Heilsarmee / Armée du Salut

Genf: Heilsarmee übergibt Heim an private Stiftung

    Genf/Bern (ots) - Im Januar 2006 hat sich ein Unterstützungskomitee in Genf gebildet, mit dem erklärten Ziel eine Weiterführung des Heimes unter der Leitung von Evelyne Gosteli zu ermöglichen. Das Heim nimmt Frauen in schwierigen Situationen mit oder ohne Kinder auf.

    Dieses Komitee hat sich mit der Heilsarmee-Leitung in Bern getroffen und erreichte eine Grundsatzeinigung über die Schaffung einer privatrechtlichen Stiftung mit der Unterstützung der Heilsarmee. Die beiden Parteien vereinbarten zudem Stillschweigen bis zum Abschluss der Verhandlungen.

  Die Verhandlungen sind seither in einem Geist des gegenseitigen Respekts und der Loyalität verlaufen und münden in die heutige Unterzeichnung einer Vereinbarung. Am 13. März 2006 ist die Stiftung "Au Coeur des Grottes" eingetragen worden und übernimmt unter Wahrung der rechtlichen Fristen am 1. April 2006 formell die Verantwortung für den Heimbetrieb.

    Alle bisherigen Mitarbeitenden werden unter der Leitung von Frau Evelyne Gosteli das Heim weiterführen.

    Eine Zusatzvereinbarung ist zwischen dem Ehepaar Daniel und Evelyne Gosteli und der Heilsarmee unterzeichnet worden. Diese setzt einen Schlussstrich unter den Konflikt.

    Somit konnte das Auftragsziel gewahrt bleiben. Die Unterstützung der Heilsarmee zur Schaffung der Stiftung und zur Sicherung ihrer Existenz soll hier besonders hervorgehoben werden.

    Die neue Stiftung "Au Coeur des Grottes" verpflichtet sich, den Auftrag des Heimes im bisherigen Sinne weiterzuführen.

ots Originaltext: Heilsarmee
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Pierre Reift
Leiter Kommunikation
http://www.heilsarmee.ch/medien
THQ, PF 6575, 3001 Bern
Tel.:    +41/31/388'05'91
Fax:      +41/31/388'05'95
E-Mail: pierre_reift@swi.salvationarmy.org



Weitere Meldungen: Heilsarmee / Armée du Salut

Das könnte Sie auch interessieren: