Celgene Corporation

Phase-III-Studie der ECOG bei Therapienaiven Myelom-Patienten Weist auf Überlebensvorteile Unter Lenalidomid Plus Niedrig Dosiertem Dexamethason hin

Summit, New Jersey (ots/PRNewswire) - Die Celgene Corporation (NASDAQ: CELG) gab heute einen Bericht der Eastern Cooperative Oncology Group (ECOG) zur grossen, randomisierten Phase-III-Studie E4AO3 bei therapienaiven Patienten mit Multiplem Myelom bekannt. Danach weist die vorläufige Analyse des Datenkontrollausschusses darauf hin, dass der Einsatz von Lenalidomid und niedrig dosiertem Dexamethason (Decadron) gegenüber der gebräuchlichen Kombination von Lenalidomid und Dexamethason in der höheren Standarddosierung, zu Überlebensvorteilen bei den Patienten führt. REVLIMID ist in Kombination mit Dexamethason in der Standarddosierung von der US-amerikanischen Food and Drug Administration bereits zur Behandlung von Myelom-Patienten zugelassen, die mindestens eine vorherige Therapie erhalten haben. REVLIMID ist dort ebenfalls zugelassen für die Behandlung von transfusionsabhängigen MDS-Patienten, mit niedrigem oder intermediär-1-Risiko , die eine 5q-Deletion mit oder ohne weitere zytogenetische Aberrationen aufweisen. REVLIMID in der Kombination mit Dexamethason hat kürzlich von der European Medicines Agency (EMEA) eine Empfehlung für die Behandlung von Myelom-Patienten mit mindestens einer Vorbehandlung erhalten. Informationen zu REVLIMID(R) REVLIMID ist ein Vertreter der IMiDs(R), einer neuen Gruppe patentgeschützter immun-omodulatorischer Wirkstoffe. REVLIMID und andere IMiDs(R) werden in mehr als 75 klinischen Studien bei hämatologischen und onkologischen Erkrankungen untersucht. Die IMiD(R)-Produkte sind in den USA, der EU und anderen Ländern urheberrechtlich umfassend durch erteilte und beantragte Patente geschützt, darunter auch Zusammensetzungs- und Nutzungspatente. Informationen zum multiplen Myelom Beim multiplen Myelom (auch als Myelom oder Plasmozytom bezeichnet) handelt es sich um eine Form von Blutkrebs, die durch eine Überproduktion maligner Plasmazellen im Knochenmark gekennzeichnet ist. Plasmazellen unterstützen die Produktion von Antikörpern (Immunglobuline) zur Bekämpfung von Infektionen und Krankheiten. Bei den meisten Patienten mit multiplem Myelom liegen jedoch Plasmazellen vor, die ein nicht funktionsfähiges Immunglobulin, das Paraprotein oder M-Protein, produzieren. Darüber hinaus werden die normalen Plasmazellen sowie weitere weisse Blutkörperchen durch die malignen Plasmazellen verdrängt. Myelomzellen können auch andere Körper-gewebe wie z. B. Knochen befallen und dort Tumoren hervorrufen. Die Ursache der Erkrankung ist nach wie vor unbekannt. Informationen zur ECOG Die US-amerikanische Eastern Cooperative Oncology Group (ECOG) wurde 1955 als eine der ersten kooperativen Gruppen zur Durchführung multizentrischer klinischer Studien gegründet. Eine kooperative Gruppe besteht aus einem breiten Netzwerk von Forschern, Ärzten und anderen Mitarbeitern des Gesundheitswesens an öffentlichen und privaten Einrichtungen im ganzen Land. In erster Linie vom National Cancer Institute (NCI) finanziert, hat sich die ECOG von einem fünf Mitglieder umfassenden Konsortium an der Ostküste zu einer der grössten klinischen Krebsforschungsorganisationen der USA entwickelt, der fast 6.000 Ärzte, Krankenschwestern, Apotheker, Statistiker und Clinical Research Associates (CRAs) aus the USA, Kanada und Südafrika angehören. Zu den institutionellen Mitgliedern zählen Universitäten, medizinische Zentren, Community Clinical Oncology Programs (CCOPs) und Cooperative Group Outreach Programs (CGOPs). Diese Institutionen arbeiten an dem gemeinsamen Ziel, Krebserkrankungen zu kontrollieren, effektiv zu behandeln und letztlich zu heilen. Die Forschungsergebnisse werden der weltweiten Ärzteschaft über wissenschaftliche Publikationen und Fachkongresse zugänglich gemacht. Informationen zu Celgene Die Celgene Corporation mit Hauptsitz in Summit, New Jersey, ist ein integriertes, global agierendes, biopharmazeutisches Unternehmen mit Schwerpunkt auf der Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung innovativer Therapien zur Behandlung von Krebs und Entzündungskrankheiten durch Gen- und Proteinregulierung. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Unternehmens unter http://www.celgene.com. Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die bekannten und unbekannten Risiken, Verzögerungen, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterworfen sind, die sich der Kontrolle des Unternehmens entziehen und die dazu führen können, dass aktuelle Ergebnisse, Leistungen und Erfolge des Unternehmens sich in materieller Hinsicht von den Ergebnissen, Leistungen oder anderen Erwartungen unterscheiden können, die in diesen zukunftsbezogenen Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Diese Faktoren umfassen die Ergebnisse gegenwärtiger oder künftiger Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten, Massnahmen der FDA und anderer Regierungsbehörden sowie andere Faktoren, die im Schriftverkehr des Unternehmens mit der Börsenaufsichtsbehörde beschrieben sind, wie beispielsweise in unseren Berichten 10K, 10Q und 8K. Website: http://www.celgene.com ots Originaltext: Celgene Corporation Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: David W. Gryska, Sr. Vice President und Chief Financial Officer, Celgene Corporation, +1-908-673-9059; oder Brian P. Gill, Vice President, Corporate Communications, Celgene Corporation, +1-908-673-9530

Das könnte Sie auch interessieren: