init innovation in traffic systems AG

EANS-News: init innovation in traffic systems AG
Dubai baut Verkehrssystem mit init-Technik aus - Neuer Auftrag für 500 Fahrgastinformationsanzeigen

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Unternehmen/Auftrag aus Dubai

Karlsruhe (euro adhoc) - Karlsruhe, 9. September 2009. Das Emirat Dubai baut mit Hochdruck an einem modernen öffentlichen Verkehrssystem - und setzt dabei weiter auf innovative Technik aus Karlsruhe. Die init innovation in traffic systems AG soll nun rund 500 Fahrgastinformationsanzeigen für ein Real-Time Passenger Information System (RTPI) liefern und bis 2010 installieren. Das RTPI-System wird in das bestehende und ebenfalls von init gelieferte Telematiksystem integriert, wodurch die Fahrgastinformation in Echtzeit möglich ist. Das vom Karlsruher Telematikspezialisten entwickelte TFT-Display PIDvisio und PIDscreen zeigt den Fahrgästen in Echtzeit an, wann der nächste Bus einer Linie kommt. Zusammen mit dem kürzlich vermeldeten Auftrag aus Dubai beläuft sich das Volumen auf deutlich über 10 Mio. Euro.

Das Realtime Passenger Information System ist ein wesentlicher Bestandteil des öffentlichen Verkehrssystems, das RTA (Roads and Transport Authority) in Dubai bis zum Jahr 2010 aufbaut. Es soll in punkto Qualität und Service weltweite Maßstäbe setzen, weshalb die Komponenten hohen Anforderungen genügen müssen. "Dass die Entscheidung dabei ein weiteres Mal auf Technik von init gefallen ist, freut uns daher sehr. Sie zeigt, welchen Stellenwert unsere Systeme auch im internationalen Vergleich haben", sagte Dr. Jürgen Greschner, der Vertriebsvorstand von init. "Wir sind stolz, dass wir jetzt auch mit unseren Fahrgastinformationsanzeigen und der dazugehörigen Software weitere Bausteine für dieses äußerst ambitionierte und weltweit beachtete Nahverkehrsprojekt liefern." 2007 hat die init bereits ein Telematiksystem für den Aufbau des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Dubai geliefert und inzwischen mehr als 1.300 Fahrzeuge mit Bordrechnern und Hardware ausgerüstet.

Die aktuell von init entwickelte Anzeige PIDscreen setzt neue Qualitätsmaßstäbe: Auf dem 37" TFT-Display können neben Fahrgastinformationen in arabischer Schrift auch Bilder, Piktogramme, Karten oder Videos in DVD Qualität dargestellt werden. Damit bietet die PIDscreen eine sehr viel größere Palette an Darstellungsmöglichkeiten als herkömmliche LED-Anzeigen. Die Anzeigen bilden somit eine moderne Kommunikationsplattform zwischen RTA Dubai und ihren Kunden. Die Kommunikation zwischen der Zentrale und den Fahrgastinformationsanzeigen erfolgt dabei in Echtzeit über GPRS.

Projekt mit weitreichender Signalwirkung

"Wir gehen davon aus, dass sich der arabische Raum in den kommenden Jahren im Bereich ÖPNV sehr stark entwickeln wird", sagte Eyad Tayeb, der Geschäftsführer der Init innovation in traffic systems FZE, des Tochterunternehmens der init in Dubai. "Das Projekt mit RTA Dubai hat dabei eine wichtige Signalwirkung für die gesamte Region. Wir sehen hier einen stark wachsenden Bedarf für unsere Technik." Allein das Emirat Dubai investiert bis 2011 mehr als fünf Milliarden Euro in den Aufbau eines Öffentlichen Verkehrssystems mit Bussen, Wassertaxis und einer Metro.

Die Arbeiten am Real-Time Passenger Information System haben bereits begonnen und sollen im kommenden Jahr abgeschlossen sein. Die init ist dabei als Integrations- und Installationspartner des Generalunternehmers Bond Communications Group tätig und übernimmt auch die Wartung der Anzeigen.

Weitere Informationen zur init innovation in traffic systems AG:

Als weltweit führender Anbieter auf dem Gebiet der Telematik- und elektronischen Zahlungssysteme für Busse und Bahnen unterstützt init Verkehrsbetriebe dabei, den Öffentlichen Personenverkehr attraktiver, schneller, pünktlicher und effizienter zu gestalten. Heute verlassen sich mehr als 300 zufriedene Kunden in über 400 Projekten weltweit auf die innovative Hard- und Softwaretechnologie von init. Wettbewerbsvorteil des integrierten Telematiksystems MOBILE von init ist die Verbindung der Funktionen eines zentralen Intermodal Transport Control System (ITCS, rechnergesteuertes Betriebsleitsystem) und weiterer Softwarelösungen zur Betriebsvorbereitung, -durchführung, -analyse und -optimierung mit den mobilen Telematiksystemen im Fahrzeug sowie den elektronischen Zahlungssystemen. Die Verbindung zu den Fahrzeugen wird über eigene Funklösungen oder über öffentliche Telekommunikationsnetzwerke hergestellt. init-Produkte überzeugen durch State-of-the-Art-Technologie. Ihr modularer Aufbau und ihr hoher Standardisierungsgrad erlauben es, sie autonom einzusetzen oder sie, je nach Anforderung des Verkehrsbetriebes, individuell zu einer intelligenten Gesamtlösung zu integrieren. Auch eine stufenweise Systemerweiterung ist möglich.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: init innovation in traffic systems AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Alexandra Weiß
Investor Relations
Telefon:  +49(0)721 6100-102
E-Mail: aweiss@initag.de

Branche: Elektronik
ISIN:      DE0005759807
WKN:        575980
Index:    CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen:  Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Berlin / Freiverkehr
              Hamburg / Freiverkehr
              Stuttgart / Freiverkehr
              Düsseldorf / Freiverkehr
              Hannover / Freiverkehr
              München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: init innovation in traffic systems AG

Das könnte Sie auch interessieren: