Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Coventry First

Coventry First erhöht Angebot an 21st Services auf $10 Millionen US-Dollar bei Bestätigung von unabhängiger Stelle über die Richtigkeit ihrer Lebenserwartungsprognosen

    Fort Washington, Pennsylvania (ots/PRNewswire) - Coventry First gab heute bekannt, dass das Unternehmen das der  medizinischen Gutachterfirma, 21st Services, unterbreitete Angebot von $5 Millionen US-Dollar auf $10 Millionen US-Dollar erhöht hat, sofern 21st  Services eine Bestätigung von unabhängiger Stelle vorlegen kann, wonach ihre  Gutachterleistungen und Prognosen während der letzten sechs Jahre zuverlässig  und präzise waren. 21st Services hatte im Wege der Gegenklage in einem von  Coventry initiierten Klageverfahren behauptet, ihre Lebenserwartungsprognosen  seien statistisch zutreffend, den Prognosen anderer Gutachterfirmen überlegen  und verkörperten den "Gold-Standard" der Life-Settlement-Industrie.

    In einem ersten Angebot, das im Februar gestellt wurde, verpflichtet sich  Coventry zur Zahlung von 5 Millionen US-Dollar an 21st Services, wenn von  einer der führenden Aktuarfirmen in den USA, Milliman USA oder Tillinghast,  bestätigt wird, dass das Verhältnis von tatsächlicher Sterberate zu  prognostizierter Sterberate bei allen von 21st Services im Zeitraum vom 1.  März 1998 bis 31. Dezember 2004 begutachteten Versicherten mindestens 80  Prozent betrug. Heute hat Coventry das vorherig unterbreitete Angebot verdoppelt in dem Versuch, 21st Services zum Beweis bewegen, dass sie tatsächlich den "Gold-Standard" darstellen.

    Im November 2004 hatte Coventry vor einem Federal District Court Klage  gegen 21st Services erhoben. Diese Klage gründete sich auf den Vorwurf, 21st  Services erstelle Lebenserwartungsprognosen, die die tatsächliche  Lebenserwartung der Versicherten regelmässig und systematisch  unterbewerteten. Dabei handele es sich um einen Verstoss gegen den im US- Bundesstaat Pennsylvania geltenden Settlement Act. Alan H. Buerger, CEO bei  Coventry, erklärte seinerzeit: "Unserer Auffassung nach werden Investoren,  die sich auf von 21st Services gestellte Prognosen verlassen, erhebliche  Verluste erleiden. Damit ist die langfristige Leistungsfähigkeit des Zweitmarktes für Lebensversicherungen bedroht."

    "Sollte 21st die Bestätigung nicht liefern können", so Hr. Buerger,  "hoffen wir eindringlichst, dass sie das Problem korrigieren werden, damit  Investoren präzisere Prognosen in Bezug auf zukünftige Leistungsfähigkeit  erwarten können."

    Über Coventry First

    Coventry First (http://www.coventryfirst.com) agiert als Verbindungsbrücke zwischen Versicherungs- und Kapitalmärkten zur Schaffung  innovativer Produkte für die Finanzdienstleistungsindustrie. Das Unternehmen  ist führend im Zweitmarkt für Lebensversicherungen und hat Pionierarbeit in  der daraus entstandenen Life-Settlement-Industrie geleistet. Ausgestattet mit  kühnen Ideen, einem kompetenten Fachwissen im Bereich Lebensversicherungen  und makellosen Standards, hat sich Coventry First als Marktführer behaupten  können, indem das Unternehmen neue Gelegenheiten für Konsumenten und ihre  Finanzexperten eröffnet hat. Das Unternehmen, mit Hauptsitz in Fort  Washington, PA, hat das höchste Standard & Poor's "Servicer Ranking" erreicht  und ist somit die einzige Firma im Zweitmarkt für Lebensversicherungen, die überhaupt in diese Rangliste aufgenommen wurde. Darüber hinaus errang Coventry First den 10. Platz der am schnellsten wachsenden Privatunternehmen  der USA im jährlichen INC.-500-Listing.

    ANSPRECHPARTNER: Kirstin Crouthamel, Coventry First, +1-877-836-8300,  info@coventryfirst.com.

    Website: http://www.coventryfirst.com

ots Originaltext: Coventry First
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Kirstin Crouthamel, Coventry First, +1-877-836-8300,
info@coventryfirst.com



Das könnte Sie auch interessieren: