Ingenuity Systems

Ingenuity Systems erzielt wichtige Fortschritte im Rahmen der FDA-Zusammenarbeit zur einfacheren Prüfung genomischer Daten

    Redwood City, Kalifornien (ots/PRNewswire) -

    Ingenuity Systems, der führende Anbieter von Informationslösungen für Biowissenschaftler, gab heute bekannt, dass das Unternehmen wichtige Meilensteine im Rahmen des laufenden gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungsabkommens (Cooperative Research and Development Agreement, CRADA) mit der US-Aufsichtsbehörde FDA (Food and Drug Administration) erreicht habe. In mehreren Bereichen konnten wesentliche Fortschritte erzielt werden, darunter bei der Datenbankpflege für neue Biomarker und toxikologische Daten sowie bezüglich der Ausweitung von existierenden ontologischen Klassifikationen. Mit diesen Entwicklungen kommt die FDA ihrem Ziel der raschen Bestimmung möglicher genomischer "Fingerabdrücke" näher. Diese sollen zu einem schnellen und einfachen Vergleich von genomischen Daten aus Anträgen zu Wirkstoffen derselben Klasse herangezogen werden können.

    Die in der CRADA-Vereinbarung festgelegten Vertragsbedingungen sehen vor, dass Ingenuity Systems und die FDA die Content- und Softwarelösungen von Ingenuity ausbauen, um die Erforschung und behördliche Prüfung von Biomarker-, pharmakogenomischen und toxikogenomischen Daten zu vereinfachen. Die Zusammenarbeit ist aus der Notwendigkeit der FDA erwachsen, ein besseres Instrumentarium zur Prüfung von genomischen Daten zu entwickeln.

    "Hinsichtlich der in der CRADA-Vereinbarung dargelegten Ziele haben wir bereits Fortschritte erzielen können", erklärte Dr. Federico Goodsaid, Associate Director for Operations in Genomics. "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit im Laufe dieses Jahres. Dadurch wird unser Team in der Lage sein, vom Instrumentarium und den von Ingenuity Systems bereitgestellten Informationen hinsichtlich der Beziehungen zwischen Wirkstoffen und möglichen Wirkungs- bzw. toxischen Mechanismen zu profitieren."

    "Unsere Zusammenarbeit mit der FDA war eine logische Konsequenz, da Ingenuity den entsprechenden Initiativen der Branche und den von der Critical Path Initiative festgelegten Gesundheitszielen schon immer nahestand", so Dr. Ramon Felciano, CTO und Vizepräsident im Bereich Forschung bei Ingenuity Systems. "Wir sind überzeugt davon, dass wir mit den einzigartigen Möglichkeiten von Ingenuity die FDA dabei unterstützen können, die in genehmigungsrechtlichen Daten enthaltenen biologischen und chemischen Zusammenhänge besser verstehen und deuten zu können."

    Informationen zu Ingenuity Systems(R)

    Ingenuity Systems ist ein führender Anbieter von Informationslösungen zur Erforschung, Interpretation und Analyse von biowissenschaftlichen Informationen. Mit allen Produkten und Dienstleistungen verfolgt Ingenuity ein gemeinsames Ziel - Biowissenschaftlern dabei zu helfen, einen maximalen Nutzen aus jeglicher Art von biologischem und chemischem Wissen zu ziehen. Ingenuity bietet eine breite und flexible Palette an Lösungen, die auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse zugeschnitten werden können. Zu diesen gehören Forscher aus dem universitären und therapeutischen Bereich, Computerbiologen und Informatikabteilungen sowie Zulieferer der Biowissenschaftsbranche. Alle Produkte setzen die Wissensdatenbank von Ingenuity gewinnbringend ein. Hierbei handelt es sich um die grösste Datenbank ihrer Art, in welcher die wissenschaftlichen Publikationen entnommenen biologischen und chemischen Zusammenhänge gespeichert sind. Dank der einzigartigen Informationsstrukturierung können Wissenschaftler komplexe biologische Fragestellungen erarbeiten, um so experimentelle Daten schneller auszuwerten oder um relevante biologische Modelle zu erstellen, die der Weiterführung ihrer Forschung dienen. Heute werden die Lösungen von Ingenuity von Tausenden von Forschern und Hunderten von führenden pharmazeutischen, biotechnologischen und akademischen Forschungsinstituten weltweit verwendet. Ingenuity wurde im Jahr 1998 gegründet, ist in Redwood City in Kalifornien ansässig und unterhält Niederlassungen in Deutschland, der Schweiz, Frankreich, dem Vereinigten Königreich, Australien und Japan. http://www.ingenuity.com.

    Website: http://www.ingenuity.com

ots Originaltext: Ingenuity Systems
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Heidi Bullock, Marketing-Direktorin bei Ingenuity Systems,
+1-650-381-5150



Weitere Meldungen: Ingenuity Systems

Das könnte Sie auch interessieren: