Royal Ten Cate

Royal Ten Cate veräussert Mega Valves-Firmen

Almelo, Niederlande (ots/PRNewswire) - Royal Ten Cate (Euronext: KTC) hat sich prinzipiell bereit erklärt, die nordwesteuropäischen Mega Valves-Firmen an das Management zu verkaufen. Diese Handelsgruppe für Flüssigsystemkomponenten ist Teil des Sektors Technical Components. Die französischen und italienischen Niederlassungen wurden im Verlauf des Jahres 2004 geschlossen. Die spanische Niederlassung Business Key ist von der bevorstehenden Transaktion nicht betroffen, da ihr spezielles Produktangebot nicht in den derzeitigen Produktbereich der anderen Unternehmen in der Gruppe fällt. Business Key ist profitabel und erzielt eine gute Nettokapitalrendite. Die Veräusserung ist das Ergebnis der erklärten strategischen Neuorientierung von Ten Cate auf technische Textilien sowie der kürzlich abgeschlossen Umstrukturierung innerhalb der Mega Valves-Gruppe. Die Nettogesamterträge der veräusserten Mega Valves-Firmen beliefen sich 2004 auf ungefähr 60 Millionen EUR. Die Umstrukturierungskosten schränkten den Gewinnanteil der gesamten Mega Valves-Gruppe am Gewinn von Ten Cate für das Jahr 2004 ein. Aufgrund dieser Transaktion ergibt sich ein bescheidener buchhalterischer Gewinn. Es wird davon ausgegangen, dass diese Veräusserungstransaktion Ende März 2005 abgeschlossen wird. ots Originaltext: Royal Ten Cate Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Kontakt für weitere Informationen: Frank Spaan, Director Investor Relations and Corporate Affairs, +31-546-54-43-38, +31-612-96-17-24, f.spaan@tencate.com , www.tencate.com. Mega Valves International: G. Jamin, General Manager, Telefon: +31-06-53475261, www.megavalves.com

Das könnte Sie auch interessieren: