init innovation in traffic systems AG

init erhält Folgeauftrag aus New York City

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Technologie/Verkehr/Folgeauftrag

Karlsruhe (euro adhoc) - Karlsruhe/New York City, Juni 2007. Der Verkehrsbetrieb MTA New York City Transit Department (NYCT) entschied sich kürzlich, init einen Folgeauftrag zum Ausbau seines Telematiksystems zu erteilen. Danach wird init bis zum Herbst 2008 zusätzlich zu den ursprünglich beauftragen 1.329 Fahrzeugen weitere 493 Busse mit Hard- und Software auszurüsten. Dieser Folgeauftrag bedeutet, dass INIT die komplette Paratransit-Busflotte New York Citys mit dem state-of-the-art Bordrechner COPILOTtouch ausstatten wird. Die Auftragsänderung wurde vor kurzem von der MTA New York City Transit und der INIT Innovations in Transportation, Inc. - der US-Tochtergesellschaft der init innovation in traffic systems AG - unterzeichnet. Aufgrund einer vorab erteilten Absichtserklärung ist dieser Folgeauftrag bereits im Auftragsbestand enthalten.

Für init stellt dieses Folgeprojekt mit einem der größten und renommiertesten Nahverkehrsbetriebe Nordamerikas einen neuerlichen Beweis für die technologische Überlegenheit und Innovationskraft seiner Produkte dar. Darüber hinaus bestätigt init mit diesem Folgeauftrag seine Position als führender Anbieter auf dem nordamerikanischen Markt für Verkehrstelematik.

Der neue Millionenauftrag schließt sich an den seit Anfang 2006 laufenden Vertrag zum Aufbau eines Telematiksystems für den Paratransit-Service der MTA an. Dieser Service steht 100.000 registrierten Personen zur Verfügung, die aufgrund von Mobilitätseinschränkungen keine regulären Busse oder U-Bahnen benutzen können. In New York City werden hierfür bislang mehr als 1.300 Fahrzeuge eingesetzt. In der letzten Ausbaustufe werden es 1.822 Fahrzeuge sein, die alle im Automatic Vehicle Location and Monitoring (AVLM) System von init gesteuert werden. Dieses AVLM-System zur automatischen Fahrzeugortung und -überwachung ermöglicht eine effizientere Steuerung der Busflotte und erlaubt die Optimierung des Paratransit-Service im laufenden Betrieb.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 27.06.2007 12:03:50
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: init innovation in traffic systems AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Alexandra Weiß
Investor Relations
Telefon:  +49(0)721 6100-102
E-Mail: aweiss@initag.de

Branche: Elektronik
ISIN:      DE0005759807
WKN:        575980
Index:    CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen:  Börse Frankfurt / Geregelter Markt/Prime Standard
              Börse Berlin / Freiverkehr
              Börse Hamburg / Freiverkehr
              Börse Stuttgart / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Börse Hannover / Freiverkehr
              Börse München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: init innovation in traffic systems AG

Das könnte Sie auch interessieren: