Nestlé Nespresso SA

Nespresso baut auf zehn erfolgreichen Jahren seines AAA Sustainable Quality Programms in Zusammenarbeit mit der Rainforest Alliance auf und gibt Folgendes bekannt:

Nespresso baut auf zehn erfolgreichen Jahren seines AAA Sustainable Quality Programms in Zusammenarbeit mit der Rainforest Alliance auf und gibt Folgendes bekannt:
Bruce McNamer, President & CEO, TechnoServe ; Jean-Marc Duvoisin, CEO of Nestlé Nespresso ; Tensie Whelan, President of the Rainforest Alliance ; Harriet Lamb, President of Fairtrade International ; George Clooney. / The use of this picture is for editorial purposes free of charge. Publishment under source: ©Nespresso.

Lausanne / Paris (ots) - -

- Ausbau des AAA-Programms in Afrika gemeinsam mit TechnoServe

- AAA Farmer Future Program mit Fairtrade International und kolumbianischen Kooperativen

- Ausbau des AAA Programms und des Agro-Forstwirtschaftsprogramms mit Rainforest Alliance

Weltweit führende Experten im Bereich Nachhaltigkeit und der langjährige Markenbotschafter George Clooney haben gemeinsam mit Nespresso im Rahmen des ersten Sustainability Advisory Boards des Unternehmens neue Initiativen zur Unterstützung von Bauern und zum Umweltschutz angekündigt.

Das Nespresso Sustainability Advisory Board (NSAB) setzt sich aus Experten und Thought Leadern aus dem Bereich Nachhaltigkeit zusammen. Ziel des Advisory Boards ist es, Meinungen, Erkenntnisse und Vorschläge zu sammeln, um Nespressos langfristige Nachhaltigkeitsstrategie auszubauen und als Basis für zusätzliche Partnerschaften bei neuen Initiativen zu dienen. Die offizielle Gründung des Boards fällt zusammen mit dem zehnjährigen Jubiläum des AAA Sustainable Quality Programms, einem Eckpfeiler der Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens.

Seit zehn Jahren arbeitet Nespresso mit der Rainforest Alliance und anderen wichtigen Partnern im Rahmen des AAA-Programms zusammen. Es verfolgt einen einzigartigen Ansatz, der sowohl einen Schwerpunkt auf Qualität als auch auf Nachhaltigkeit legt, um Bauern und ihren Gemeinschaften zahlreiche Vorteile zu bieten. Das Programm zeigt bereits konkrete Ergebnisse in den kaffeeanbauenden Gemeinden. Eine Studie, die vom kolumbianischen Forschungsinstitut CRECE durchgeführt wurde, belegt, dass AAA-Betriebe wesentlich bessere Umweltbedingungen, wirtschaftliche Gegebenheiten und soziale Verhältnisse aufweisen als Betriebe, die nicht dem AAA-Programm angeschlossen sind. Das Programm ist Teil der Gesamtstrategie des Unternehmens, um Shared Value zu generieren. Es stellt ein starkes Modell für kollaborative Partnerschaften dar, mit denen Nachhaltigkeit vorangetrieben werden soll.

"Zum zehnjährigen Jubiläum des AAA-Programms bin ich stolz darauf, die Gelegenheit zu haben, mit diesen renommierten und führenden Experten in ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit zusammenzuarbeiten, um unsere Programme zu stärken und neue, wirkungsvolle Initiativen zu entwickeln, die Shared Value für Kaffeebauern schaffen", sagte Jean-Marc Duvoisin, CEO von Nestlé Nespresso. "Obwohl wir es in den letzten zehn Jahren weit gebracht haben, werden wir von dem Bedürfnis angetrieben, uns weiterzuentwickeln. Die Erkenntnisse und unabhängigen Perspektiven, die die Thought Leader in den Prozess eingebracht haben, werden uns dabei helfen, unsere Bemühungen um Nachhaltigkeit zu optimieren und dafür sorgen, dass wir uns auch weiterhin auf Initiativen fokussieren, die einen positiven Einfluss auf die Umwelt und sozialen Aspekte der Wertschöpfungskette haben."

Wichtige neue Partnerschaften zur Steigerung der Nachhaltigkeit für Kaffeebauern

Ausbau des AAA-Programms in Afrika mit TechnoServe

In der konstituierenden Sitzung des NSAB in Lausanne hat Duvoisin zusammen mit George Clooney und TechnoServe Präsident und CEO Bruce McNamer zwei wichtige neue Initiativen in Afrika bekannt gegeben: die Erweiterung des AAA-Programms in Äthiopien und Kenia sowie ein Programm, mit dem das Angebot von Kaffee aus dem Südsudan wieder aufgebaut werden soll.

In Äthiopien und Kenia wird Nespresso das AAA-Programm erweitern, um mehr Kleinbauern einbeziehen zu können, und wird gemeinsam mit den lokalen Regierungen und TechnoServe die Nachhaltigkeit auf der Ebene der landwirtschaftlichen Betriebe verbessern. Das Unternehmen wird außerdem Programme zur Entwicklung der örtlichen Gemeinschaften einführen, um auf die wichtigsten sozio-ökonomischen Herausforderungen in den Kaffeeanbaugebieten einzugehen und die Lebensqualität der Bauern fördern. Die Partner erwarten, dass sich die Menge an Kaffee, die aus der Region bezogen wird, durch die Einbeziehung von Kleinbauern bis 2020 auf 10.000 Tonnen verdoppeln wird. Diese bedeutende Erweiterung des AAA-Programms wird auf dem großen Erfolg des Programms in Lateinamerika und seiner jüngsten Expansion nach Indien aufbauen. Derzeit sind mehr als 56.000 Bauern Teil des AAA-Programms und das Unternehmen bezieht etwa 80% seines Kaffees von AAA-Plantagen.

Das Südsudan-Projekt, in Zusammenarbeit mit TechnoServe und George Clooney, wird die Produktion von hochwertigen Kaffees im Land wiederbeleben und so zur wirtschaftlichen Entwicklung beitragen sowie die Angebotsstruktur wieder aufbauen.. Voraussichtlich werden tausende Kleinbauern von der Initiative profitieren. Als Teil des Programms plant Nespresso, das erste Unternehmen zu sein, das nach der Unabhängigkeit des Südsudans Kaffee aus dem Land anbieten kann.

AAA Farmer Future Program mit Fairtrade International und kolumbianischen Kooperativen

Duvoisin, Harriet Lamb, CEO von Fairtrade International, und Repräsentanten von fünf zertifizierten Fairtrade Kooperativen in Caldas, Kolumbien, haben zudem gemeinsam die Unterzeichnung des Memorandum of Understanding (MoU) zum Pilotprojekt des AAA Farmer Future Program verkündet. Das Programm geht auf das Bedürfnis der Bauern ein, sich gegen das Risiko von Preisschwankungen und andere Faktoren, die den Sektor so instabil machen, zu schützen.

Insbesondere will das Programm einen innovativen Preismechanismus und Sozialleistungen einführen, die den Bauern und ihren Familien zugutekommen. Dies beinhaltet beispielweise eine Kranken- und Unfallversicherung sowie einen Rentenplan. Im Rahmen der Initiative wird Nespresso Kaffee von AAA-Bauerngenossenschaften und Fairtrade- zertifiziert vermarkten.

Ausbau des AAA-Programms und Agro-Forstwirtschaftsinitiativen mit der Rainforest Alliance

Aufbauend auf den starken Ergebnissen des AAA-Programms in den letzten 10 Jahren, verkündete Nespresso zudem weitere Investitionen, um alle seine Kaffeebauern in das AAA-Programm einzugliedern und die Anzahl von Farmen zu vergrössen, die Rainforest Alliance Zertifizierung erreichen. Darüber hinaus gab Nespresso eine Erweiterung seines Agro-Forstwirtschaftsprogramms bekannt, das, in Zusammenarbeit mit der Rainforest Alliance und dem Pur Projet, den CO2-Fußabdruck des Kaffeeanbaus optimieren soll. Nespresso hat seinen CO2-Fußabdruck pro Tasse seit 2009 um 20% verringert. Im Kaffeeanbau gibt es auch weiterhin großes Potential, den Einfluss auf die Umwelt zu optimieren. Das Programm wird Bauern bei neuen Investitionen in die Agro-Forstwirtschaft unterstützen, Carbon Credits erzeugen und neue Einkommensquellen für Bauern eröffnen.

Stimmen der Mitglieder des Boards

"Nach zehnjähriger Zusammenarbeit von Nespresso und der Rainforest Alliance freue ich mich, Teil des Nespresso Sustainability Advisory Board zu sein", sagte Tensie Whelan, Präsident der Rainforest Alliance. "Das AAA-Programm, das gemeinsam mit der Rainforest Alliance und dem Sustainable Agriculture Network aufgebaut wurde, ist eines der konsequentesten und weitreichendsten Programme in der Kaffeeindustrie, das ein erhöhtes Einkommen für Bauern, deutlich verbesserte Wasserqualität, systematische Abfallbewirtschaftung und Wiederaufforstung erreicht hat. Wir glauben, dass der Ausbau des Programms zur Agro-Forstwirtschaft im Kaffeeanbau, das wir gemeinsam mit Nespresso entwickeln, auf den Erfolgen des AAA-Programms aufbaut. Dieses Programm ist ein wichtiger neuer Ansatz, um den Lebensunterhalt der Bauern zu verbessern, natürliche Resources zu schonen und unseren Planeten zu schützen.

"Ich bin begeistert über die Möglichkeit, meine Rolle als Botschafter für Nespresso mit der Funktion als Fürsprecher für eine bessere Zukunft für die Menschen im Südsudan vereinen zu können", sagte George Clooney. "Dieses Programm wird Bauern und ihren Familien dabei helfen, neue Quellen für nachhaltiges Wirtschaften zu erschließen und so ihre Zukunft zu sichern. Es wird tausenden Kaffeebauern und ihren Familien das dringend benötigte Einkommen und Sicherheit bieten und hat das Potenzial, eine wichtige Rolle bei der Veränderung der wirtschaftlichen Lage im Land zu spielen."

"Wir freuen uns, uns gemeinsam mit Nespresso der Risiken und Herausforderungen anzunehmen, denen Kaffeebauern im täglichen Leben gegenüberstehen", sagte Harriet Lamb, Präsident von Fairtrade International. "Bauern sind vielen Risiken, wie zum Beispiel niedriger Produktivität, Preisschwankungen und Fluktuationen beim Wechselkurs, ausgesetzt. Diese Faktoren können großen Einfluss auf ihre Lebensumstände haben. Ziel dieses einzigartigen Pilotprojektes ist es, ihnen die Sicherheit zu gewährleisten, die sie brauchen, um für ihre Familien zu sorgen und in die Zukunft zu investieren."

Nespresso Sustainability Advisory Board Mitglieder

Neben Repräsentanten von Nespresso und Nestlé waren folgende Personen beim konstituierenden NSAB Treffen anwesend: Peter Bakker, Präsident des World Business Council für nachhaltige Entwicklung; George Clooney; Polly Courtice, Direktor des Programms der Universität Cambridge für Sustainability Leadership (CPSL), Luis Genaro Muñoz, Präsident des kolumbianischen Verbands der Kaffeeerzeuger (FNC); Daniel Katz, Vorsitzender und Gründer der Rainforest Alliance, Harriet Lamb, CEO Fairtrade International; Tristan Lecomte, Mitgründer, Pur Projet; Julia Marton-Lefevre, CEO International Union for Conservation of Nature, Bruce McNamer, Präsident & CEO, TechnoServe; Lawrence Pratt, Leiter des Latin American Center für Wettbewerbsfähigkeit und nachhaltige Entwicklung (CLACDS) bei INCAE Business School; Reza, National Geographic Fotograf, Augenzeuge, Schöpfer der "Soul of Coffee" Fotoausstellung; Paul Reis, President & CEO, Fairtrade USA; Auret Van Heerden, Präsident & CEO, Fair Labor Association und Tensie Whelan, Präsident des langjährigen Nespresso Nachhaltigkeits Partner, der Rainforest Alliance.

Weitere Informationen auf der Nespresso Website verfügbar unter:

http://www.presseportal.ch/go2/sustainability-advisory-board

Über Nestlé Nespresso SA

Nestlé Nespresso SA ist Pionier und Referenz für portionierten Premium-Kaffee höchster Qualität. Mit Hauptsitz in Lausanne, Schweiz, ist Nespresso in fast 60 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 8.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2012 hat Nespresso ein globales Retail-Netz von 300 exklusiven Boutiquen betrieben.

http://www.presseportal.ch/go2/nestle-nespresso

Kontakt:

Diane Duperret
Nestlé Nespresso SA
Corporate PR Manager
E-Mail: diane.duperret@nespresso.com
Tel.: +41 21 796 9289



Weitere Meldungen: Nestlé Nespresso SA

Das könnte Sie auch interessieren: