Merck Serono

Internationale Woche der Schilddrüsengesundheit 2010 mit Schwerpunkt Schilddrüsenfunktionsstörungen und Schwangerschaft

Genf, May 25, 2010 (ots/PRNewswire) - Merck Serono, eine Sparte der Merck KGaA, Darmstadt, Deutschland, gab heute bekannt, dass das Unternehmen im Rahmen der zweiten Internationalen Woche der Schilddrüsengesundheit 2010 eine Informationskampagne zum Schwerpunkt Schilddrüsenfunktionsstörungen und Schwangerschaft unterstützen wird. Vom 25. bis 30. Mai 2010 werden das Unternehmen und seine weltweiten Tochtergesellschaften Aktivitäten zur Weiterbildung und Veranstaltungen zur Information der Öffentlichkeit organisieren. Während der Schwangerschaft können die Veränderungen im Körper und im Hormonhaushalt die Funktion der Schilddrüse beeinflussen und bei Frauen mit erhöhtem Risiko die Entwicklung von vorübergehenden oder anhaltenden Schilddrüsenfunktionsstörungen auslösen. Eine unkontrollierte Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse mütterlicherseits sowie Jodmangel können zu Komplikationen während der Schwangerschaft und bei der Entbindung führen und möglicherweise die Entwicklung des Fetus im Mutterleib beeinträchtigen. Wie sich in einer unlängst durchgeführten europäischen Studie[1] mit über 1.700 Frauen im Alter zwischen 18 und 44 Jahren aus fünf europäischen Ländern[2] zeigte, besteht ein erhebliches Wissensdefizit im Hinblick auf die wichtige Rolle, die der Schilddrüse in der Schwangerschaft zukommt. 58% der Befragten waren die möglichen Risiken einer nicht behandelten Schilddrüsenfunktionsstörung während der Schwangerschaft unbekannt. "Funktionsstörungen der Schilddrüse können die Lebensqualität von Patienten in hohem Masse beeinflussen. Oft werden sie jedoch nicht erkannt, weil die typischen Symptome insbesondere während der Schwangerschaft nicht richtig gedeutet werden, da diese leicht mit den physischen und emotionalen Veränderungen, die mit der Schwangerschaft in Verbindung gebracht werden, verwechselt werden können. Für Patientinnen mit nicht diagnostizierter Erkrankung, die schwanger werden und nicht die richtige Behandlung erhalten, besteht ein erhebliches Risiko für ihre eigene Gesundheit und die ihres Babys ", erklärte Dr. Bernhard Kirschbaum, Leiter der Forschung und Entwicklung bei Merck Serono. "Merck Serono freut sich, medizinischem Fachpersonal und Patienten nun im zweiten Jahr mittels dieser weltweiten Informationskampagne seine Unterstützung anbieten zu können." Die beiden am häufigsten auftretenden Schilddrüsenfunktionsstörungen sind die Unterfunktion der Schilddrüse (Hypothyreose), bei der der Körper zu wenig Schilddrüsenhormon produziert, sowie die Überfunktion der Schilddrüse (Hyperhtyreose), bei der der Körper zu viel Schilddrüsenhormon produziert. Schilddrüsenfunktionsstörungen können von medizinischen Fachkräften mittels eines Bluttests erkannt und mit oral einzunehmenden Medikamenten behandelt werden. In schweren Fällen einer Schilddrüsenüberfunktion kann die Therapie auch Bestrahlungen oder eine Operation umfassen. Die Internationale Woche der Schilddrüsengesundheit ist eine Kampagne, die von Merck Serono in Zusammenarbeit mit der Internationalen Schilddrüsenvereinigung (Thyroid Federation International) unterstützt wird und von der Europäischen Schilddrüsenvereinigung (European Thyroid Association), der Lateinamerikanischen Schilddrüsengesellschaft (Latin American Thyroid Society) und der Chinesischen Gesellschaft für Endokrinologie (Chinese Society of Endocrinology) mit getragen wird. Die erste Internationale Woche der Schilddrüsengesundheit wurde im Jahr 2009 in über 30 Ländern in Kooperation mit lokalen Patientenorganisationen und Angehörigen der medizinischen Berufe vor Ort erfolgreich durchgeführt. Weitere Informationen zu Funktionsstörungen der Schilddrüse und Schwangerschaft finden Sie unter: http://www.thyroidweek.com Merck Serono Merck Serono ist die Sparte für innovative verschreibungspflichtige Medikamente der Merck KGaA, Darmstadt, Deutschland, einem weltweit tätigen Pharma- und Chemieunternehmen. Merck Serono mit Hauptsitz in Genf, Schweiz, entdeckt, entwickelt, produziert und vermarktet innovative kleine Moleküle und Biopharmazeutika, um Patienten mit ungedecktem medizinischem Bedarf zu helfen. In den Vereinigten Staaten und in Kanada handelt EMD Serono durch rechtlich selbstständige Tochtergesellschaften. Merck Serono verfügt über führende Marken, die Patienten bei Krebs (Erbitux(R), Cetuximab), Multipler Sklerose (Rebif(R), Interferon beta-1a), Unfruchtbarkeit (Gonal-f(R), Follitropin alfa), endokrinen und metabolischen Erkrankungen (Saizen(R) und Serostim(R), Somatropin), (Kuvan(R), Sapropterindihydrochlorid) sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Glucophage(R), Metformin; Concor(R), Bisoprolol; Euthyrox(R), Levothyroxin) zugute kommen. Nicht alle Produkte sind auf allen Märkten erhältlich. Mit jährlichen F&E-Aufwendungen in Höhe von mehr als 1 Milliarde Euro engagieren wir uns für den Ausbau unseres Geschäfts in Therapiegebieten mit hohem Spezialisierungsgrad wie Neurodegenerativen Erkrankungen, Onkologie, Fruchtbarkeit und Endokrinologie, aber auch in neuen Therapiegebieten, die sich potenziell aus unserer Forschung und Entwicklung im Bereich der Autoimmun- und Entzündungserkrankungen ergeben können. Merck Merck ist ein weltweit tätiges Pharma- und Chemieunternehmen mit Gesamterlösen von 7,7 Mrd EUR im Jahr 2009, einer Geschichte, die 1668 begann, und einer Zukunft, die rund 33.600 Mitarbeiter in 64 Ländern gestalten. Innovationen unternehmerisch denkender und handelnder Mitarbeiter charakterisieren den Erfolg. Merck bündelt die operativen Tätigkeiten unter dem Dach der Merck KGaA, an der die Familie Merck mittelbar zu rund 70 Prozent und freie Aktionäre zu rund 30 Prozent beteiligt sind. 1917 wurde die einstige US-Tochtergesellschaft Merck & Co. enteignet und ist seitdem ein von der Merck-Gruppe vollständig unabhängiges Unternehmen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.merckserono.com oder http://www.merck.de [1] TNS Omnibus Survey, durchgeführt im März 2010 [2] Deutschland, Frankreich, Polen, Spanien und Österreich ots Originaltext: Merck Serono GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Merck Serono S.A. - Genf, 9 Chemin des Mines, 1202 Genf, Schweiz,Media Relations, Tel: +41-22-414-36-00

Das könnte Sie auch interessieren: