Oncolytics Biotech Inc

Forscher von Oncolytics Biotech Inc. präsentieren auf der Jahresversammlung von iSBTC positive Ergebnisse für die Kombination von REOLYSIN (R) und Docetaxel

    Calgary, Kanada, November 3 (ots/PRNewswire) - Oncolytics Biotech Inc. (TSX: ONC, NASDAQ: ONCY) gab heute bekannt, dass sie in ihrer britischen klinischen Kombinationsstudie mit REOLYSIN (R) und Docetaxel für Patienten mit fortgeschrittenem Krebs positive Zwischenergebnisse erzielt haben.

    Auf der Jahresversammlung der International Society for Biological Therapy of Cancer (iSBTC)(= Internationale Gesellschaft für Biologische Krebstherapie)am 1. November 2008 stellte Prof. Hardev Pandha vom britischen Royal Surrey Hospital die Ergebnisse vor. Die Konferenz fand zwischen dem 31. Oktober und dem 2. November 2008 in San Diego, Kalifornien, statt.

    Es wurden bisher vierzehn Patienten mit allmählich gesteigerter Dosis der Studie getestet, und elf Patienten können dazu in Bezug auf ihr Ansprechen ausgewertet werden. Die genauen Ergebnisse hierzu sind in der folgenden Tabelle zusammengefasst:

@@start.t1@@      -------------------------------------------------------------------------
      Primärtumor                REOLYSIN-Dosis         Zyklen    Bestes Ansprechen
                                                    TCID(50)
      -------------------------------------------------------------------------
      Brust                                    1x10(10)            8          PR
                                                                                         CR in der Leber
      -------------------------------------------------------------------------
      Magen                                  3x10(10)            8(x)        PR
                                                                                         32% Rückgang  in
                                                                                         Lymphknoten
      -------------------------------------------------------------------------
      Mesotheliom                          1x10(10)            6          Geringes Ansprechen
                                                                                         23% Rückgang in
                                                                                         Lymphknoten
      -------------------------------------------------------------------------
      Prostata                                  3x10(9)            6         SD in Scans
                                                                                         30% Rückgang
                                                                                         in PSA
      -------------------------------------------------------------------------
      Plattenepithelkarzinom            3x10(9)            3         Geringes
                                                                                         Ansprechen
                                                                                         26% Rückgang in
      Kopf und Hals                                                              Lymphknoten
      -------------------------------------------------------------------------
      Unbekannt                                3x10(9)              6         SD
      -------------------------------------------------------------------------
      Bauchspeicheldrüse                 3x10(10)            6(x)    SD
      -------------------------------------------------------------------------
      Prostata                                 3x10(10)            5(x)    SD
      -------------------------------------------------------------------------
      Prostata                                 3x10(10)            5         SD
      -------------------------------------------------------------------------
      Melanom                                  1x10(10)            4         SD
      -------------------------------------------------------------------------
      Bauchspeicheldrüse                 3x10(10)            2         SD, aber
      klinisch fortgeschritten
      -------------------------------------------------------------------------
        (x) Patienten, die immer noch an der Studie teilnehmen. CR = (complete
              response) vollständiges Ansprechen, PR = (partial response)
              teilweises Ansprechen, SD = (stable disease)stabilisierte Krankheit@@end@@

    "Dies sind aussergewöhnliche Ergebnisse für eine Phase-I-Studie," sagte Dr. Brad Thompson, Präsident und CEO von Oncolytics. "In dieser Patientengruppe eine Stabilisierung des Tumors oder sogar noch mehr zu erreichen, ist höchst ungewöhnlich."

    Die Studie (REO 010) besteht aus zwei Komponenten. Die erste ist eine Open-Label-, Dosis steigernde, nicht-randomisierte Studie mit REOLYSIN (R), das alle drei Wochen gemeinsam mit Docetaxel intravenös verabreicht wird. In diesem Abschnitt der Studie, die im August 2008 abgeschlossen wurde, wurden den Patienten zusammen mit gesteigerten Dosen von intravenös verabreichtem REOLYSIN (R) die Standard-Dosen mit Docetaxel gegeben. Die zweite Komponente der Studie beinhaltet die Aufnahme von neun weiteren Patienten, die die höchste Dosis von REOLYSIN (R) in Kombination mit der Standard-Dosis Docetaxel erhalten. Die Patienten können in dieser Studie bis zu acht Behandlungszyklen erhalten.

    In Frage kommen solche Patienten, bei denen fortgeschrittene oder Metastasen bildende solide Tumore einschliesslich Krebs im oberen Magen-Darm-Trakt oder Blasen-, Lungen-, Prostatakarzinome diagnostiziert wurden, die gegenüber einer Standardtherapie refraktär waren (nicht angesprochen haben) oder für die es keine kurative Standardtherapie gibt. Das Hauptziel der Studie ist die Bestimmung der maximal verträglichen Dosis oder Maximum Tolerated Dose (MTD), der dosisabhängigen Toxizität oder Dose-Limiting Toxicity (DLT), der empfohlenen Dosierung und des Dosierungsplans sowie des Sicherheitsprofils von REOLYSIN(R) bei der Verabreichung in Kombination mit Docetaxel. Zu den Sekundärzielen gehören die Einschätzung der Immunreaktion auf die Kombination von Medikamenten, die Reaktion des Körpers auf die Kombination von Medikamenten im Vergleich zur Chemotherapie als Einzelmassnahme und jeglicher Nachweis einer Antitumor-Aktivität.

    Das Poster kann ab heute auf der Website von Oncolytics unter http://www.oncolyticsbiotech.com abgerufen werden.

    Über Oncolytics Biotech Inc.

    Oncolytics ist ein Unternehmen für Biotechnologie mit Sitz in Calgary, das sich auf die Entwicklung onkolytischer Viren als potenzielle Mittel für die Krebstherapie spezialisiert hat.

    Das klinische Programm von Oncolytics umfasst verschiedene humane Phase I/II- und Phase II-Studien, bei denen REOLYSIN(R), die firmeneigene Formulierung des menschlichen Reovirus, allein oder in Kombination mit einer Strahlentherapie bzw. Chemotherapie, eingesetzt wird. Für weitere Informationen über Oncolytics besuchen Sie bitte die Website http://www.oncolyticsbiotech.com.

    Diese Pressemitteilung enthält auf die Zukunft gerichtete Aussagen im Sinne des Abschnitts 21E des amerikanischen Börsengesetzes Securities Exchange Act von 1934 in seiner aktuellen Fassung. Auf die Zukunft gerichtete Aussagen einschliesslich der Bedeutung des bei dieser Konferenz in Bezug auf REOLYSIN (R) vorgestellten Materials, der Erwartungen des Unternehmens für die Ergebnisse der Studien über REOLYSIN (R), der Analyse der Ergebnisse der Phase-I_Studie durch das Unternehmen und der Meinung des Unternehmens über das Potenzial von REOLYSIN (R) in der Krebstherapie enthalten bereits bekannte als auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens sich deutlich von denen in den auf die Zukunft gerichteten Aussagen unterscheiden. Zu solchen Risiken und Ungewissheiten zählen unter anderem die Verfügbarkeit der Finanzmittel und Ressourcen für Forschung und Entwicklung, die Wirksamkeit von REOLYSIN (R) in der Krebsbehandlung, Erfolg und pünktlicher Abschluss klinischer Studien und Tests, die Fähigkeit des Unternehmens, REOLYSIN (R) erfolgreich zu vermarkten, Ungewissheiten in Verbindung mit der Forschung und Entwicklung von Arzneimitteln, Ungewissheiten in Verbindung mit dem Zulassungsverfahren und allgemeine Veränderungen der wirtschaftlichen Bedingungen. Wir empfehlen Investoren, die Quartals- und Jahresberichte des Unternehmens bei den kanadischen und US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörden einzusehen, um mehr über Risiken und Ungewissheiten in Verbindung mit auf die Zukunft gerichteten Aussagen zu erfahren. Investoren werden davor gewarnt, auf die Zukunft gerichteten Aussagen eine unangemessene Bedeutung zuzuschreiben. Das Unternehmen beabsichtigt nicht, diese auf die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, es wird vom Gesetz vorgeschrieben.

    Für weitere Informationen: Oncolytics Biotech Inc., Cathy Ward, 210, 1167 Kensington Cr NW, Calgary, Alberta, T2N 1X7, Tel: +1-403-670-7377, Fax: +1-403-283-0858, cathy.ward@oncolytics.ca; The Equicom Group, Nick Hurst, 325, 300 5th Ave. SW, Calgary, Alberta, T2P 3C4, Tel: +1-403-538-4845, Fax: +1-403-237-6916, nhurst@equicomgroup.com; The Investor Relations Group, Erika Moran, 11 Stone St, 3rd Floor, New York, NY, 10004, Tel: +1-212-825-3210, Fax: +1-212-825-3229, emoran@investorrelationsgroup.com .

ots Originaltext: Oncolytics Biotech Inc
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitere Informationen: Oncolytics Biotech Inc., Cathy Ward, 210,
1167 Kensington Cr NW, Calgary, Alberta, T2N 1X7, Tel:
+1-403-670-7377, Fax: +1-403-283-0858, cathy.ward@oncolytics.ca; The
Equicom Group, Nick Hurst, 325, 300 5th Ave. SW, Calgary, Alberta,
T2P 3C4, Tel: +1-403-538-4845, Fax: +1-403-237-6916,
nhurst@equicomgroup.com; The Investor Relations Group, Erika Moran,
11 Stone St, 3rd Floor, New York, NY, 10004, Tel: +1-212-825-3210,
Fax: +1-212-825-3229, emoran@investorrelationsgroup.com .



Weitere Meldungen: Oncolytics Biotech Inc

Das könnte Sie auch interessieren: