Nestlé Nespresso SA

Nespresso erfüllt Verpflichtung zur Kapselrecyclingkapazität ein Jahr früher als geplant
Recyclingkapazitäten bereits über 75%

Lausanne, Schweiz (ots) - Nestlé Nespresso SA, Pionier und Referenz im Segment für portionierten Kaffee, gab heute zwei wichtige Entwicklungen in seinem Einsatz für nachhaltiges Aluminium bekannt. Zum einen hat das Unternehmen sein Ziel einer Recyclingkapazität für seine Kapseln von 75% bereits ein Jahr früher als geplant erreicht. Außerdem hat Nespresso gemeinsam mit IUCN und anderen Partnern die Aluminium Stewardship Initiative auf dem World Conservation Kongress in Jeju, Süd Korea, vorgestellt.

"Aluminium ist als Material unverzichtbar für die Qualität unserer Spitzenkaffees. Darüber hinaus ist Aluminium unendlich recycelbar. Aus diesem Grund machen wir es unseren Kunden leicht, ihre gebrauchten Aluminiumkapseln zurückzugeben - entweder über die nationalen Systeme oder durch unser eigenes Sammelsystem", erklärte Richard Girardot, CEO von Nestlé Nespresso SA. "Sogar als ein relativ kleiner Nutzer von Aluminium, ist es für uns ein konsequenter nächster Schritt in unserer Verpflichtung für nachhaltiges Aluminium, gemeinsam mit unseren Partnern eine aktive Rolle im ASI Multi-Stakeholder Prozess zu übernehmen."

Den Kunden das Recycling gebrauchter Kapseln leicht machen

Im Rahmen seines Ecolaboration Programmes hat sich Nespresso 2009 dazu verpflichtet, Sammelsysteme einzuführen um die Recyclingkapazität für gebrauchte Kapseln auf 75% zu verdreifachen. Bureau Veritas - eine weltweit führende Inspektions- und Zertifizierungsgesellschaft - hat die Recyclingkapazität weltweit bestätigt und zertifiziert. Am 30. Juni 2012 lag die offizielle Kapazität weltweit bei 76,4 Prozent und übertrifft damit das ursprüngliche Ziel.

"Nespresso begann mit einem gezielten Recyclingsystem in seinem Heimatmarkt, der Schweiz, bereits 1991. Heute, 21 Jahre später, haben über 20 Länder Nespresso Recyclingsysteme. Wir haben massiv investiert, um es unseren Kunden so leicht wie möglich zu machen, ihre Kapseln zurückzugeben, damit das Aluminium wiederverwertet werden kann", sagte Guillaume Le Cunff, Director of International Marketing and Sustainability von Nestlé Nespresso SA.

Entscheidend für die Steigerung der Kapazitäten gemäß der Verpflichtung des Unternehmens war die Entwicklung spezieller Nespresso Recyclinglösungen in Märkten ohne nationale Systeme für Verpackungsrecycling. Zu diesen maßgeschneiderten Lösungen gehören:

- Sammelstellen in den Nespresso Points of Sales und Kapsellieferstellen

- Sammelstellen bei den Müllsammelstellen von Städten und Gemeinden

- Abholung der gebrauchten Kapseln bei Lieferung neuer Kapseln

Insgesamt hat Nespresso ungefähr 20.000 Kapselsammelstellen in 19 seiner Märkte eingerichtet. Außerdem konnte Nespresso konstruktiv mit etablierten nationalen Recyclingsystemen für Verpackungen in Deutschland, Schweden und Finland arbeiten.

Darüber hinaus hat Nespresso technische Innovationen genutzt und neue Partnerschaften entwickelt, um das Recycling von Aluminium im Allgemeinen und seiner Kapseln zu verbessern. "In Frankreich beispielweise haben wir, in Zusammenarbeit mit Club des Emballages Légers en Acier et Aluminium (CELAA), in den Gebrauch von Wirbelstromtechnik investiert, um die Effizienz bei der Rückgewinnung von Aluminiumverpackungen zu steigern", sagte Le Cunff.

Ein einzigartiger Prozess für nachhaltiges Aluminium entlang der Wertschöpfungskette

Seit 2009 hat Nespresso seinen Einsatz über das Recycling hinaus erweitert. Nespresso arbeitet gemeinsam mit IUCN, Nichtregierungsorganisationen und führenden Unternehmen der Aluminiumindustrie zusammen, um bis 2014 einen Standard für nachhaltiges Aluminium im Rahmen der Aluminium Stewardship Initiative zu entwickeln.

"Es ist wichtig, dass jeder Akteur in der Wertschöpfungskette Verantwortung dafür übernimmt, die verantwortungsvolle Nutzung von Aluminium zu fördern", sagte Gerard Bos, Head, Global Business and Biodiversity Programme von IUCN. "Nespresso hat eine führende Rolle dabei gespielt, die Industrie zusammenzubringen, um einen Standard für nachhaltiges Aluminium zu initiieren. Zudem hat das Unternehmen erfolgreich seine eigenen Programme eingeführt, um seine Kunden zum Aluminiumrecycling zu ermutigen und die Recyclingkapazität für seine Kapseln zu steigern."

Weitere Informationen zur Nachhaltigkeitsverpflichtung und zum Aluminiumrecycling von Nespresso finden Sie unter:

http://www.nestle-nespresso.com/ecolaboration

Weitere Informationen über ASI stehen unter www.aluminium-stewardship.org/media zur Verfügung.

Definition

Die "Recycling-Sammelkapazität" ergibt sich aus dem Prozentsatz der Kapseln, die an Nespresso Kunden verkauft werden, denen Sammelmöglichkeiten für ihre gebrauchten Kapseln mit dem Ziel des Recyclings zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen über die Kapselrecyclinginitiative von Nespresso finden Sie unter:

http://www.nestle-nespresso.com/ecolaboration/sustainability/capsules

Über Nestlé Nespresso S.A.

Nestlé Nespresso S.A. ist der weltweite Pionier und gilt als Referenz im Bereich portionierter Spitzenkaffees. Mit Hauptsitz im schweizerischen Lausanne agiert Nespresso in über 50 Ländern und beschäftigt mehr als 7.000 Mitarbeiter. Ende 2011 betrieb Nespresso ein globales Retail-Netzwerk mit 270 exklusiven Boutiquen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.nestle-nespresso.com

Kontakt:

Nestlé Nespresso SA 
Julian Liew Corporate
PR & PA Manager
Avenue de Rhodanie 40
CH-1007 Lausanne
Switzerland

Tel.: +41/21/796'97'42
Fax: +41/21/796'97'97
E-Mail: julian.liew@nespresso.com


Das könnte Sie auch interessieren: