Danzer Gruppe

Danzer Group erweitert Standards für Umweltschutz

Beschaffungsregeln für afrikanisches Holz als Teil des Umweltmanagements - Danzer Group unterstützt die Zielsetzung der Naturschutzorganisation WWF

    Baar (ots) - Die Danzer Group, weltweit grösster Hersteller von Laubholz-Furnieren amerikanischer, europäischer und afrikanischer Hölzer, erweitert ihre Umwelt- und Geschäftsstandards. Im Rahmen ihres Umweltmanagements hat das Familienunternehmen Richtlinien zur Beschaffung von Rundholz, Schnittholz und Furnieren afrikanischen Ursprungs eingeführt. Sie orientieren sich an den international anerkannten Standards der ATO/ITTO (AFRICAN TIMBER ORGANISATION / INTERNATIONAL TIMBER TRADE ORGANISATION) für nachhaltige Forstwirtschaft in Afrika, sowie den von dem World Ressources Institut/Global Forest Watch in Zusammenarbeit mit NGO's wie WWF und IUCN erarbeiteten Standards für die Überprüfung von legalem und nachhaltigem Einschlag, FORCOMS (FOREST CONCESSION MONITORING SYSTEM FOR CENTRAL AFRICA) (1): Zweck dieses zusammen mit der Société Générale de Surveillance (SGS) implementierten Prozesses ist es, die Bezugsquellen in Afrika hinsichtlich Legalität und Nachhaltigkeit zu überprüfen.

    Mit diesen Richtlinien unterstützt die Danzer Group aktiv den Aktionsplan der Europäischen Union "FLEGT Forest Law Enforcement, Governance and Trade" zur Vermeidung des Imports von illegal eingeschlagenem Rundholz. Die Danzer Group befürwortet dieses Programm, das auch unter Mitarbeit des WWF entwickelt wurde. Nur wenn weltweit illegaler Holzeinschlag eliminiert wird, können in Afrika auch lokal ansässige Forstunternehmen mit eigenen afrikanischen Konzessionen, die, wie die Danzer Gruppe grosse Beträge in nachhaltige Forstwirtschaft investieren, in einem fairen Wettbewerb bestehen. Nachhaltige Entwicklung, soziale Unterstützung und Umweltschutz sind bei Danzer Teil eines umfassenden Corporate Sustainable Resonsibility Programms (CSR) (2).

    Umweltschutz und soziale Verantwortung sind ein Langzeitprojekt

    Die Beschaffungsregeln definieren Standards für die nachhaltige Bewirtschaftung sowie für den Einkauf von afrikanischem Holz und stellen sicher, dass von der Danzer Group beschafftes Holz ausschliesslich aus legalen Quellen stammt. Die Richtlinien sind Bestandteil des nach dem internationalen Standard ISO 14001 zertifizierten Umweltschutzmanagements der Danzer Group und werden ständig kontrolliert. Hierfür wurde die Funktion "Umweltkoordinator Handel und Produktion Afrika" neu geschaffen. Sie prüft und dokumentiert, ob die Holzlieferungen legal aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammen. Darüber hinaus werden unabhängige Prüfungsunternehmen wie SGS jährlich die Einhaltung dieser Regeln regelmässig prüfen.

    Mit diesen weit reichenden Beschaffungsregeln unterstreicht die Danzer Group ihr Engagement, hochwertige Holzressourcen durch ein qualitatives, nachhaltiges Waldmanagement nicht nur in den eigenen Konzessionen sondern auch bei Dritten zu fördern und zu sichern.

    Besondere Anstrengungen sollen unternommen werden, kleinere afrikanische Forstunternehmen bei der Sicherstellung einer legalen und nachhaltigen Forstwirtschaft zu unterstützen. Wie Weltbank und andere Entwicklungshilfeinstitutionen ist die Danzer Gruppe davon überzeugt, dass zur Überwindung der Armut in Afrika dem Ausbau des privaten Sektors, d. h. der Förderung afrikanischer Kleinunternehmer, eine Schlüsselrolle zukommt.

    Unternehmensprofil:

    Die Danzer Gruppe umfasst insgesamt 13 Furnierwerke sowie 5 Sägewerke in Europa, Nordamerika und Afrika und ist damit der weltweit grösste Hersteller von Messerfurnieren. An jedem Standort werden vorrangig Hölzer der Regionen zu hochwertigen Furnieren oder Schnittholz verarbeitet. Insgesamt 27 Verkaufsniederlassungen stehen den Kunden zur Verfügung. Die Danzer Group beschäftigt rund 4.500 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von über 500 Millionen Euro.

    (1) FORCOMS Forest Concession Monitoring System for Central Africa wird von IUCN-CEFDAHAC*, IFIA** und WIR*** erarbeitet; Zweck dieses Prozesses ist es, unabhängig nach bestimmten Kriterien und Indikatoren die Forstkonzessionen in Afrika hinsichtlich Legalität und Nachhaltigkeit zu überprüfen.

      * UICN : Union Internationale pour la Conservation de la Nature
CEFDHAC: Conférence sur les Écosystèmes des Forêts Denses et Humides
d'Afrique Central

    ** IFIA: Interafrican Forest Industries Association

    *** WRI: World Resources Institute

    (2) Corporate Social Responsability: siehe www.danzer.com

ots Originaltext: Danzer Group
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
PLEON Kohtes Klewes
Alfred Jansen
Tel.      +49-69-24286-123
E-Mail: alfred.jansen@pleon.com



Weitere Meldungen: Danzer Gruppe

Das könnte Sie auch interessieren: