Heilsarmee / Armée du Salut

Die Heilsarmee weitet ihre Hilfe für Haiti aus

    Bern (ots) - Nach zugesagter finanzieller Soforthilfe in der Höhe von USD 150 000 weitet die Heilsarmee Schweiz - in Kenntnis der katastrophalen Auswirkungen des Erdbebens in Haiti - ihre Aktivitäten weiter aus.

    Folgende Unterstützungsmassnahmen wurden in die Wege geleitet:

    - Spendenaufrufe an 25 000 ausgewählte Spenderadressen per Post.

    - Solidaritäts-Sammelaktion in den Brockis (Heilsarmee-Brockenstuben) vom 25.1. bis 6.2.2010.

    - Schweizweite Sonderkollekte in den Gottesdiensten der Heilsarmee am Sonntag, 24.1.2010.

    - Die Heilsarmee setzt zusätzlich ihr Markenzeichen - die Topfkollekte - ein, um für die Opfer und den Wiederaufbau in Haiti zu sammeln: Am Samstag, 23.1.2010, wird in verschiedenen Schweizer Städten eine spezielle Topfkollekte durchgeführt.

    Die Liste der Topfkollekte-Standorte sowie weitere Informationen werden auf unserer Webseite www.heilsarmee.ch oder auf dem Blog www.heilsarmee.ch/blog.nsf laufend aktualisiert.

    Die Heilsarmee in Haiti

    Die Heilsarmee in Haiti wurde 1950 unter der Leitung von Schweizer Heilsarmeeoffizieren eröffnet. Heute hat die Heilsarmee in Haiti 7000 Mitglieder und führt 60 Kirchen, 48 Schulen mit 10 000 Schüler und Schülerinnen, ein Spital, zwei Kliniken, zwei Kinderheime und ein Aidsprogramm. Auch ein Schweizer Heilsarmee-Offiziersehepaar arbeitet in Haiti.

ots Originaltext: Heilsarmee / Armée du Salut
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Heilsarmee Schweiz
Hauptquartier
Laupenstrasse 5 / Postfach 6575
3001 Bern
Tel.: +41/31/388'05'91
Fax:  +41/31/388'05'95

Martin Künzi, Leiter Kommunikation
Tel.:    +41/31/388'05'45
Mobile: +41/79/772'01'92
E-Mail: martin_kuenzi@swi.salvationarmy.org



Weitere Meldungen: Heilsarmee / Armée du Salut

Das könnte Sie auch interessieren: