SaferSurf.com

TÜV für SaferSurf.com den "Virenschutz vor dem Computer"

Leipzig (ots) - Der TÜV untersuchte den "Virenschutz vor dem Computer" und erteilte nach ausgiebigen Tests das Zertifikat "Geprüfter Online-Virenschutz". Der TÜV bestätigt in seinem Gutachten: SaferSurf.com erkennt und löscht Computerviren direkt bei der Datenübertragung, noch bevor infizierte Dateien den Computer. Bei einer 100-prozentigen Erkennungsrate kam es zu keiner merklichen Verzögerung des Datenverkehrs. Insgesamt kamen 245 MB Daten in 1900 Dateien für den Test zum Einsatz. Zur Prüfung wurden die komplette Virensammlung und alle Fehlalarm-Dateien herangezogen. Die neuartige Virenschutzfunktion von SaferSurf.com wurde im Labor der AV-Test GmbH im Beisein der Gutachter des TÜV näher untersucht. AV-Test in Magdeburg ist das führende Unternehmen, das in regelmäßigen Abständen Tests von Anti-Viren-Software im Auftrag des TÜV oder der Hersteller sowie für Zeitschriften durchführt. Die im Labor gewonnenen Ergebnisse wurden später vom TÜV durch weitere Stichproben verifiziert. Die Gutachter kamen zu folgendem Abschlussergebnis: "Der Online-Virenschutz von SaferSurf.com weist im Bereich der Erkennung der weit verbreiteten Computerviren eine sehr gute Leistung auf. Ebenso positiv ist, dass der Online-Virenscanner im Test keine Fehlalarme auslöste und es zu keiner merklichen Verzögerung des Datenverkehrs kam." "Computerviren haben mit SaferSurf nur noch 30 Minuten Zeit von der Geburt bis zum Tod. Alle Anwender unseres Echtzeit-Datenfilters sind schon innerhalb von 30 Minuten nach der "Geburt" eines neuen Computervirus vor diesem geschützt -- weltweit und ohne nerviges Installieren und Updaten von Anti-Viren-Programmen", sagt René Holzer, Geschäftsführer von Nutzwerk und Erfinder des Echtzeit-Datenfilters, nach Erhalt der TÜV-Plakette. Über die Virenschutzfunktion von SaferSurf.com Mit SaferSurf.com werden alle Internetseiten sowie alle Dateien oder eMails, die der Nutzer über das Internet laden möchte, bereits auf den SaferSurf-Servern überprüft. Bereits im Internet, weit vor den heimischen Computern, wird der gesamte Datenstrom und damit alle kritischen Dateien sofort an die jeweils aktuellste Anti-Viren-Software übergeben. Bei Gefahr wird statt der infizierten Daten ein Warnhinweis an den Nutzer zurückgegeben. Der gesamte Vorgang läuft quasi in Echtzeit ab, der Nutzer merkt nichts davon. SaferSurf funktioniert ganz ohne Installation von Fremdprogrammen und die damit verbundenen Probleme. Weitere Funktionen von SaferSurf.com Der Echtzeit-Datenfilter bietet neben den Antivirus-Funktionen, weitere Möglichkeiten um den PC vor Computerschädlingen zu schützen. Kunden in 56 Ländern löschen mit SaferSurf.com Viren, Trojaner, Würmer, Webspione, Spam und 0190-Dialer, bevor infizierte Dateien den Computer erreichen. Durch Datenkomprimierung beim Aufruf von Webseiten wird mit SaferSurf eine bis zu dreifache Datenbeschleunigung erzielt. Die Fachzeitschrift "Computerbild" hat SaferSurf.com im Bereich "anonymes Surfen" zum Testsieger erklärt. Ein Datenschutzexperte bestätigte die rechtliche Unbedenklichkeit, wenn Filesharing-Nutzer ihre Anonymität mit SaferSurf in Tauschbörsen wie KaZaA oder eMule sichern. Weitere Informationen http://www.safersurf.com TÜV-Gutachten http://www.nutzwerk.de/safersurf/extern/ext_tuev_zertifikat.html ots Originaltext: SaferSurf.com Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Nutzwerk GmbH Kohlgartenstrasse 13 04315 Leipzig Telefon: (0341) 68 65 70 Fax: (0341) 68 65 71 0 www.nutzwerk.de r.holzer@nutzwerk.de

Das könnte Sie auch interessieren: