Lantibio, Inc.

Lantibio und TRB Chemedica verkünden Lizenzvertrag mit Alcon für US-amerikanische Entwicklung und Vermarktung des Arzneimittels gegen trockene Augen

    Chapel Hill, North Carolina und Valais, Schweiz, November 6 (ots/PRNewswire) -

    Lantibio, Inc. und TRB Chemedica meldeten heute die Unterzeichnung eines Lizenzvertrages mit einer Tochtergesellschaft von Alcon, Inc. (NYSE: ACL) für die US-amerikanische Entwicklung, Vermarktung und Herstellung eines Produktes gegen das Syndrom des trockenen Auges. Das Produkt besteht aus einer von TRB patentierten Rezeptur die Hyaluronsäure enthält und gegenwärtig in den USA als ein Investigational New Drug (IND) durch eine Tochtergesellschaft von Lantibio untersucht wird. Eine laufende multizentrische Phase-III-Schlüsselstudie wird unter dem Special Protocol Assessment Program der US-Zulassungsbehörde FDA durchgeführt. Lantibio erwartet 2008 die Einreichung eines NDA-Antrags für das Produkt als eine Behandlung für das Syndrom "trockenes Auge".

    Es wird angenommen, dass die Verabreichung des Produktes über Augentropfen beim trockenen Auge-Syndrom die Oberfläche des Auges befeuchtet und damit Trockenheit sowie Langzeitverletzungen des Auges verhindert. Hyaluronsäure ist ein bekanntes natürliches Molekül mit viskoelastischen Eigenschaften, das in Präparaten mit bestimmten Ionen und chelatbildenden Verbindungen das Auge benetzt und die Augenoberfläche mit Feuchtigkeit versorgt.

    Gemäss den Vertragsbedingungen wird Lantibio das Entwicklungsprogramm und die Einreichung des NDA-Antrags durchführen, während Alcon die Verantwortung für die folgende Vermarktung, den Vertrieb und die Herstellung für den US-amerikanischen Markt übernehmen wird. Vertragsbedingungen enthalten Zahlungen im Voraus und bei Erreichen bestimmter Entwicklungsmeilensteine sowie die Zahlung von Lizenzgebühren an Lantibio und TRB durch Alcon für den Verkauf des genehmigten Produktes.

    "Wir glauben, dass dieses Produkt Patienten mit dem trockenen Auge-Syndrom erhebliche Erleichterung verschaffen wird und freuen uns auf den Abschluss unserer klinischen Studie und die Einreichung eines NDA-Antrags bei der FDA für die Zulassung in den USA", erklärte Andrew Schiermeier, Ph.D., Chief Executive Officer von Lantibio, Inc. " Wir freuen uns über diesen Vertrag und könnten uns keinen besseren Partner als Alcon wünschen, dem weltweit führenden Anbieter von Augenpflegeprodukten, um eine breite und erfolgreiche Einführung in den US-amerikanischen Markt zu starten."

    "TRB Chemedica freut sich durch die Unterzeichnung dieses Lizenzvertrages mit Alcon und Lantibio assoziiert zu werden, um Patienten mit dem trockenen Auge-Syndrom in den USA unsere hochwertige Augentropfentherapie auf der Grundlage einer patentierten Rezeptur einer einzigartigen Hyaluronsäure und wesentlicher Ionen zu bringen", sagte Dr. Guido DiNapoli, Gründer und Eigentümer von TRB Chemedica. "TRB Chemedica freut sich auf die enge Zusammenarbeit mit Alcon und Lantibio."

    Die häufigsten Ursachen für das trockene Auge-Syndrom sind Augenoperationen, Umweltfaktoren, wie Staub und Schadstoffe, und hormonelle Veränderungen während der Wechseljahre. Symptome des trockenen Auge-Syndroms sind unter anderem Brennen, Jucken, Reizungen, Photophobie und ein Gefühl, dass sich ein Fremdkörper im Auge befindet. Unbehandelt kann es zu permanenten Schäden einschliesslich Sehstörungen führen. Im Jahr 2003 schätzte Morgan Stanley Research die Verbreitung des trockenen Auge-Syndroms in den USA auf 5,5 Millionen diagnostizierte Fälle.

    Bei einer ähnlichen Erkrankung leiden Patienten mit dem Sjögren-Syndrom an trockenen Augen und trockenem Mund. Sjögren-Syndrom ist eine der am häufigsten auftretenden Autoimmunerkrankungen, von der rund 3 Millionen Menschen in den USA betroffen sind. Mehr als 90 Prozent der vom Sjögren-Syndrom betroffenen Menschen sind Frauen. Während Prävalenz mit dem Alter steigt, liegt das Durchschnittsalter des Krankheitsausbruchs bei Ende 40.

    Informationen über Lantibio & Paramount BioSciences

    Lantibio, Inc. ist ein privates Pharmaunternehmen, das durch Paramount BioSciences finanziert wird und sich der Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung von Produkten zur Behandlung von Augenerkrankungen und schwerer Atemwegserkrankungen verschrieben hat. Weitere Informationen zu Lantibio, Inc. finden Sie auf der Webseite des Unternehmens unter http://www.lantibio.com. Paramount BioSciences, LLC ist eine globale Investmentgesellschaft für pharmazeutische Entwicklung und Gesundheitspflege, die neue biotechnische Unternehmen konzipiert, fördert und unterstützt. Weitere Informationen über Paramount BioSciences finden Sie unter www.paramountbio.com.

    Informationen über TRB Chemedica

    TRB Chemedica ist ein privates Schweizer Pharmaunternehmen mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Forschung, Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von innovativen Nischenprodukten für die Rheumatologie, Ophthalmologie und Neurologie. TRB Chemedica hat sich fachliche Kompetenz zu viskoelastischen Biopolymeren, Hyaluronsäure, angeeignet und stellt sterile Fertigprodukte in seiner GMP-Anlage in der Schweiz her. Die Produktpipeline des Unternehmens nährt das Wachstum der einzelnen Zieltherapiebereiche sowie seine Einführung in neue therapeutische Schwerpunktbereiche. Produkte von TRB Chemedica werden derzeit in mehr als 40 Ländern weltweit durch hundertprozentige Tochterunternehmen in einer Reihe von Ländern in Europa, Südamerika und Asien sowie ein wachsendes Netz an Lizenz- und Vertriebspartnern vertrieben. Weitere Informationen über TRB Chemedica finden Sie auf der Webseite des Unternehmens unter http://www.trbchemedica.com.

    Hinweis bezüglich zukunftsbezogener Aussagen. Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise zukunftsbezogene Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Gesetzes Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahre 1995. Diese Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen zukünftiger Ereignisse. Falls sich die zugrunde liegenden Annahmen als ungenau erweisen oder unbekannte Risiken oder Ungewissheiten auftreten, können die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen von Lantibio erwarteten oder prognostizierten Ergebnissen abweichen. Risiken und Ungewissheiten umfassen u. a. den erfolgreichen Abschluss klinischer Studien für die Produkte von Lantibio, Risiken in Zusammenhang mit geistigem Eigentum, Bedarf an zusätzlichen Geldmitteln oder Kapital, die Fähigkeit, unsere Produkte erfolgreich zu entwickeln und zu vermarkten, die Fähigkeit, Lizenzvereinbarungen einzugehen sowie die Fähigkeit der Konkurrenz, die Produktkandidaten oder Technologien von Lantibio zu überholen oder wettbewerbsunfähig zu machen. Lantibio übernimmt keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung von zukunftsorientierten Aussagen als Ergebnis neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse oder Entwicklungen, es sei denn, dies ist durch rechtliche Vorschriften erforderlich.

      ANSPRECHPARTNER:
      Ansprechpartner für Rückfragen über Lantibio:
      Andrew Schiermeier, Ph.D.
      Chief Executive Officer, Lantibio Inc.
      Telefon: +1-212-554-4305
      E-Mail: aschiermeier@paramountbio.com
      Webseite: http://www.lantibio.com
      Luis Molina, Ph.D.
      President/CSO, Lantibio Inc.
      Telefon: +1-919-960-0217
      E-Mail: lmolina@lantibio.com
      Webseite: http://www.lantibio.com
      Ansprechpartner für Rückfragen über TRB Chemedica:
      Marco Betancourt
      Director of Business Development, TRB Chemedica S.A.
      Telefon: +41-22-703-49-00
      E-Mail: marco.betancourt@trbchemedica.com
      Webseite: http://www.trbchemedica.com
      Webseite: http://www.lantibio.com
                      http://www.trbchemedica.com
                      http://www.paramountbio.com

ots Originaltext: Lantibio, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Andrew Schiermeier, Ph.D., Chief Executive Officer, +1-212-554-4305,
aschiermeier@paramountbio.com, oder Luis Molina, Ph.D., President und
CSO, +1-919-960-0217, lmolina@lantibio.com, beide von Lantibio Inc.;
oder Marco Betancourt, Director of Business Development von TRB
Chemedica S.A., +41-22-703-49-00, marco.betancourt@trbchemedica.com



Weitere Meldungen: Lantibio, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: