Ingenuity Systems

Ingenuity Systems gibt Software IPA(TM) 5.0 mit neuen Biomarker- und Molekulartoxikologiefunktionen heraus

Redwood City, Kalifornien (ots/PRNewswire) - - IPA-Biomarker(TM) und IPA-Tox(TM) versetzen Forscher in die Lage, Biomarker und Molekulartoxizität in einem biologischen Kontext einzuschätzen und zuverlässige Ergebnisse zu erzielen Ingenuity Systems, der führende Anbieter von Informationslösungen für die Erhebung, Interpretation und Auswertung von experimentellen Daten für biowissenschaftliche Forscher, führte heute Ingenuity Pathways Analysis 5.0 ein. Dies ist die erste Software seiner Art, die spezielle Funktionen für die Identifizierung von Biomarker-Kandidaten und charakteristische Molekulartoxizität in einem biologischen Kontext bietet. Innerhalb der IPA-Anwendung versetzen IPA-Biomarker(TM) und IPA-Tox(TM) Forscher in die Lage, Biomarker mechanistisch mit Pathways von Erkrankungen und Arzneimittelreaktionen zu verbinden und toxische Effekte zu erklären, die über traditionelle Methoden nicht gefunden werden. Neben diesen Funktionalitäten bietet IPA 5.0 ausserdem eine umfassende Erweiterung durch von Experten extrahierten Inhalt aus wissenschaftlicher Literatur, inklusive neuen Wissens über Erkrankungen, exogene und endogene Chemikalien, Arzneimittel und klinische Kandidaten. "Forscher haben einen erheblichen Bedarf daran, ihre Daten in einem biologischen Rahmen zu verstehen und zu untersuchen", bemerkte Walter Darbonne, Associate Scientist, Pharmacodynamic Biomarkers, Oncology bei Genentech. "Wie viele von uns wissen, haben die meisten Unternehmen eine grosse Anzahl von Ressourcen in die Akquise von Technologien investiert, die riesige Datenmengen generieren. Forscher sind sich jedoch noch nicht darüber im Klaren, wie sich die mit diesen Technologien gemachten Entdeckungen in sichere und wirksame Arzneimittel umwandeln lassen. Mit IPA 5.0 waren wir in der Lage, molekulare Biomarker in unserer Datenmenge schnell und leicht zu identifizieren, diese mit Mechanismen von Erkrankungs- und Arzneimittelreaktionen zu verknüpfen, und dann zu überprüfen, wo diese Proteine vorgefunden wurden, beispielsweise im Blut, im Urin oder im Blut des Sentinel-Gewebes. Dies ist ein riesiger Fortschritt." Ingenuity Pathways Analysis 5.0 ist eine Softwareanwendung, die es Forschern ermöglicht, komplexe biologische und chemische Systeme, die für die biowissenschaftliche Forschung eine zentrale Rolle spielen, zu modellieren, zu analysieren und besser zu verstehen. IPA ist bei allen führenden pharmazeutischen Unternehmen und Hunderten von Biotechnologieunternehmen und akademischen Institutionen in aller Welt implementiert. Es unterstützt die Analyse von Daten sämtlicher Experimentplattformen und wird in praktisch allen Phasen des Arzneimittelerforschungs- und Entwicklungsprozesses von der Zielidentifikation und Validierung bis hin zur Identifizierung von Biomarkern, Prognosetoxikologie und Pharmakogenomik verwendet. Neue Funktionen von IPA 5.0 IPA-Biomarker(TM): Eine neue Biomarker-Lösung innerhalb von IPA 5.0 IPA-Biomarker ist auf Folgendes ausgelegt: -- Identifizierung und Priorisierung der vielversprechendsten Biomarker-Kandidaten aus Datengruppen -- Priorisierung molekularer Biomarker-Kandidaten auf Basis wesentlicher biologischer Eigenschaften -- Listenübergreifende Analyse von Biomarkern zur Bestimmung von Biomarker-Kandidaten, die für ein Erkrankungsstadium einzigartig bzw. Für sämtliche Phasen identisch sind -- Hervorhebung von Mechanismen, die potenzielle Marker mit einer untersuchten Erkrankung oder einem biologischen Prozess verknüpfen -- Verstehen der molekularen Unterschiede zwischen Patientenpopulationen IPA-Tox(TM): Eine neue Molekulartoxizitätslösung innerhalb von IPA 5.0 IPA-Tox ist auf Folgendes ausgelegt: -- Bestimmung der Toxizität und Sicherheit interessanter Präparate zu einem frühen Zeitpunkt im Entwicklungsprozess -- Bereitstellung von Expertendaten zur Molekulartoxizität für Benutzer, die nicht Experten sind -- Offenlegung klinischer Pathologie-Endpunkte, die einem Datensatz zugeordnet sind -- Generierung neuer Hypothesen, die über herkömmliche Toxikologieansätze möglicherweise nicht offengelegt worden wären -- Aufklärung des Toxizitätsmechanismus und Identifizierung potenzieller Toxizitätsmarker -- Leichter Zugriff auf bedeutende Ergebnisse aus der wissenschaftlichen Literatur, einschliesslich Informationen im Zusammenhang mit Kardiovaskulärer Toxizität, Nephrotoxizität und Hepatotoxizität Verbesserte Tools für biologische Interpretation und Kommunikation -- Hochladen von Daten ohne Dateischablonen -- Überprüfung von Analysezusammenfassungen zur schnellen, umfassenden Übersicht -- Versendung interaktiver Netzwerk- und Pathway-Diagramme an Kollegen -- Erstellung qualitativ hochwertiger Pathway-Diagramme für Publikationen und Präsentationen Umfassendere Experten extrahierter Inhalt IPA 5.0 wurde ausserdem aktualisiert und enthält nun eine grosse Menge neuer biologischer und chemischer Experten extrahierter Informationen aus der wissenschaftlichen Literatur. "Eine der Funktionen, durch die IPA zu einem so erfolgreichen und einzigartigen Produkt wird, ist die beispiellose Breite, Tiefe und Konsistenz der Inhalte", bemerkte Ramon Felciano, Chief Technology Officer bei Ingenuity Systems. "Bei der Entwicklung von IPA 5.0 haben wir den Inhalt erweitert und aktualisiert, um zusätzliche Informationen über Toxizität, das zentrale Nervensystem und Messenger-RNS einzufügen. Für unsere Toxikologielösung haben wir Informationen über Tausende von Präparaten eingefügt. Hierzu zählen u.a. endogene Chemikalien und Metaboliten, von der FDA genehmigte Arzneimittel und klinische Kandidaten, sowie exogene Chemikalien und Toxikanten. Dies ist ein tolles Beispiel für unser anhaltendes Engagement für die Pflege der umfangreichen Quelle biologischen und chemischen Wissens von IPA und letztendlich für die Unterstützung unserer Kunden und deren Forschungsaktivitäten." Unter http://www.ingenuity.com/trial stehen derzeit Testversionen von Ingenuity Pathways Analysis 5.0 zur Verfügung. Weitere Informationen über Ingenuity Pathways Analysis 5.0 erhalten Sie per E-Mail von sales@ingenuity.com oder unter www.ingenuity.com Informationen zu Ingenuity Systems(R) Ingenuity versetzt Forscher in die Lage, komplexe biologische und chemische Systeme, die die Grundlage menschlicher Gesundheit und Erkrankungen darstellen, zu modellieren, zu analysieren und besser zu verstehen. Die Produkte von Ingenuity umfassen Pfadanalysesoftware und Wissensdatenbanken für Biowissenschaftler und Bioinformatiker, sowie Infrastruktur für unternehmensweites Wissensmanagement und Inhalte und Services für führende Kunden in der pharmazeutischen und Biotech-Industrie. Ingenuity wurde 1998 gegründet und hat seinen Firmensitz in Redwood City im US-Bundesstaat Kalifornien. Weitere Niederlassungen befinden sich in Deutschland, der Schweiz, Frankreich, Grossbritannien und Japan. www.ingenuity.com. Webseite: http://www.ingenuity.com ots Originaltext: Ingenuity Systems Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Holli Dickson, Account Supervisor bei Porter Novelli Life Sciences, +1-619-849-5380, oder hdickson@pnlifesciences.com; oder Heidi Bullock, Director, Marketing von Ingenuity Systems, +1-650-381-5150

Das könnte Sie auch interessieren: