Merck Serono

Merck Serono: Neue Präsentationsform von Cyanokit(R) erhält Zulassung in Europa

Genf, Schweiz (ots/PRNewswire) - Merck Serono, eine Sparte der Merck KGaA, Darmstadt, Deutschland, gab heute bekannt, dass die neue Präsentationsform von Cyanokit(R) mit 5 g (Hydroxocobalamin) die Zulassung der Europäischen Kommission erhalten hat. Cyanokit(R) ist momentan in einem Set mit zwei Ampullen à 2,5 g als Anfangsdosis erhältlich, die ingesamt 5 g Hydroxocobalamin enthält. Die neue Präsentationsform enthält die Anfangsdosis von 5 g Hydroxocobalamin in einer einzigen Ampulle. Cyanokit(R) ist für die Behandlung erwiesener oder vermuteter Zyanidvergiftung zugelassen. Das Medikament wird üblicherweise von Feuerwehr und anderen Rettungskräften bei Notfällen oder in der Notaufnahme im Krankenhaus verabreicht. Es muss zusammen mit einer geeigneten Dekontamination oder anderen unterstützenden Massnahmen angewendet werden. "Bei einem Brand ist die sofortige Durchführung einer notfallmedizinischen Behandlung entscheidend für die Überlebenschancen der Opfer einer Rauchgasvergiftung", erklärte Dr. Bernhard Kirschbaum, Leiter der Forschung und Entwicklung bei Merck Serono. "Wir sind davon überzeugt, dass der vereinfachte Prozess der Rekonstitution und Verabreichung eine wesentliche Verbesserung bedeutet, die ein schnelles Handeln nach einer Zyanidvergiftung ermöglicht - ein lebenswichtiger Vorteil, insbesondere wenn mehrere Opfer zu behandeln sind." Eine Zyanidvergiftung entsteht üblicherweise durch das Einatmen von Rauch aus brennenden synthetischen Mischungen oder natürlichen Materialien wie Baumwolle oder Papier in einem geschlossenen Raum. Weitere Ursachen können die versehentliche oder absichtliche Einnahme, Kontakt bei Industrieunfällen oder terroristische Anschläge mit Zyanid sein. In Europa wird Cyanokit(R) von Merck Serono vermarktet, mit Ausnahme der Niederlanden, Irland, Grossbritannien, den Nordischen und Baltischen Staaten wo der Partner Swedish Orphan Biovitrum der Produkt vertreibt. In den USA befindet sich ein Zulassungsantrag für die neue Präsentationsform von Cyanokit(R), eine sogenannte Supplemental New Drug Application' (sNDA) derzeit in der behördlichen Überprüfung durch die Gesundheitsbehörde Food and Drug Administration (FDA). Cyanokit(R) Der Wirkstoff in Cyanokit(R), Hydroxocobalamin, ist eine Vorstufe von Vitamin B12. Hydroxocobalamin wirkt durch direkte Bindung an die Zyanid-Ionen. Dabei ensteht Cyanocobalamin, eine natürliche Form von Vitamin B12, die über den Urin ausgeschieden wird. Vorteile dieses Ansatzes liegen darin, dass kein Methämoglobin gebildet wird und die Fähigkeit zum Sauerstofftransport im Blut des Opfers nicht vermindert wird. Aus diesem Grund ist Cyanokit(R) für den Einsatz bei Patienten geeignet, die Rauchgas eingeatmet haben. Zu den bei klinischen Studien am häufigsten beobachteten vorübergehend feststellbaren Nebenwirkungen gehören: rötliche Verfärbung von Haut, Schleimhäuten und Urin, Hautausschlag, erhöhter Blutdruck, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Kopfschmerzen, eine verringerte Anzahl weisser Blutkörperchen sowie Reaktionen an der Einstichstelle. Auch allergische Reaktionen wurden beobachtet. Der Einsatz könnte einige klinische Laborwerte beeinflussen. Die Anfangsdosis für Cyanokit(R) bei Erwachsenen liegt bei 5 g, die als intravenöse Infusion zu verabreichen ist. Abhängig von der Schwere der Vergiftung und der klinischen Reaktion kann eine zweite Dosis von 5 g bis zu einer Gesamtdosis von 10 g verabreicht werden. Merck Serono Merck Serono ist die Sparte für innovative verschreibungspflichtige Medikamente der Merck KGaA, Darmstadt, Deutschland, einem weltweit tätigen Pharma- und Chemieunternehmen. Merck Serono mit Hauptsitz in Genf, Schweiz, entdeckt, entwickelt, produziert und vermarktet innovative kleine Moleküle und Biopharmazeutika, um Patienten mit ungedecktem medizinischem Bedarf zu helfen. In den Vereinigten Staaten und in Kanada handelt EMD Serono durch rechtlich selbstständige Tochtergesellschaften. Merck Serono verfügt über führende Marken, die Patienten bei Krebs (Erbitux(R), Cetuximab), Multipler Sklerose (Rebif(R), Interferon beta-1a), Unfruchtbarkeit (Gonal-f(R), Follitropin alfa), endokrinen und metabolischen Erkrankungen (Saizen(R) und Serostim(R), Somatropin), (Kuvan(R), Sapropterindihydrochlorid) sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Glucophage(R), Metformin; Concor(R), Bisoprolol; Euthyrox(R), Levothyroxin) zugute kommen. Nicht alle Produkte sind auf allen Märkten erhältlich. Mit jährlichen F&E-Aufwendungen in Höhe von mehr als 1 Milliarde Euro engagieren wir uns für den Ausbau unseres Geschäfts in Therapiegebieten mit hohem Spezialisierungsgrad wie Neurodegenerativen Erkrankungen, Onkologie, Fruchtbarkeit und Endokrinologie, aber auch in neuen Therapiegebieten, die sich potenziell aus unserer Forschung und Entwicklung im Bereich der Autoimmun- und Entzündungserkrankungen ergeben können. Merck Merck ist ein weltweit tätiges Pharma- und Chemieunternehmen mit Gesamterlösen von 7,7 Mrd EUR im Jahr 2009, einer Geschichte, die 1668 begann, und einer Zukunft, die rund 33.600 Mitarbeiter in 64 Ländern gestalten. Innovationen unternehmerisch denkender und handelnder Mitarbeiter charakterisieren den Erfolg. Merck bündelt die operativen Tätigkeiten unter dem Dach der Merck KGaA, an der die Familie Merck mittelbar zu rund 70 Prozent und freie Aktionäre zu rund 30 Prozent beteiligt sind. 1917 wurde die einstige US-Tochtergesellschaft Merck & Co. enteignet und ist seitdem ein von der Merck-Gruppe vollständig unabhängiges Unternehmen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.merckserono.com oder http://www.merck.de ots Originaltext: Merck Serono GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Merck Serono S.A. - Genf, 9 Chemin des Mines, 1202 Genf, Schweiz,Media relations, Tel: +41-22-414-36-00

Das könnte Sie auch interessieren: