init innovation in traffic systems AG

EANS-News: init innovation in traffic systems AG
Hauptversammlung beschließt Ausschüttung von 0,60 Euro (2010: 0,30 Euro) pro Aktie

Telematikspezialist mit Innovationen weiter auf Wachstumskurs Auftragsbestand liegt bei 147 Mio. Euro

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Hauptversammlungen/Vorstandssitzungen/Hauptversammlung 2011

Utl.: Telematikspezialist mit Innovationen weiter auf Wachstumskurs Auftragsbestand liegt bei 147 Mio. Euro

Karlsruhe (euro adhoc) - Karlsruhe, 24. Mai 2011. Die Aktionäre der init innovation in traffic systems AG können sich über eine Rekorddividende freuen: Die Hauptversammlung billigte heute den Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat, 0,60 Euro pro Aktie auszuschütten (2010: 0,30 Euro). Gleichzeitig stimmte der Vorstandsvorsitzende Dr. Gottfried Greschner die erschienenen init-Aktionäre auf eine Fortsetzung des nunmehr bereits seit sieben Jahren anhaltenden Wachstumskurses ein. "Der Wachstumstrend im Markt für Verkehrstelematik und elektronische Zahlungssysteme ist weiterhin robust. Gegenwärtig verfügen wir über ein Auftragspolster von 147 Mio. Euro. Zusammen mit den in nächster Zeit zur Entscheidung anstehenden Projekten haben wir damit eine hervorragende Ausgangsbasis für ein sehr dynamisches Wachstum in den Jahren 2012 und 2013", so Greschner. "Es herrscht weltweit eine Aufbruchstimmung bei den öffentlichen und privaten Nahverkehrsunternehmen, unseren Kunden. Bei der führenden internationalen Fachmesse für unseren Markt, dem UITP World Congress, wurde jetzt eine Vielzahl von neuen Projekten vorgestellt. Auf allen fünf Kontinenten stehen demnach bahnbrechende Investitionsentscheidungen für den Ausbau der Nahverkehrssysteme bevor. Dies bedeutet für die init als einem der führenden Anbieter von integrierten Telematik-, Planungs- und elektronischen Zahlungssystemen für Busse und Bahnen eine verlässliche, langfristige Wachstumsperspektive", berichtete der init-Vorstand. Ein weiterer Wachstumstreiber für init ist der zunehmende Bedarf an "intermodalen", integrierten Telematik- und Zahlungssystemen. "Das Betriebsmanagement, Fahrgastinformation, Ticketing, Zahlungsabwicklung, Fahrgastzählung und die An- und Einbindung von anderen Verkehrssystemen müssen zunehmend in einer Lösung zusammengeführt werden. Genau dafür haben wir in den letzten Jahren unsere Hard- und Software fit gemacht und wir haben in einigen Großprojekten bereits bewiesen, dass das funktioniert", betonte Greschner. Mit weiteren Innovationen wie einer Web-Applikation für Smartphones, einem Software-Widget zur Echtzeitfahrgastinformation für zuhause oder in öffentlichen Einrichtungen sowie einem elektronischen Fahrscheindrucker mit Bordrechnerfunktionalität sei init auch für die Zukunft bestens gerüstet. Vorstand wieder mit 100 Prozent der Stimmen entlastet Die init-Aktionäre zeigten sich sowohl mit dem Bericht des Vorstands wie mit seinem Ausblick sehr zufrieden. Bereits zum vierten Mal in Serie wurde das Führungsgremium der init bei der Hauptversammlung mit 100 Prozent der Stimmen entlastet. Auch der Aufsichtsrat konnte sich über ein entsprechendes Vertrauensvotum freuen. Neu in das Kontrollorgan gewählt wurde von der Hauptversammlung Diplom-Kaufmann Hans-Joachim Rühlig, Vorstandsmitglied der Ed. Züblin AG, Stuttgart. Darüber hinaus beschloss die Hauptversammlung, ein neues genehmigtes Kapital zu schaffen. Damit ist der Vorstand nun ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrats das Grundkapital um bis zu 5.020.000 Euro durch ein- oder mehrmalige Ausgabe von Stückaktien gegen Bar- oder Sacheinlage bis zum 23. Mai 2016 zu erhöhen. Damit sollen günstige Börsensituationen leichter genutzt werden können, um Akquisitionen durchzuführen oder die Eigenkapitalbasis des Unternehmens zu stärken. "Wir gewinnen damit langfristig Handlungsfreiheit, aber es gibt kurzfristig keine konkreten Planungen zur Ausnutzung der Ermächtigung", betonte der Vorstand.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 
Unternehmen: init innovation in traffic systems AG
          Käppelestraße 6
          D-76131 Karlsruhe
Telefon:     +49(0)721 6100-0
FAX:         +49(0)721 6100-399
Email:    info@initag.de
WWW:      http://www.initag.de
Branche:     Elektronik
ISIN:        DE0005759807
Indizes:     CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen:      Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin,
          Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover, München
Sprache:  Deutsch 

Kontakt:

Alexandra Wirthmann
init innovation in traffic systems AG
Investor Relations
Telefon: +49(0)721 6100-102
E-Mail: awirthmann@initag.de

Branche: Elektronik
ISIN: DE0005759807
WKN: 575980
Index: CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Berlin / Freiverkehr
Hamburg / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Düsseldorf / Freiverkehr
Hannover / Freiverkehr
München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: init innovation in traffic systems AG

Das könnte Sie auch interessieren: