Merck Serono

Merck Serono und das Wissenschaftliche Institut San Raffaele starten Zusammenarbeit auf dem Gebiet der neurodegenerativen Erkrankungen

    Genf (ots/PRNewswire) - Merck Serono, eine Sparte der Merck KGaA, Darmstadt, Deutschland, gab heute eine strategische Zusammenarbeit mit dem Institut für experimentelle Neurologie (INSpe) und der Abteilung für Neurologie des Wissenschaftlichen Instituts San Raffaele (Mailand, Italien) bekannt. Ziel ist, Projekte in der klinischen Forschung im Bereich Multiple Sklerose und neurodegenerative Erkrankungen weiter zu entwickeln.

    Diese Zusammenarbeit folgt auf erste, bis in das Jahr 2004 zurückgehende Vereinbarungen und setzt die Partnerschaft zwischen den beiden Parteien für drei Jahre fort. Die Vereinbarung unterstützt die wissenschaftliche Grundlagenforschung am INSpe mit dem Ziel, das Verständnis der multiplen Sklerose zu fördern. Sie bietet die Möglichkeit, auf der Grundlage sich ergänzender Fähigkeiten und Kompetenzen neue Behandlungsmöglich­keiten für neurodegenerative Erkrankungen voranzubringen. Das Wissenschaftliche Institut San Raffaele wird sein Know-how und seine Modelle zur Verfügung stellen, um die Wirksamkeit der von Merck Serono entwickelten Substanzen in präklinischen und klinischen Studien an Patienten zu untersuchen. Darüber hinaus wird Merck Serono Mittel zur Unterstützung laufender Doktorandenprogramme in diesem Forschungsgebiet bereit stellen.

    "Wir freuen uns über die Möglichkeit, mit dem Wissenschaftlichen Institut San Raffaele und seinem Expertenteam weiter zusammenarbeiten zu können, was unsere Anstrengungen in der Entwicklung medizinischer Technologien und Modelle für die Klinik auf der Grundlage von Erkenntnissen aus der Grundlagenforschung unterstützt", erklärte Dr. Bernhard Kirschbaum, Leiter der weltweiten Forschung und Entwicklung bei Merck Serono. "Diese Zusammenarbeit unterstreicht unser Engagement, unser Netzwerk von Allianzen mit klinischen Forschungseinrichtungen weiter auszubauen, um einen ständigen Zustrom an Innovationen in unsere Organisation zu gewährleisten."

    Professor Giancarlo Comi, Direktor des Instituts für Experimentelle Neurologie (INSpe) und der neurologischen Abteilung am Wissenschaftlichen Institut San Raffaele, führte aus: "Das Institut für Experimentelle Neurologie (INSpe) wurde gegründet, um innovative Therapien für entzündliche und neurodegenerative Erkrankungen des zentralen Nervensystems zu entwickeln. Diese Vereinbarung stellt eine positive und produktive Zusammenarbeit auf eine breitere Basis und eröffnet grossartige Möglichkeiten, die sich aus den sich ergänzenden Fähigkeiten der beiden Vertragspartner ergeben. Es ist unsere Absicht, die Forschung bis zur klinischen Entwicklung zu beschleunigen um unseren Patienten die fortschrittlichsten Therapieoptionen anbieten zu können."

    Merck Serono  

    Merck Serono ist die Sparte für Biopharmazeutika der Merck KGaA, Darmstadt, Deutschland, einem weltweit tätigen Pharma- und Chemieunternehmen. Merck Serono mit Hauptsitz in Genf, Schweiz, entdeckt, entwickelt, produziert und vermarktet verschreibungspflichtige Medikamente chemischen und biologischen Ursprungs in Indikationsbereichen mit hohem Spezialisierungsgrad. In den Vereinigten Staaten und in Kanada handelt EMD Serono durch rechtlich selbstständige Tochtergesellschaften.

    Merck Serono verfügt über führende Marken, die Patienten bei Krebs (Erbitux(R), Cetuximab), Multipler Sklerose (Rebif(R), Interferon beta-1a), Unfruchtbarkeit (Gonal-f(R), Follitropin alfa), endokrinen und metabolischen Erkrankungen (Saizen(R) und Serostim(R), Somatropin), (Kuvan(R), Sapropterindihydrochlorid) sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Glucophage(R), Metformin; Concor(R), Bisoprolol; Euthyrox(R), Levothyroxin) zugute kommen. Nicht alle Produkte sind auf allen Märkten erhältlich.

    Mit jährlichen F&E-Aufwendungen in Höhe von mehr als 1 Milliarde Euro engagieren wir uns für den Ausbau unseres Geschäfts in speziellen fachärztlichen Therapiegebieten wie neurodegenerativen Erkrankungen, Onkologie, Fruchtbarkeit und Endokrinologie, aber auch in neuen Therapiegebieten, die sich potenziell aus unserer Forschung und Entwicklung im Bereich Rheumatologie ergeben können.

    Merck  

    Merck ist ein weltweit tätiges Pharma- und Chemieunternehmen mit Gesamterlösen von 7,7 Mrd. EUR im Jahr 2009, einer Geschichte, die 1668 begann, und einer Zukunft, die rund 40.000 Mitarbeiter (einschliesslich Merck Millipore) in 64 Ländern gestalten. Innovationen unternehmerisch denkender und handelnder Mitarbeiter charakterisieren den Erfolg. Merck bündelt die operativen Tätigkeiten unter dem Dach der Merck KGaA, an der die Familie Merck mittelbar zu rund 70 Prozent und freie Aktionäre zu rund 30 Prozent beteiligt sind. Die einstige US-Tochtergesellschaft Merck & Co. ist seit 1917 ein von der Merck-Gruppe vollständig unabhängiges Unternehmen.

    Weitere Informationen finden Sie unter http://www.merckserono.com oder http://www.merck.de

ots Originaltext: Merck Serono GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Merck Serono S.A. - Genf, Media Relations, Tel:
+41-22-414-36-00



Weitere Meldungen: Merck Serono

Das könnte Sie auch interessieren: