Archus Orthopedics, Inc.

Archus Orthopedics, Inc. verbucht einhundertste TFAS(R)-Implantation

    Redmond, Washington (ots/PRNewswire) -

    Archus Orthopedics, Inc. gab heute bekannt, dass weltweit bei über einhundert Patienten das Total Facet Arthroplasty System(R), kurz "TFAS(R)" erfolgreich implantiert wurde. Das Unternehmen wies darauf hin, dass die grosse Mehrheit der TFAS-Implantationen in den USA im Rahmen einer laufenden, von der US-Aufsichtsbehörde FDA genehmigten IDE (Investigational Device Exemption)-Studie erfolgten.

    TFAS ist ein neuartiges Wirbelsäulenimplantat zur Behandlung der Spinalstenose, bei der degenerative Veränderungen in den Facettengelenken die Kompression von Spinalnerven mit neurologischen Symptomen in den Beinen verursachen. Bislang war es üblich, dass sich Patienten mit mittlerer bis schwerer Spinalstenose einer dekompressiven Laminektomie unterzogen, die oft in Verbindung mit einer Wirbelfusion erfolgte. Das TFAS ersetzt die degenerativ veränderten Facettengelenke durch ein prothetisches Gelenkimplantat, das die Stabilität und normale Bewegungsfähigkeit der Wirbelsäule wiederherstellen soll, wodurch eine Fusion überflüssig wird.

    "Dies ist ein wichtiger Meilenstein in der Rekonstruktion von Facettengelenken und für Archus Orthopedics", so Jim Fitzsimmons, Chairman und Chief Executive Officer. "Die uns bis jetzt vorliegenden Studienergebnisse zeigen eine klinisch relevante Verbesserung der Symptomatik und Funktion. Die längste Nachbeobachtungszeit eines Patienten beläuft sich jetzt auf gut zwei Jahre, sodass wir sicher sind, dass unser Implantat und Verfahren anhaltenden Erfolg bringen", fügte er hinzu.

    Zusätzlich zum TFAS entwickelt Archus eine Reihe von Produkten, die sich mit weiteren klinisch wichtigen Anwendungen beim Ersatz von Facettengelenken befassen. "Wir rechnen damit, dass wir über die ersten Implantationen dieser Systeme beim Menschen in diesem Jahr berichten werden", sagte Fitzsimmons.

    Informationen zu Archus Orthopedics

    Das im Juli 2001 gegründete Privatunternehmen Archus Orthopedics konzentriert sich auf die Entwicklung einer Gruppe rekonstruktiver Implantate zur Behandlung diverser Wirbelsäulenerkrankungen, die durch degenerative Veränderungen in den Facettengelenken hervorgerufen werden. Archus hat von MPM Capital, InterWest Partners, Polaris Venture Partners und Johnson & Johnson Development Corporation in Zusammenarbeit mit DePuy Spine Risikokapitalfinanzierung erhalten.

    Website: http://www.archususa.com

ots Originaltext: Archus Orthopedics, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Jim Fitzsimmons, Chairman und Chief Executive Officer von Archus
Orthopedics, Inc., +1-425-284-3650, jfitzsimmons@archususa.com



Weitere Meldungen: Archus Orthopedics, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: