Oncolytics Biotech Inc

Oncolytics Biotech Inc. ernennt neuen Chief Medical Officer

    Calgary, Kanada (ots/PRNewswire) - Oncolytics Biotech Inc. (im folgenden "Oncolytics") (TSX:ONC, NASDAQ:ONCY) gab heute die Ernennung von Karl Mettinger (Dr. med. und Dr. phil.) zum Chief Medical Officer bekannt.

    "Dr. Mettinger ist seit zwanzig Jahren im Bereich klinische Studien und Zulassung von onkologischen, kardiovaskulären und anderen Produkten tätig", sagte Dr. Brad Thompson, Präsident und Vorstandsvorsitzender bei Oncolytics. "Er hat in seiner Laufbahn unter anderem klinische Studien für weltweit mehr als 25.000 Patienten durchgeführt. Als Mitglied unseres medizinischen und wissenschaftlichen Managements, dem auch Dr. Gill und Dr. Coffey angehören, wird Dr. Mettinger ein Programm für die klinische Studie von REOLYSIN (R) entwickeln, das zur Zulassung des Arzneimittels führen soll."

    Dr. Mettinger ist seit 1985 im Bereich klinische Studien und Zulassungsverfahren tätig. Er hat dabei für verschiedene Pharmazeutikunternehmen gearbeitet. Vor seiner Ernennung zum Chief Medical Officer bei Oncolytics war er bei SuperGen Inc. als Senior Vice President und Chief Medical Officer tätig. Davor war er Executive Director für die klinische Forschung bei IVAX/Baker Norton, dem neuen Arzneimittelsparte der IVAX Corporation. Er begann seine Laufbahn in der Arzneimittelindustrie bei der Firma KABI in Schweden. Dr. Mettinger erhielt den Titel Dr. med. von der Universität Lund in Schweden und den Titel Dr. phil.  (Hämatologie/Schlaganfall) vom Karolinska Institut in Stockholm. Er ist Mitglied einer Reihe von medizinischen und wissenschaftlichen Verbänden, darunter der amerikanische Verband für klinische Onkologie, der amerikanische Verein für Hämatologie und der amerikanische Verband der Krebsforschung.

    Über Oncolytics Biotech Inc.

    Oncolytics ist ein Unternehmen für Biotechnologie mit Sitz in Calgary, das sich hauptsächlich mit der Entwicklung von REOLYSIN (R) beschäftigt, seiner betriebseigenen Formel des menschlichen Reovirus als potenzielles Mittel für die Krebstherapie. Forscher von Oncolytics haben gezeigt, dass das Reovirus in der Lage ist, Krebszellen selektiv abzutöten und - in vitro - menschliche Krebszellen vieler verschiedener Arten von Krebs, darunter Brust-, Blasen-, Prostata-, Pankreaskrebs und Gehirntumore abzutöten. Auch bei einer Reihe von Tierversuchen wurden bereits erfolgreiche Ergebnisse bei der Krebsbehandlung demonstriert. Die Ergebnisse aus der Phase I der klinischen Studie deuten darauf hin, dass REOLYSIN(R) gut vertragen wurde und dass das Reovirus in Tumoren, denen REOLYSIN (R) injiziert wurde, aktiv war.

    Diese Pressemitteilung enthält "vorausschauende Erklärungen" (forward-looking statements) im Sinne des Abschnitts 21E des amerikanischen Börsengesetzes Securities Exchange Act von 1934 in seiner aktuellen Fassung. Vorausschauende Erklärungen einschliesslich der Bedeutung der Ernennung von Dr. Mettinger für die Entwicklung im Hinblick auf eine Zulassung, die Erwartungen des Unternehmens in Zusammenhang mit den klinischen Studien und der Zulassung von REOLYSIN und die Meinung des Unternehmens über das Potenzial von REOLYSIN(R) in der Krebstherapie, und zwar sowohl allein oder in Verbindung mit anderen Therapien, enthalten unbekannte Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, das die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens sich deutlich von denen der vorausschauenden Erklärungen unterscheiden könnten. Solche Risiken und Ungewissheiten sind unter anderem die Verfügbarkeit der Mittel und Ressourcen für Forschung und Entwicklung, die Wirksamkeit von REOLYSIN(R) in der Krebsbehandlung, Erfolg und pünktlicher Abschluss klinischer Studien und Tests, die Fähigkeit des Unternehmens, REOLYSIN(R) erfolgreich zu vermarkten, Ungewissheiten in Verbindung mit der Forschung und Entwicklung von Arzneimitteln, Ungewissheiten in Verbindung mit dem Zulassungsverfahren und allgemeine Veränderungen der wirtschaftlichen Bedingungen. Wir empfehlen Investoren, die Quartals- und Jahresberichte des Unternehmens bei den kanadischen und US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörden einzusehen, um mehr Informationen über Risiken und Ungewissheiten in Verbindung mit vorausschauenden Erklärungen zu erhalten. Investoren werden davor gewarnt, vorausschauenden Erklärungen unangemessene Bedeutung zuzuschreiben. Das Unternehmen beabsichtigt nicht, diese vorausschauenden Erklärungen zu aktualisieren.

ots Originaltext: Oncolytics Biotech Inc
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Oncolytics Biotech Inc., Dr. Brad Thompson, 210, 1167 Kensington Cr
NW, Calgary, Alberta, T2N 1X7, Tel: +1-403-670-7377, Fax:
+1-403-283-0858, www.oncolyticsbiotech.com; The Equicom Group, Joanna
Longo, 20 Toronto Street, Toronto, Ontario, M5C 2B8, Tel:
+1-416-815-0700 ext. 233, Fax: +1-416)-815-0080,
jlongo@equicomgroup.com; The Investor Relations Group, Janet Vasquez,
11 Stone St, 3rd Floor, New York, NY 10004, Tel: +1-212-825-3210,
Fax: +1-212-825-3229, jvasquez@investorrelationsgroup.com; RenMark
Financial Communications, John Boidman, 2080 Rene Levesque Blvd. W.,
Montreal, PQ, H3H 1R6, Tel: +1-514-939-3989, Fax: +1-514-939-3717,
jboidman@renmarkfinancial.com



Weitere Meldungen: Oncolytics Biotech Inc

Das könnte Sie auch interessieren: