Merck Serono

Merck Serono und Apitope geben Lizenzvereinbarung über neuartige Peptid-Therapeutika zur Behandlung der Multiplen Sklerose bekannt

    Genf, Schweiz (ots/PRNewswire) -

    - Merck Serono und Apitope werden bei Entwicklung und Vermarktung von ATX-MS-1467 zusammenarbeiten, einem Peptid-Therapeutikum von Apitope für die Behandlung der MS

    Merck Serono, eine Sparte der Merck KGaA, Darmstadt, Deutschland, gab heute die Unterzeichnung einer Forschungs-, Entwicklungs- und Vermarktungsvereinbarung mit Apitope Technology (Bristol) Ltd., einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Apitope International NV, bekannt. Im Rahmen dieser Vereinbarung gewährt Apitope Merck Serono die weltweiten Exklusivrechte zur Entwicklung und Vermarktung seines Produkts ATX-MS-1467. Mit diesem Peptid-Therapeutikum wurde bereits eine erste klinische Studie bei Patienten mit Multipler Sklerose (MS) abgeschlossen. Es ruft in den körpereigenen T-Zellen immunologische Toleranz gegenüber solchen Autoantigenen hervor, die eine Schlüsselrolle bei der Entstehung von MS spielen.

    ATX-MS-1467 ist ein neuartiges Therapeutikum auf Peptidbasis, das mit der firmeneigenen Technologie-Plattform von Apitope entwickelt wurde. Im Rahmen der Vereinbarung wird Apitope eine Vorauszahlung erhalten und zunächst für die weitere Entwicklung von ATX-MS-1467 verantwortlich sein, während Merck Serono die dabei anfallenden Kosten übernimmt. Mit Beginn von klinischen Studien der Phase II wird Merck Serono für sämtliche Entwicklungsaktivitäten verantwortlich sein. Merck Serono wird ausserdem projektgebundene Forschungsarbeiten von Apitope zu anderen neuartigen therapeutischen Peptiden für die Behandlung der MS finanzieren.

    Im Rahmen der Vereinbarung könnte Apitope insgesamt bis zu 154 Mio EUR aus der Vorauszahlung und in Form von Meilensteinzahlungen für Entwicklung und Vermarktung erhalten. Zusätzlich hat das Unternehmen Anspruch auf Lizenzzahlungen auf den Nettoumsatz der aus dieser Zusammenarbeit entstehenden Produkte.

    "Diese Partnerschaft mit Apitope stärkt unsere führende Position bei innovativen Ansätzen in Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Multiplen Sklerose", sagte Bernhard Kirschbaum, Leiter Forschung und Entwicklung bei Merck Serono. "ATX-MS-1467 stellt einen neuen, zielgerichteten Ansatz dar und könnte aufgrund seiner neuartigen Wirkungsweise möglicherweise die gegenwärtig verfügbaren MS-Medikamente ergänzen. Mit der Anwendung unseres bereits bisher verfolgten Ansatzes einer stratifizierten, also auf bestimmte Patientengruppen zugeschnittenen, Medizin werden wir überdies jene MS-Patienten identifizieren können, die am meisten von dieser Behandlungsmöglichkeit profitieren würden."

    "Wir freuen uns sehr darüber, dass wir für ATX-MS-1467 ein bedeutendes Pharmaunternehmen wie Merck Serono als Partner gefunden haben mit umfangreicher Erfahrung und einer führenden Position bei der Entwicklung von Medikamenten für Multiple Sklerose", sagte Keith Martin, CEO von Apitope. "Wir sehen diese Zusammenarbeit als Bestätigung der Fähigkeit von Apitope, vollkommen neuartige Wirkstoffkandidaten für Autoimmunkrankheiten zu entwickeln. Wir werden weiter am Aufbau unserer firmeneigenen Diagnostikplattform für MS arbeiten und freuen uns darauf, die Entwicklung von ATX-MS-1467 gemeinsam mit Merck Serono voranzutreiben."

    ATX-MS-1467 besteht aus vier kurzen Peptiden, die vom Myelin-basischen Protein (myelin basic protein, MBP) abgeleitet sind, einem der wichtigsten Autoantigene bei MS. Es wurde speziell für die Anwendung bei bis zu 70% der MS-Patienten entwickelt, die ein besonderes genetisches Profil aufweisen.

    Multiple Sklerose

    Multiple Sklerose (MS) ist eine chronische, entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems und die häufigste nicht-traumatische neurologische Erkrankung bei jungen Erwachsenen. Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation WHO zufolge leiden weltweit bis zu 2,5 Millionen Menschen an MS. Die Symptome können unterschiedlich sein, wobei vor allem Sehstörungen, Taubheit oder Kribbeln in den Gliedmassen sowie körperliche Schwächung und Koordinationsstörungen auftreten. Am weitesten verbreitet ist die schubförmig verlaufende MS.

    Merck Serono und Multiple Sklerose

    Merck Serono ist mit Rebif(R) (Interferon beta-1a), einem krankheitsmodifizierenden Arzneimittel zur Behandlung der schubförmigen MS, das in mehr als 80 Ländern registriert ist, eines der marktführenden Unternehmen auf dem Gebiet der MS. Die vollständigen Verschreibungsinformationen erhalten Sie entweder direkt bei Merck Serono oder über die Website des Unternehmens. Weitere Therapieoptionen befinden sich bei Merck Serono in der Entwicklung, darunter Cladribin-Tabletten, derzeit in Phase III und möglicherweise die erste oral zu verabreichende Therapie der MS, sowie verschiedene Produkte in frühen Phasen der Entwicklung. Merck Serono nimmt überdies eine führende Position bei der Entwicklung eines Verständnisses für die Rolle der Genetik bei MS ein.

    Apitope

    Apitope International NV ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Hauptsitz in Hasselt, Belgien, und einer Tochterfirma in Bristol, England. Das Unternehmen entwickelt neuartige Produkte, um die Diagnose und Behandlung von chronischen Autoimmunkrankheiten und allergischen Erkrankungen zu revolutionieren. Die Technologieplattform von Apitope für die Entwicklung von Peptid-Therapeutika basiert auf der wissenschaftlich nachgewiesenen Erkenntnis, dass lösliche, synthetische Peptide die immunologische Toleranz wieder herstellen und krankhafte Immunreaktionen selektiv abmildern können. Die ApitopesTM-Peptide (Antigen Processing Independent epiTOPES) hemmen die schädlichen Angriffe des Immunsystems auf den Körper und erhalten gleichzeitig die normale Immunantwort auf schädliche Antigene, z. B. bei Infektionen. Apitope entwickelt neuartige Peptid-Therapeutika zur Behandlung von MS und anderen Autoimmunkrankheiten sowie der am häufigsten vorkommenden Allergien. Apitope entwickelt auch neuartige Diagnostika zur Früherkennung von Autoimmunkrankheiten wie MS und rheumatoide Arthritis (RA). Apitope wird von LRM, Vesalius Biocapital, Fast Forward, VINNOF, der Universität Hasselt, dem Wellcome Trust, der Familie Daniels, dem Wyvern Seedcorn Fund und der University of Bristol unterstützt; Berater der jüngsten Finanzierungsrunden waren Innovator Capital Limited.

    Weitere Informationen finden Sie unter http://www.apitope.com

    Merck Serono

    Merck Serono ist die Sparte für innovative verschreibungspflichtige Medikamente von Merck, einem weltweit tätigen Pharma- und Chemieunternehmen. Merck Serono mit Hauptsitz in Genf, Schweiz, entdeckt, entwickelt, produziert und vermarktet innovative kleine Moleküle und Biopharmazeutika, um Patienten mit ungedecktem medizinischem Bedarf zu helfen. Die Geschäfte in Nordamerika (Vereinigte Staaten und Kanada) werden unter dem Namen EMD Serono geführt.

    Merck Serono verfügt über führende Marken, die Patienten bei Krebs (Erbitux(R)), Multipler Sklerose (Rebif(R)), Unfruchtbarkeit (Gonal-f(R)), endokrinen und kardiometabolischen Erkrankungen (Glucophage(R), Concor(R), Euthyrox(R), Saizen(R), Serostim(R)) sowie Psoriasis (Raptiva(R)) zugute kommen.

    Mit jährlichen F&E-Aufwendungen in Höhe von rund 1 Mrd. EUR engagieren wir uns für den Ausbau unseres Geschäfts in Therapiegebieten mit hohem Spezialisierungsgrad wie Neurodegenerativen Erkrankungen, Onkologie, Fruchtbarkeit und Endokrinologie, aber auch in neuen Therapiegebieten, die sich potenziell aus unserer Forschung und Entwicklung im Bereich der Autoimmun- und Entzündungserkrankungen ergeben können.

    Merck

    Merck ist ein weltweit tätiges Pharma- und Chemieunternehmen mit Gesamterlösen von 7,1 Mrd. EUR im Jahr 2007, einer Geschichte, die 1668 begann, und einer Zukunft, die 32.458 Mitarbeiter in 59 Ländern gestalten. Innovationen unternehmerisch denkender und handelnder Mitarbeiter charakterisieren den Erfolg. Merck bündelt die operativen Tätigkeiten unter dem Dach der Merck KGaA, an der die Familie Merck mittelbar zu rund 70 Prozent und freie Aktionäre zu rund 30 Prozent beteiligt sind. Die einstige US-Tochtergesellschaft Merck & Co. ist seit 1917 ein von der Merck-Gruppe vollständig unabhängiges Unternehmen.

    Weitere Informationen finden Sie unter http://www.merckserono.net oder http://www.merck.de

ots Originaltext: Merck Serono
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Media Relations: Tel.: +41-22-414-36-00



Weitere Meldungen: Merck Serono

Das könnte Sie auch interessieren: