherapien darstellt und zum Ausbau unserer führenden Position auf diesem Gebiet beitragen wird".

    Mitralklappen-Regurgitation hat ernste Folgen

    Nach Angaben der American Heart Association leiden in den Vereinigten Staaten nahezu fünf Millionen Menschen an kongestiver Herzinsuffizienz, wobei ca. eine von fünf Personen im Alter von 40 Jahren und darüber die Krankheit im Laufe des Lebens entwickeln wird. Einige der Patienten entwickeln eine Kardiomyopathie, eine Schwächung des Herzmuskels, die zur Deformation und Erweiterung des linken Ventrikels führt sodass das Mitralklappensegel nicht mehr richtig schliesst und ein Blutrückfluss im Herzen entsteht. Wie aus einer 1998 im Journal of Thoracic and Cardiovascular Surgery veröffentlichten Studie von Dr. Bolling hervorgeht, kann sich der Zustand des Patienten verschlechtern und die Wahrscheinlichkeit für ein Herzversagen nimmt zu, wenn man eine beginnende Mitralklappen-Regurgitation nicht durch die Behandlung der undichten Herzklappe unter Kontrolle bringt.

    Aus einem Anfang des Jahres im New England Journal of Medicine veröffentlichten Artikel folgt auch, dass Patienten mit schwerer Mitralklappen-Regurgitation ein fünfmal höheres Risiko eingehen, an einem Herzleiden zu sterben und ein sechsmal höhere Risiko als ein gesunder Mensch haben, eine Herzinsuffizienz oder eine andere schwere Herzerkrankung zu entwickeln. Dr. Maurice Enriquez-Sarano, Professor für Medizin an der Mayo Klinik und Leiter der Klinik für Herzklappenerkrankungen an der Mayo Klinik sowie führender Autor der Studie, schätzt, dass von den ca. 2,7 Millionen Amerikanern mit merklicher Mitralklappen-Undichtigkeit ca. 600.000 eventuell für einen frühzeitigen Eingriff, wie z.B. eine chirurgische Herzklappen-Rekonstruktion, in Frage kämen.

    "Die Ergebnisse bestätigen, wovon wir schon immer überzeugt waren: einer grossen, unbehandelten Population von Herzklappen-Patienten könnte durch eine frühzeitige Herzklappen-Rekonstruktion geholfen werden", sagte Anita B. Bessler, Corporate Vice President of Global Franchise Management bei Edwards. "Das ist auch der Grund, warum wir uns weiterhin so stark für die Pionierarbeit auf dem Gebiet innovativer Herzklappenbehandlungen, speziell für die grosse Gruppe unbehandelter Patienten, engagieren".

    Informationen zu Edwards Lifesciences

    Edwards Lifesciences spielt eine führende Rolle in der Therapie von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, ist die Nummer Eins auf dem Gebiet der Herzklappenprothesen und weltweit führender Anbieter von hämodynamischen Überwachungssystemen. Der Hauptsitz von Edwards befindet sich in Irvine, Kalifornien. Der Tätigkeitsschwerpunkt des Unternehmens liegt auf speziellen Herz- Kreislaufgeschäftsfeldern wie z.B. Herzklappenerkrankungen, periphere arterielle Verschlusskrankheit und Notfallmedizin. Zu den internationalen Marken des Unternehmens, die in ca. 100 Ländern vertrieben werden, gehören Carpentier-Edwards, Cosgrove-Edwards, Fogarty, LifeStent, PERIMOUNT und Swan-Ganz. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie im Internet unter http://www.edwards.com .

    Edwards und GeoForm sind Markenzeichen von Edwards Lifesciences Corporation. Edwards Lifesciences, Carpentier-Edwards, Cosgrove-Edwards, Fogarty, PERIMOUNT und Swan-Ganz sind im US-amerikanischen Patent and Trademark Office eingetragene Warenzeichen der Edwards Lifesciences Corporation. LifeStent ist ein im US-amerikanischen Patent and Trademark Office eingetragene Warenzeichen.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsweisende Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten ausgesetzt sind, u.a. die Erwartung, dass der GeoFormring von Edwards breite Akzeptanz findet und die Führungsrolle des Unternehmens auf dem Gebiet der Mitralklappen-Rekonstruktion weiter auszubauen hilft, dass die Produkte von Edwards einer grossen, bisher unbehandelten, Population von Herzklappen-Patienten helfen werden sowie weitere Risiken, die in den Einreichungen des Unternehmens bei der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission im Einzelnen erörtert werden. Diese zukunftsweisenden Aussagen beruhen auf den Einschätzungen und Annahmen der Unternehmensführung, die trotz der inhärenten Unsicherheit und beschränkten Prognostizierbarkeit als angemessen angesehen werden. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den Prognosen abweichen.

    Website: http://www.Edwards.com

ots Originaltext: Edwards Lifesciences Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Barry R. Liden, Tel.: +1-949-250-5070 bzw. für Investoren: David K.
Erickson, Tel.: +1-949-250-6826, beide bei Edwards Lifesciences
Corporation



Weitere Meldungen: Edwards Lifesciences Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: