YUKOS Oil Company

Yukos Oil Company nimmt zur Entscheidung des U.S. Bankruptcy Court

    Houston (ots/PRNewswire) - YUKOS Oil Company gab zu der heute vom U.S. Bankruptcy Court, Southern  District of Texas, Houston Division, getroffenen Entscheidung folgende  Stellungnahme ab:

    Steven Theede, Chief Executive Officer der YUKOS Oil Company, sagte heute Abend:

    "Es ist bedauerlich, dass das Gericht dem Abweisungsantrag der Deutsche Bank stattgegeben hat. Wir müssen jetzt sämtliche uns zur Verfügung stehenden Optionen prüfen und entscheiden, welches unsere nächsten Schritte sein werden.

    Wir sind davon überzeugt, dass die Gründe für unserer Klage zwingend und einfach sind. Unsere Aktiva sind auf illegale Weise beschlagnahmt worden. Wir verlangen sie zurück und/oder fordern die Zahlung von Schadensersatz.

    Wir haben die Auffassung des Richters gelesen. Sie unterstützt die Position von YUKOS in vier der fünf Streitpunkte. Zu folgenden Punkten lautete die Auffassung des Richters zugunsten von YUKOS: Jurisdiction (Gerichtsbarkeit), Forum Non Conveniens (Zuständigkeit gemäss Sachnähe), Comity (freundschaftliches Entgegenkommen) und Act Of State Doctrine (hoheitliche Handlung). Dennoch wies das Gericht den Fall nach Paragraph 1112 (b) des Bankruptcy Code ab.

    Es besteht kein Zweifel, dass wir richtig gehandelt haben, indem wir dies vor das US-amerikanische Konkursgericht brachten, denn es war das einzige uns zur Verfügung stehende Forum, dass hätte sicherstellen können, dass das Unternehmen, seine Angestellten, seine Teilhaber und seine Gläubiger gegen die fortwährende unangemessene Behandlung durch die russischen Behörden geschützt würden.

    In Anbetracht unserer treuhänderischen Verantwortung und unter den selben Umständen, würden wir erneut so handeln. Wir zollen dem Gericht unseren höchsten Respekt und haben die Erfahrung, an einem fairen, offenen und unvoreingenommenen Rechtsverfahren teilzunehmen als wohltuend empfunden, nach den neun Monaten, die wir politisierten und voreingenommenen russischen Gerichten ausgeliefert waren. Wir werden die uns offenstehenden Optionen sorgfältig prüfen und entsprechende Massnahmen zu gegebener Zeit ergreifen."

    Vorausschauende Aussagen. Einige Informationen dieser Pressemitteilung enthalten möglicherweise Erwartungen oder vorausschauende Aussagen über zukünftige Ereignisse oder die zukünftige Finanzentwicklung von YUKOS. Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass diese Aussagen keinerlei Garantien für zukünftige Leistungen darstellen und Risken, Unsicherheiten und Annahmen umfassen, die wir nicht mit Bestimmtheit vorhersagen können. Somit können unsere tatsächlichen Ergebnisse und Resultat wesentlich von den in den vorausschauenden Aussagen ausgedrückten bzw. vorhergesehenen abweichen. Wir haben nicht die Absicht, diese Aussagen zu aktualisieren, sodass sie mit den tatsächlichen Ergebnisse übereinstimmen.

ots Originaltext: YUKOS Oil Company
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Pressedienst, Alexander Shadrin, Tel.: +7-095-785-08-55, E-Mail:
pr@yukos.ru. In den USA,
Mike Lake, Tel.: +1-214-714-2004, E-Mail: mike_lake@dal.bm.com. In
London, Claire Davidson, Tel.: +44-7767-351-433, E-Mail:
cdavidson@policypartnership.com



Weitere Meldungen: YUKOS Oil Company

Das könnte Sie auch interessieren: