Bang & Olufsen Deutschland GmbH

Bang & Olufsen stellt neue Kollektion bahnbrechender drahtloser High-End-Lautsprecher mit neuem WiSA-Wireless-Standard vor (BILD)

Bang & Olufsen stellt neue Kollektion bahnbrechender drahtloser High-End-Lautsprecher mit neuem WiSA-Wireless-Standard vor (BILD)
BeoLab 17, BeoLab 18 und BeoLab 19: Die neue Kollektion bahnbrechender drahtloser High-End-Lautsprecher von Bang & Olufsen mit neuem WiSA-Wireless-Standard. / Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung unter Quellenangabe: "OTS.Bild/Bang ...
Presskit BeoLab 17, 18, 19

Struer / München / Zürich / Wien (ots) - Bang & Olufsen hat eine neue Kollektion drahtloser High-End-Lautsprecher vorgestellt. Die volldigitalen Aktivlautsprecher nutzen den neuen WiSA-Standard für drahtlose Mehrkanal-Soundsysteme und sind markante Vertreter des einzigartigen Designausdrucks von Bang & Olufsen. Die drei Produkte beeindrucken mit einer akustischen Leistung, die alles bisher Gehörte ohne Kabel übertrifft.

Mit den drei neuen drahtlosen Lautsprechern unterstreicht Bang & Olufsen sein Engagement für überragende Akustik, kompromissloses Design und technologische Innovation. BeoLab 18 ist das Spitzenmodell der neuen Kollektion. Mit seinem Hochtöner in Gestalt einer akustischen Linse und seiner Front aus 21 Lamellen stellt er einen Quantensprung in der Entwicklung der für Bang & Olufsen typischen Säulenlautsprecher dar. BeoLab 17 ist ein Kompaktlautsprecher, der sich dank seiner keilförmigen Form beliebig platzieren lässt. Der Subwoofer BeoLab 19 profitiert von der aussergewöhnlichen Stabilität eines 12-flächigen Dodekaeders sowie von den beiden in Phase geschalteten Lautsprechereinheiten zum Schutz vor Vibrationen.

Bang & Olufsen hat nicht nur den WiSA-Standard in seine neuen Lautsprecher integriert, sondern praktisch jeden Aspekt dieser Produkte überdacht: Das äussere Design, die massgeschneiderten Komponenten und die eigens entwickelten Digital Sound Engines. Diese verfügen über einen Überhitzungsschutz, Adaptive Bass Linearisation und einen Raumanpassungsschalter, womit jederzeit eine glasklare Wiedergabe gewährleistet wird.

Die Lautsprecher beruhen auf dem neuen Immaculate-Wireless-Sound-Konzept (IWS) von Bang & Olufsen und auf dem Bestreben des Unternehmens, Klang so wiederzugeben, wie es sich der Künstler ursprünglich vorgestellt hat. Mit IWS gelingt es, diese Tradition der akustischen Authentizität fortzuführen und erstmals auch auf drahtlose Produkte zu übertragen. Dank dem neuen WiSA-Standard müssen die Lautsprecher lediglich mit einem beliebigen WiSA-konformen Sender ans Stromnetz angeschlossen werden, um sie drahtlos mit einem Gerät zu verbinden (TV, Blu-ray-Player, Set-top-Box).

Die Neuheiten werden im November in den Bang & Olufsen Fachgeschäften in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich sein.

BeoLab 17: Euro 2.990,- / CHF 3'590.- (je Lautsprecherpaar)

BeoLab 18: Euro 4.790,- / CHF 5'790.- (je Lautsprecherpaar inkl. Bodensockel oder Wandhalterung)

BeoLab 19: Euro 2.695,- / CHF 3'295.-

Kontakt:

vademecom ag
pr und kommunikation
Jupiterstraße 47
CH-8032 Zürich
Telefon: +41/44/380'35'36
www.vademecom.com
presse@vademecom.com



Das könnte Sie auch interessieren: