init innovation in traffic systems AG

euro adhoc: init innovation in traffic systems AG
Quartals- und Halbjahresbilanz
init wächst im ersten Halbjahr nach Plan - Umsatz- und Ergebnisziel bestätigt

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Zahlen Q2-2008 05.08.2008 Die init innovation in traffic systems AG ist im ersten Halbjahr 2008 nach Plan gewachsen und bestätigt ihre Umsatz- und Ergebnisziele für das Gesamtjahr. Im zweiten Quartal verzeichnete das international tätige Systemhaus für Verkehrstelematik einen Anstieg der Erlöse um 10,3 Prozent auf 12,9 Mio. Euro (Vorjahr: 11,7 Mio. Euro). Für das erste Halbjahr bedeutet dies einen Zuwachs von 9,8 Prozent auf 21,3 Mio. Euro (Vorjahr: 19,4 Mio. Euro). Die erfreuliche Tendenz im Auftragseingang hielt dabei weiter an. So gewann die init in den ersten sechs Monaten neue Aufträge im Umfang von über 28 Mio. Euro hinzu. Per Ende Juni erhöhte sich der Auftragsbestand damit um mehr als 50 Prozent auf über 104 Mio. Euro (Vorjahr: 69,1 Mio. Euro). Wie erwartet nahmen im zweiten Quartal die Hardwareauslieferungen für laufende Großprojekte in Europa, Nordamerika und den Vereinigten Arabischen Emiraten zu. Dies wirkte sich positiv auf die Profitabilität aus. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern konnte um 100 % auf 1,6 Mio. Euro (Vorjahr 0,8 Mio. Euro) gesteigert werden. Das Periodenergebnis verdreifachte sich im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahr von 0,5 auf 1,6 Mio. Euro. Die Hardwareauslieferungen und -installationen werden sich in der zweiten Jahreshälfte weiter verstärken und so zu überproportional steigenden Umsätzen und Erträgen führen. Im Hinblick auf die planmäßige Abarbeitung dieser Großprojekte und die anhaltend hohe Wachstumsdynamik wurden im Berichtszeitraum die Personalkapazitäten erhöht. Zusammen mit weiteren Vorleistungen stiegen daher gegenüber dem Vorjahr per Ende Juni die Herstellungskosten überproportional zum Umsatz. So lag das Bruttoergebnis vom Umsatz mit 5,5 Mio. Euro unter dem Wert des Vorjahres (6,7 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich für das erste Halbjahr insgesamt auf 0,8 Mio. Euro (Vorjahr: 1,2 Mio. Euro). Daraus resultiert ein Halbjahresüberschuss von 0,4 Mio. Euro (Vorjahr: 0,8 Mio. Euro). Das entspricht einem Gewinn pro Aktie von 0,05 Euro (2007: 0,09 Euro). Der operative Cash Flow stieg bedingt durch die zunehmenden Hardwareauslieferungen und -installationen auf 3,9 Mio. Euro stark an (Vorjahr: -0,2 Mio. Euro) und wird im dritten und vierten Quartal weiter zunehmen. Die init erzielt traditionell den Großteil der Umsätze und Erträge im zweiten Halbjahr, wobei das vierte Quartal in der Regel das beste ist. Für das Gesamtjahr rechnet der Vorstand unverändert mit einem Umsatzanstieg auf etwa 56 Mio. Euro (2007: 46,8 Mio. Euro) und einem EBIT von rund 8,4 Mio. Euro (2007: 7,2 Mio. Euro). Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: init innovation in traffic systems AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Alexandra Weiß Investor Relations Telefon: +49(0)721 6100-102 E-Mail: aweiss@initag.de Branche: Elektronik ISIN: DE0005759807 WKN: 575980 Index: CDAX, Prime All Share, Technologie All Share Börsen: Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard Börse Berlin / Freiverkehr Börse Hamburg / Freiverkehr Börse Stuttgart / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Börse Hannover / Freiverkehr Börse München / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: