init innovation in traffic systems AG

EANS-Adhoc: init innovation in traffic systems AG
init setzt im zweiten Quartal das dynamische Wachstum fort - Umsatz und Ergebnis zur Jahresmitte über Plan

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel   einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Vorläufige Zahlen Q2-2010

29.07.2010

Karlsruhe, 29. Juli 2010. Die init innovation in traffic systems AG ist auch im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2010 dynamisch gewachsen und liegt zur Jahresmitte in Umsatz und Ergebnis deutlich über Plan. Im zweiten Quartal verbuchte der weltweit tätige Anbieter von Telematik-, Planungs- und elektronischen Zahlungssystemen nach den jetzt vorliegenden vorläufigen Zahlen Erlöse von 17,6 Mio. Euro (Vorjahr: 14,2 Mio. Euro). Für das erste Halbjahr ergibt sich daraus ein Umsatzwachstum von über 36 Prozent auf 32,6 Mio. Euro (Vorjahr: 23,8 Mio. Euro). Getrieben wurde das Geschäft dabei weiterhin von zahlreichen Nachfolgeaufträgen aus Deutschland und Nordamerika.

Auch im zweiten Quartal 2010 konnte die init den Gewinn wieder überproportional steigern, wobei sich die Wechselkursentwicklung des US-Dollars sowie des arabischen Dirhams positiv auf die Ertragslage auswirkte. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres hat die init so im ersten Halbjahr 2010 das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf 6,3 Mio. Euro (2009: 2,7 Mio. Euro) mehr als verdoppelt. Daraus resultiert auf Konzernebene ein Periodenüberschuss von 3,7 Mio. Euro (Vorjahr: 2,0 Mio. Euro). Das entspricht einem Gewinn pro Aktie von 0,38 Euro (Vorjahr: 0,21 Euro).

Der sehr erfreuliche Geschäftsverlauf drückt sich auch im operativen Cashflow aus. Er belief sich per Ende Juni auf 5,9 Mio. Euro (Vorjahr: 0,9 Mio. Euro). Im Jahresverlauf erwartet die init eine weitere Zunahme des Mittelzuflusses, da aus verschiedenen Großprojekten mit Zahlungseingängen zu rechnen ist.

Der Auftragsbestand erhöhte sich per Ende Juni gegenüber dem Vorjahr auf 125 Mio. Euro (2009: 120 Mio. Euro). Dabei war der Auftragseingang im zweiten Quartal vor allem geprägt durch Folgeaufträge seitens langjähriger Kunden sowie durch Wartungsaufträge. Darüber hinaus ist die init derzeit in zahlreichen internationalen Ausschreibungen vertreten, mit deren Entscheidung in den nächsten Monaten gerechnet wird.

Der Vorstand hält auf Basis des erfolgreichen Geschäftsverlaufs im zweiten Quartal an den gesetzten Wachstumszielen von 72 Mio. Euro Umsatz bei einem EBIT von 13 Mio. Euro fest. Allerdings sollte es bei einem anhaltend günstigen Wirtschaftsumfeld möglich sein, diese Prognose bis Jahresende noch zu übertreffen.

Der ausführliche Bericht zur ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2010 wird am 13. August veröffentlicht.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: init innovation in traffic systems AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Alexandra Weiß
Investor Relations
Telefon:  +49(0)721 6100-102
E-Mail: aweiss@initag.de

Branche: Elektronik
ISIN:      DE0005759807
WKN:        575980
Index:    CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen:  Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Berlin / Freiverkehr
              Hamburg / Freiverkehr
              Stuttgart / Freiverkehr
              Düsseldorf / Freiverkehr
              Hannover / Freiverkehr
              München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: init innovation in traffic systems AG

Das könnte Sie auch interessieren: