init innovation in traffic systems AG

EANS-Adhoc: init innovation in traffic systems AG
init beschleunigt Wachstum in Q3 2009 - Ergebnis vervielfacht

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 9-Monatsbericht 04.11.2009 Karlsruhe, 4. November 2009. Die init innovation in traffic systems AG hat im dritten Quartal 2009 das Umsatzwachstum beschleunigt und das Ergebnis gegenüber dem Vorjahr vervielfacht. Nach den jetzt vorliegenden Zahlen erlöste der international führende Anbieter von Telematik- und elektronischen Zahlungssystemen für Busse und Bahnen von Juli bis Ende September mit 20,5 Mio. Euro um rund 60 Prozent mehr als im Vorjahr (12,7 Mio. Euro). Per Ende September erreichten die kumulierten Umsätze einen Wert von 44,3 Mio. Euro. Das entspricht einem Plus von über 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr (34,0 Mio. Euro). Damit konnte nach den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2009 die Planung deutlich übertroffen werden. Noch kräftiger gewachsen sind die Erträge. Begünstigt auch durch eine vorteilhafte Wechselkursentwicklung beim US-Dollar und beim arabischen Dirham in 2009 sowie durch Senkungen der Produktionskosten legte das Bruttoergebnis vom Umsatz zum Berichtsstichtag Ende September gegenüber dem Vorjahr um 82 Prozent von 8,4 Mio. Euro auf 15,3 Mio. Euro zu. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) hat sich im selben Zeitraum mit 7,2 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr (2,3 Mio. Euro) mehr als verdreifacht. Der Konzernüberschuss beträgt 5,2 Mio. Euro (Vorjahr: 1,2 Mio. Euro). Das entspricht einem Gewinn pro Aktie von 0,54 Euro (Vorjahr: 0,13 Euro). Während die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen insgesamt nach wie vor als schwierig eingestuft werden müssen, sind die Wachstumsperspektiven der init weiterhin hervorragend. Dies wird durch den Rekordauftragsbestand von 149 Mio. Euro (Ende September 2008: 103 Mio. Euro) untermauert, der bereits bis in das Jahr 2012 hineinreicht. Kurzfristig ist mit weiteren Neu- und Folgeaufträge unter anderem aus Deutschland, Europa und Nordamerika zu rechnen. Da das vierte Quartal traditionell für init das umsatzstärkste ist, geht der Vorstand davon aus, die für 2009 gesetzten Ziele von 60 Mio. Euro Umsatz bei einem EBIT von 8,6 Mio. Euro höchstwahrscheinlich erreichen und gegebenenfalls sogar übertreffen zu können. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: init innovation in traffic systems AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Alexandra Weiß Investor Relations Telefon: +49(0)721 6100-102 E-Mail: aweiss@initag.de Branche: Elektronik ISIN: DE0005759807 WKN: 575980 Index: CDAX, Prime All Share, Technologie All Share Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard Berlin / Freiverkehr Hamburg / Freiverkehr Stuttgart / Freiverkehr Düsseldorf / Freiverkehr Hannover / Freiverkehr München / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: