Nestlé Nespresso SA

Nespresso informiert über Fortschritte der "Positive Cup" Nachhaltigkeitsstrategie 2020
CEO berichtet über Aktivitäten im Bereich Kaffee beim 3. Nespresso Sustainability Advisory Board

London (ots) - Anlässlich des einjährigen Jubiläums der "The Positive Cup" Nachhaltigkeitsstrategie 2020 von Nespresso gab Jean-Marc Duvoisin, CEO von Nestlé Nespresso, bekannt, dass im Rahmen des AAA Sustainable Quality(TM) Programms von Nespresso erhebliche Fortschritte bei der Verbesserung des Lebensstandards von Tausenden von Kaffeebauern in Ländern von Südsudan bis Kolumbien gemacht wurden.

"Durch unsere Nachhaltigkeitsinvestitionen wurden die ersten Schritte zum Wiederaufbau der Kaffeeindustrie im Südsudan unternommen. In Kolumbien verhelfen wir Bauern mit der Schaffung eines Rentensparplans zu einer besseren Zukunft", erklärt Duvoisin. "Das sind kleine Schritte angesichts des Ausmaßes der Herausforderungen, aber ich bin stolz darauf, dass wir unseren Teil beitragen, den Bauern zu helfen und so gleichzeitig die Verfügbarkeit von Kaffee in höchster Qualität für unser Geschäft und unsere Clubmitglieder sicherstellen."

Nespresso hat in den vergangenen zwei Jahren mit TechnoServe zusammengearbeitet, um beim Wiederaufbau des Kaffeesektors im Südsudan zu helfen. 2013 exportierte das Land erstmals in seiner Geschichte Kaffee nach Europa und lieferte damit zum ersten Mal etwas anderes als Öl nach Europa. Nespresso zielt darauf ab, einen neuen, seltenen Kaffee aus dem Süd-Sudan zu erzeugen und gleichzeitig den örtlichen Landwirten eine langfristige alternative Einkommensquellen zu ermöglichen.

"TechnoServe ist stolz auf die Partnerschaft mit Nespresso, um die Existenzgrundlage Tausender Landwirte im Südsudan zu verbessern", sagt William Warshauer, Präsident und CEO von TechnoServe. "Als Non-Profit-Organisation für Business-Lösungen zur Armutsbekämpfung glauben wir, dass diese Art von Investitionen äußerst vielversprechend für die langfristige Entwicklung ist."

"Ich habe eine große Veränderung innerhalb der Gemeinschaft bemerkt. Wir wollen die richtige Qualität produzieren. Die Menschen haben jetzt Hoffnung. Wir werden in der Lage sein, Schulgeld für Kinder zu bezahlen und schließlich auch das Land zu entwickeln", sagt Joseph Malish Thomas, südsudanesischer Bauer und Teilnehmer am Nespresso AAA-Programm.

Im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie 2020 beabsichtigt Nespresso, 100 Prozent des Kaffees aus dem AAA Sustainable Quality(TM) Programm zu beziehen, um eine qualifiziertere, autarke und nachhaltige Landwirtschaft zu unterstützen. Dies soll durch die Ausweitung des Programms auf Kenia und Äthiopien erreicht werden. In den vergangenen zwölf Monaten haben Nespresso und TechnoServe über 10.000 Bauern Schulungen und technische Hilfe für nachhaltige Anbaumethoden angeboten. Bis zum Jahr 2020 wird das Programm auf etwa 50.000 Produzenten ausgeweitet.

Neben dem Ausbau des AAA-Programms in Afrika hat Nespresso weitere innovative Soziallösungen umgesetzt, um sicherzustellen, dass die Kaffeeproduktion auch für jüngere Generationen attraktiv bleibt. Zusammen mit dem kolumbianischen Arbeitsministerium, Fairtrade International sowie lokalen Genossenschaften hat Nespresso im vergangenen Jahr einen Rentensparplan für die Landwirte des AAA Sustainable Quality(TM) Programms in Caldas, Kolumbien, eingeführt. Bereits 850 AAA-Fairtrade-zertifizierte Betriebe haben sich im Rahmen des kolumbianischen Rentensparplans Beneficios Económicos Periódicos (BEPS) für den von Nespresso konzipierten Sparplan eingeschrieben. Die ersten Zahlungen wurden im Mai 2015 auf die dafür eigerichteten Bankkonten den Landwirten überwiesen.

"Es gibt uns Hoffnung, dass wir später einmal in den Ruhestand treten können und wir uns, wenn wir das Rentenalter erreicht haben, ausruhen und unser Alter in Ruhe genießen können", sagt AAA-Landwirt Delio Gonzalez.

"Kaffeebauern arbeiten ihr ganzen Leben sehr hart, und trotzdem haben sie nicht die Mittel, sich selbst zu versorgen, wenn sie ein hohes Alter erreichen. Deshalb arbeiten Nespresso und Fairtrade International gemeinsam mit den Bauern in Kolumbien an einem innovativen Altersvorsorgeplan. Nespresso begann 2014 mit der Beschaffung von Fairtrade-zertifiziertem Kaffee von der Aguadas Kooperative in Caldas, Kolumbien. Bisher haben sich mehr als 800 Bauern entschieden, einen Teil der Fairtrade-Prämie aktiv in die Vorsorge für den Ruhestand zu investieren", sagt Harriet Lamb, CEO von Fairtrade International. "Unsere Hoffnung ist, dass dies auch dazu beitragen wird, dass die jüngere Generation den Kaffeeanbau als eine tragfähige Karriere in Betracht ziehen und so diesen wesentlichen Bestandteil der kolumbianischen Wirtschaft und des kulturellen Erbes bewahren wird."

Nespresso hat außerdem weitere Fortschritte bei der Umsetzung des Land- und Forstwirtschaftsplans gemacht. Die Aufforstung in Kaffeeanbauregionen trägt zum Schutz der natürlichen Ökosysteme bei, wodurch die Widerstandsfähigkeit der Kaffeefarmen gegenüber dem Klimawandel gestärkt und die Zukunft der nachhaltigen Kaffeeproduktion gesichert wird. Rund 130.000 Bäume wurden im Jahr 2014 in Guatemala und Kolumbien im Rahmen von Pilotprogrammen gepflanzt. In der ersten Hälfte des Jahres 2015 wurden in Äthiopien und Guatemala rund 200.000 Bäume gepflanzt und weitere 300.000 werden bis Ende 2015 in Mexiko und Kolumbien gepflanzt werden.

"Die Rainforest Alliance arbeitet mit Nespresso seit der Schaffung des AAA-Programms im Jahr 2003 zusammen. Gemeinsam haben wir spürbar die Lebensqualität der Kaffeebauern, Familien und Gemeinschaften und damit einhergehend den Umweltschutz und die Biodiversität verbessert", sagt Tensie Whelan, Präsidentin der Rainforest Alliance. "Die Fortschritte, die Nespresso, Rainforest Alliance und Pur Projet mit dem Land- und Forstwirtschaftsplan erzielen konnten, basieren auf dem Erfolg, Landwirte dabei zu unterstützen, ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber der realen und akuten Gefahren des Klimawandels zu verbessern. Mit unserer gemeinsamen Arbeit zeigen wir, dass der Schutz der Umwelt und die Betreuung der Kaffeebauern ein grundlegender Bestandteil der Versorgung von Nespresso-Konsumenten auf der ganzen Welt mit Kaffee höchster Qualität ist."

Das Nespresso AAA Sustainable Quality(TM) Programm wurde mit der Nichtregierungsorganisation Rainforest Alliance entwickelt, um die Beschaffung von Kaffee höchster Qualität zu sichern, die Umwelt zu schützen und die Lage der Bauern zu verbessern. Mehr als 63.000 Bauern in 11 Ländern nehmen an dem Programm teil, um von technischer Hilfe, Schulungen, Preisprämien und Investitionen in Infrastrukturen zu profitieren.

Weitere Informationen: 
Das Nachhaltigkeitskonzept von Nespresso: 
http://www.nestle-nespresso.com/sustainability 
Nespresso AAA Sustainable Quality(TM) Program: 
www.nestle-nespresso.com/sustainability/the-positive-cup/coffee
Mitglieder und Beschreibung des Nespresso Nachhaltigkeitsbeirats: 
http://ots.ch/hPtq6 
Videos: Das land- und forstwirtschaftliche Konzept von Nespresso: 
https://www.youtube.com/watch?v=3eKEXaimnCQ 
Das Südsudan-Projekt von Nespresso: 
https://www.youtube.com/watch?v=jcc84bpiGDM 
Nespresso in Äthiopien: https://www.youtube.com/watch?v=PqBYcuX12bI 

Über Nestlé Nespresso SA

Nestlé Nespresso SA ist Erfinder und Vorreiter im Bereich des portionierten Qualitätskaffees. Mit Firmensitz in Lausanne, Schweiz, ist Nespresso in 62 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.500 Angestellte. Das weltweite Einzelhandelsnetz umfasste 2014 über 400 exklusive Boutiquen. Weitere Informationen finden Sie auf der Unternehmenswebsite von Nestlé Nespresso: www.nestle-nespresso.com.

Über "The Positive Cup"

Im August 2014 hat Nespresso die Nachhaltigkeitsstrategie 2020 mit dem Titel "The Positive Cup" ins Leben gerufen. Sie wurde entwickelt, um die Strategie des Unternehmens zur Abmilderung der Auswirkungen und Schaffung von positiven Ergebnissen für Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt durch innovative Programme und Partnerschaften zu unterstützen. Aufbauend auf den bedeutenden Schritten, die das Unternehmen bereits in den vergangenen zwölf Jahren unternommen hat, um den Wohlstand der Bauern zu verbessern und die ökologische Nachhaltigkeit bei Beschaffung und Kaffeekonsum zu fördern, setzt "The Positive Cup" ehrgeizige Ziele in den Bereichen Kaffeebeschaffung und Sozialhilfe; Aluminium-Beschaffung, Verwendung und Entsorgung sowie Widerstandsfähigkeit gegenüber den Auswirkungen des Klimawandels. http://www.nestle-nespresso.com/sustainability

Kontakt:

Diane Duperret
Nestlé Nespresso SA
Corporate PR Manager
T: +41 21 796 9289



Weitere Meldungen: Nestlé Nespresso SA

Das könnte Sie auch interessieren: