Donau Universität Krems

Musikmanagement in Krems studieren

Masterstudiengang startet am 10. Oktober - Teilstipendien zur Verfügung

    Krems (ots) - Am 10. Oktober 2009 startet zum fünften Mal der Studiengang "Musikmanagement" an der Donau-Universität Krems. Er schließt mit dem akademischen Grad eines "Master of Arts" ab und wendet sich sowohl an MitarbeiterInnen der Musikwirtschaft, Musikschaffende, MusikerInnen als auch MusikpädagogInnen. Das Studium kann in fünf Semestern berufsbegleitend absolviert werden. Der Verband der österreichischen Musikwirtschaft hat Teilstipendien zur Verfügung gestellt.

    Der vom Zentrum für zeitgenössische Musik angebotene Studiengang Musikmanagement hat das Ziel, Studierende für die Anforderungen eines sich schnell wandelnden europäischen und globalen Musikmarktes zu qualifizieren. Gleichzeitig sollen Musikerinnen und Musiker das notwendige Fachwissen erlangen, um sich im verschärften kreativen Wettbewerb erfolgreich zu positionieren. Die Inhalte des Lehrangebots umfassen Musiktheorie, Musikökonomie, General Management, Musik und Recht sowie Medientheorie. Optional wird ein Studienaufenthalt an der Frost School of Music der University of Miami/Florida sowie am Shanghai Conservatory of Music angeboten.

    Musikmanagement-AbsolventInnen aus Krems gefragt

    Der Masterstudiengang Musikmanagement ist der einzige seiner Art im deutschsprachigen Raum, entsprechend gefragt sind auch die AbsolventInnen dieses berufsbegleitenden Studiengangs, der seit 2005 an der Universität für Weiterbildung angeboten wird. AbsolventInnen des Studiengangs haben heute leitende Positionen sowohl im internationalen Festivalbetrieb und Orchestermanagement als auch in Unternehmen der Independent Label-Szene und an Musikschulen.

    Internationale Guest Faculty

    Mitglieder der Guest Faculty sind neben anderen Prof. Dr. Catherine Moore (Department of Music Business/New York University ) Dkfm. Gerrit Pohl (Springer Media House, München), Dr. Matthias Wierth-Heining (MTV Networks, Berlin), Ioan Holender (Staatsoper Wien), Christian Gerlach (Warner Music Europe, Hamburg), Gabriela Lopez (IFPI London), Andreas Eckel (Schleswig-Holstein Musik Festival),  Franz Medwenitsch (Verband der Österreichischen Musikwirtschaft, Wien) sowie Gabriel Teschner (Sikorski Musikverlage, Hamburg), Rene Renner (Feraltone, London) und Peter Cadera (Hamburg).

    Weitere Details zum Studiengang und dem Bewerbungsverfahren finden sich unter www.donau-uni.ac.at/musikmanagement

    Rückfragehinweis:

    Dr. Eva Maria Stöckler     Zentrum für zeitgenössische Musik     Donau-Universität Krems     Tel. +43 (0)2732 893-2574     eva.stoeckler@donau-uni.ac.at     www.donau-uni.ac.at/musikmanagement


ots Originaltext: Donau Universität Krems
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch



Weitere Meldungen: Donau Universität Krems

Das könnte Sie auch interessieren: