Merck Serono

Merck Serono und Ablynx schliessen Vereinbarung über gemeinsame Entdeckung und Entwicklung von Nanobodies(R)

    Genf (ots/PRNewswire) -

    - Merck Serono und Ablynx engagieren sich zu gleichen Teilen bei der Entdeckung und Entwicklung von Nanobodies(R) gegen zwei Targets in Onkologie und Immunologie und werden die erzielten Gewinne hälftig teilen

    Merck Serono, eine Sparte der Merck KGaA, Darmstadt, Deutschland, gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine Vereinbarung mit Ablynx (Euronext Brüssel: ABLX) über die gemeinsame Entdeckung und Entwicklung von Nanobodies(R) für den Einsatz gegen zwei Targets in den Bereichen Onkologie und Immunologie getroffen hat. Die Vereinbarung beinhaltet eine Vorauszahlung an Ablynx in Höhe von 10 Millionen Euro.

    Nanobodies(R) sind eine neue Klasse therapeutischer Proteine, die über die einzigartigen strukturellen und funktionalen Eigenschaften natürlich vorkommender Einzeldomänen-Antikörper verfügen. Die beiden Partner werden bei der Erforschung und Entwicklung von Medikamenten auf Nanobody(R)-Basis zusammenarbeiten, die sich gegen zwei krankheitsrelevante Targets richten. Dabei werden sie die wesentlichen Vorteile von Nanobodies(R) gegenüber konventionellen Antikörpern und anderen Fragmenten nutzen.

    Im Rahmen der Vereinbarung tragen die beiden Unternehmen sämtliche Forschungs- und Entwicklungskosten zu gleichen Teilen. Für den Fall, dass Ablynx zu beiden Programmen in gleichem Masse beiträgt, hat das Unternehmen Anspruch auf 50 Prozent der resultierenden Erlöse. Darüber hinaus steht Ablynx die Option zu, im Verlauf der Forschungs- und Entwicklungsprogramme teilweise oder vollständig aus den Projekten auszusteigen. Bei einem nur zum Teil erfolgten Ausstieg würde das Unternehmen einen verringerten Anteil am Erlös, bei einem vollständigen Ausstieg Meilensteinzahlungen und Lizenzgebühren auf den möglichen Umsatz erhalten. Die Meilensteinzahlungen für Entwicklung und Vermarktung könnten - abhängig vom Zeitpunkt eines Ausstiegs von Ablynx - insgesamt bis zu 325 Millionen Euro betragen, falls ein Produkt die Zulassung für mehrere Indikationen in allen wichtigen Märkten erhalten sollte.

    "Diese Zusammenarbeit bestätigt unser erklärtes Ziel, in Bereichen mit hohem medizinischem Bedarf innovative Behandlungsformen anbieten zu können", sagte Dr. Bernhard Kirschbaum, Leiter der Forschung bei Merck Serono. "Wir sind davon überzeugt, dass Nanobodies(R) über das Potenzial verfügen, mit dem wir innovative Medikamente schaffen können, indem sie die besten Eigenschaften monoklonaler Antikörper und kleiner Moleküle miteinander verbinden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ablynx."

    "Wir sind hoch erfreut über den Beginn dieser Partnerschaft mit Merck Serono, einem Unternehmen, das weltweite Anerkennung für seine führende Position in den Bereichen Onkologie und Immunologie geniesst. Diese Form der Zusammenarbeit, bei der Risiko und Gewinn geteilt werden, ist Beleg für die wachsenden Fähigkeiten von Ablynx. Sie entspricht auch der Kollaborationsstrategie unseres Unternehmens, die darauf abzielt, mithilfe von Ressourcen und speziellem Know-how unserer Partner die Nanobodies(R) schneller in die Klinik zu bringen und gleichzeitig einen entsprechenden Anteil am geschaffenen Wert zu behalten", erklärte Dr. Edwin Moses, CEO und Chairman von Ablynx.

    Ablynx (Euronext Brüssel: ABLX) - http://www.ablynx.com

    Ablynx wurde 2001 in Gent, Belgien, gegründet und ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das seine Aktivitäten auf die Entdeckung und Entwicklung von Nanobodies(R) fokussiert, einer neuartigen Klasse therapeutischer Proteine auf Basis von Einzeldomänen-Antikörperfragmenten, die für eine Reihe schwerer und lebensbedrohlicher Erkrankungen beim Menschen eingesetzt werden können. Das Unternehmen beschäftigt derzeit mehr als 180 Mitarbeiter und ist seit dem Börsengang am 7. November 2007 an der Euronext Brüssel notiert (Kürzel: ABLX).

    Ablynx entwickelt ein Portfolio von Therapieprogrammen auf Nanobody(R)-Basis für verschiedene wichtige Krankheitsgebiete, darunter Entzündungen, Thrombosen, Onkologie und Alzheimer-Krankheit. Das Unternehmen hat bereits für mehr als 100 verschiedene krankheitsrelevante Targets Nanobodies(R) entwickelt. Daten zur Wirksamkeit von Nanobodies(R) liegen bislang für 20 In-vivo-Modelle vor, die auf eine Reihe unterschiedlicher krankheitsrelevanter Targets zielen. Das am weitesten fortgeschrittene Programm des Unternehmens, ALX-0081, ein neuartiges Antithrombotikum, wird in einer Phase-1b-Studie mit verschiedenen Dosierungen an Patienten getestet. ALX-0681, ein weiteres neuartiges Antithrombotikum, befindet sich in der fortgeschrittenen präklinischen Entwicklung.

    Ablynx verfügt über umfangreiche Patente auf dem Gebiet der Nanobodies(R) für Anwendungen im Gesundheitsbereich. Das Unternehmen hat die weltweiten Exklusivrechte an über 50 Gruppen erteilter Patente und eingereichter Patentanträge, darunter auch die so genannten "Hamers-Patente", die den grundlegenden Aufbau, die Zusammensetzung, Herstellung und Anwendungen von Nanobodies(R) abdecken.

    Ablynx unterhält verschiedene Forschungskollaborationen und wichtige Partnerschaften mit einigen der führenden Pharmaunternehmen, darunter Boehringer Ingelheim, Wyeth Pharmaceuticals und Novartis. Im Rahmen dieser Kollaborationen als auch auf Basis seiner eigenen internen Entwicklungsprogramme baut Ablynx ein breit gefächertes Portfolio therapeutischer Nanobodies(R) auf. 70 Prozent seiner in der Forschung beschäftigten Mitarbeiter konzentrieren sich auf den raschen Ausbau des unternehmens-internen Portfolios an Nanobodies(R). Weniger als zwei Prozent der für Nanobodies(R) erreichbaren Targets werden im Rahmen von Partnerschaften bearbeitet. Im Dezember 2007 veröffentlichte Ablynx abschliessende Phase-I-Daten des am weitesten fortgeschrittenen Programms, eines Antithrombotikums (ALX-0081); ein weiteres Programm, das in Zusammenarbeit mit einem Partner durchgeführt wird, befindet sich in der fortgeschrittenen präklinischen Entwicklung.

    Nanobody(R) ist ein eingetragenes Warenzeichen von Ablynx NV.

    Merck Serono

    Merck Serono ist die Sparte für innovative verschreibungspflichtige Medikamente von Merck, einem weltweit tätigen Pharma- und Chemieunternehmen. Merck Serono mit Hauptsitz in Genf, Schweiz, entdeckt, entwickelt, produziert und vermarktet innovative kleine Moleküle und Biopharmazeutika, um Patienten mit ungedecktem medizinischem Bedarf zu helfen. Die Geschäfte in Nordamerika (Vereinigte Staaten und Kanada) werden unter dem Namen EMD Serono geführt.

    Merck Serono verfügt über führende Marken, die Patienten bei Krebs (Erbitux(R)), Multipler Sklerose (Rebif(R)), Unfruchtbarkeit (Gonal-f(R)), endokrinen und kardiometabolischen Erkrankungen (Glucophage(R), Concor(R), Saizen(R), Serostim(R)) sowie Psoriasis (Raptiva(R)) zugute kommen.

    Mit jährlichen F&E-Investitionen in Höhe von 1 Milliarde EUR engagieren wir uns für den Ausbau unseres Geschäfts in Therapiegebieten mit hohem Spezialisierungsgrad wie neurodegenerativen Erkrankungen, Onkologie, Fruchtbarkeit und Endokrinologie, aber auch in neuen Therapiegebieten, die sich potenziell aus unserer Forschung und Entwicklung im Bereich der Autoimmun- und Entzündungserkrankungen ergeben können.

    Merck

    Merck ist ein weltweit tätiges Pharma- und Chemieunternehmen mit Gesamterlösen von 7,1 Mrd. EUR im Jahr 2007, einer Geschichte, die 1668 begann, und einer Zukunft, die 31.946 Mitarbeiter in 60 Ländern gestalten. Innovationen unternehmerisch denkender und handelnder Mitarbeiter charakterisieren den Erfolg. Merck bündelt die operativen Tätigkeiten unter dem Dach der Merck KGaA, an der die Familie Merck mittelbar zu rund 70 Prozent und freie Aktionäre zu rund 30 Prozent beteiligt sind. Die einstige US-Tochtergesellschaft Merck & Co. ist seit 1917 ein von der Merck-Gruppe vollständig unabhängiges Unternehmen.

    Weitere Informationen finden Sie unter http://www.merckserono.net oder http://www.merck.de

ots Originaltext: Merck Serono International SA
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Merck Serono: 9 Chemin des Mines, 1202 Geneva , Switzerland; Media
Relations, Tel.: +41-22-414-36-00



Weitere Meldungen: Merck Serono

Das könnte Sie auch interessieren: