Sorin Group

Sorin Group stellt durch die Präsentation seiner neuen Produktgeneration der kardialen Resynchronisationstherapie in Europa innovatives hämodynamisches Management von Herzinsuffizienz vor

    Venedig, Italien (ots/PRNewswire) - Cardiac Rhythm Management (CRM), eine Geschäftseinheit der Sorin Group, ein innovatives und in der Entwicklung von Herzrhythmustherapien führendes Unternehmen, stellte heute auf dem "Venice Arrhythmias 2005 Congress" OVATIO(TM) CRT und NewLiving(TM) CHF sowie den Cardiac Resynchronization Therapy Defibrillator (CRT-D) bzw. Schrittmacher (CRT-P) zur Behandlung von Herzinsuffizienzpatienten in Europa vor.

    Herzinsuffizienz ist ein weit verbreitetes Leiden, an dem derzeit rund 10 Millionen Europäer (1) und weltweit 22 Millionen Menschen (2) leiden. Zudem wird erwartet, dass sich die Zahl bis 2020 verdreifachen wird. Nach Angaben der European Society of Cardiology (ESC) könnten rund 40% der Herzinsuffizienzpatienten von CRT-Geräten (CRT-Ds and CRT-Ps)(3) profitieren. Die kardiale Resynchronisationstherapie (CRT, Cardiac Resynchronization Therapy) versucht, die Pumpleistung des Herzens durch Resynchronisation der Ventrikelkontraktionen zu optimieren. Nach den ESC-Richtlinien 2005 ("2005 ESC Heart Failure Guidelines") wurden CRT-Geräte für Herzinsuffizienzpatienten mit optimaler medizinischer Therapie als Standard-of-Care Treatment [Class 1A] eingestuft.

    Damit ist Sorin Group CRM das erste Unternehmen, das mit OVATIO (CRT-D) und NewLiving (CRT-P) eine kardiale Resynchronisationstherapie anbietet, die eine optimale hämodynamische Leistung bietet. Dabei wird das Herz gleichermassen als Blutpumpe und tickende Uhr betrachtet, sodass die Information über den hämodynamischen Zustand eines Patienten die Rhythmusinformation ergänzt, womit eine angepasste Diagnose und Behandlung erreicht werden kann.

    OVATIO (CRT-D) sichert die Verabreichung der Resynchronisationstherapie bei höheren Herzfrequenzen und bietet Antitachykardieschutz gegen langsame Ventrikeltachykardien (VT)

    OVATIO ist die neueste Generation von CRT-Defibrilatoren der Sorin Group CRM und bietet Patienten als das kleinste CRT-D Gerät, das zurzeit auf dem Markt ist (30 cm3), einen verbesserten Komfort. OVATIO ist bei Herzinsuffizienzpatienten mit SCD-Risiko indiziert (SCD, Sudden Cardiac Death), denn das Gerät resynchronisiert die Ventrikelkontraktionen und bietet gegebenenfalls Defibrillationsunterstützung.

    SCD bedeutet den plötzlichen Verlust der Herzfunktion, was meist auf Ventrikeltachykardie (VT) oder Ventrikelflimmern (VF) zurückzuführen ist. Laut den AHA Statistics (4) kommt der SCD bei Menschen mit kongestiver Herzinsuffizienz sechs bis neun Mal häufiger als im Bevölkerungsdurchschnitt vor.

    Herzinsuffizienzpatienten zeigen eine erhöhte Anfälligkeit für gefährlich langsame Rhythmen (langsame VT)(5). Bei diesen Patienten besteht die Herausforderung darin, die Resynchronisierung bei durch Sport erhöhten Taktfrequenzen zu 100 % sicher zu stellen: Damit wird der Patient von den Einschränkungen hinsichtlich seiner Aktivitäten und seiner Lebensgewohnheiten befreit und gleichzeitig wird die Möglichkeit zur Unterscheidung von langsamer VT, die einer Behandlung bedarf, gewahrt.

    OVATIO bewältigt diese Herausforderung mit der einzigartigen Brady-Tachy Overlap (BTOTM) Zone, die eine Ventrikeltachykardie mit 100 Schlägen pro Minute genau unterscheidet und für eine 100-%-Unterstützung der kardialen Resynchronisierung im gleichen Taktbereich bietet. OVATIO bietet eine breite Palette zur CRT-Optimierung und zur Behandlung von gefährlichen Ventrikeltachykardien im Bereich zwischen 100 und 255 Schlägen pro Minute.

    In OVATIO ist zudem PARAD(R)+, die am weitesten entwickelte Software zur Ventrikulararrhythmieentdeckung, die für Patienten weltweit verfügbar ist, integriert. PARAD+ brachte es in einer kürzlich veröffentlichten Studie (6) auf eine Gesamtspezifizität von 99%. PARAD+ soll Herzinsuffizienzpatienten vor unangebrachten Schocks aufgrund von Vorhofflimmern (AF, Atrial Fibrillation), einer oft mit Herzinsuffizienz einhergehenden Krankheit, die rund 10% bis 30% aller Herzinsuffizienzpatienten (7) betrifft, schützen. PARAD+ konnte belegen, dass das individuelle Risiko des Patienten, eine ungeeignete Behandlung aufgrund von Vorhofflimmern zu erhalten, auf 0.3 Prozent (8) gesenkt wurde.

    Dr. John M. Morgan von der Wessex Cardiac Unit am Southampton General Hospital im Vereinigten Königreich ist überzeugt, dass "Brady-Tachy Overlap (BTO) das Mass der Dinge bei der Flexibiliät von Therapien von CRT-D Patienten sein wird".

    Zur Ergänzung seiner CRT Systeme sowie des draht- und sondenbasierten linksventrikulären SITUS(R) Steuerungssystems, stellt die Sorin Group auch die neueste Generation von Defibrillationsleitern, die Isoline(TM) Leiter vor. Auf der Basis von zwanzig Jahren Erfahrung im Bereich der Schrittmacherleiter, verbindet Isoline Karbonspitze und Steroidelution mit Doppelspulentechnik, um herausragende elektrische Merkmale zu erzielen.

    NewLiving (CRT-P) mit dem Peak Endocardial Acceleration (PEATM) hämodynamischen Sensor stellt die automatische Therapieoptimierung für CRT Patienten sicher.

    Das NewLiving System beinhaltet einen rechtsventrikularen Schrittmacher- und Sensorleiter, der zudem einen exklusiven PEA-Kontraktilitätssensor besitzt. Die kontinuierliche PEA-Überwachung ermöglicht dem Gerät die automatische Optimierung des Timings und Aktivierungssequenz der Herzkammern und bietet so dem Patienten maximale hämodynamische Vorteile.

    Die kontinuierliche automatisierte Optimierung verringert die Notwendigkeit für zeitraubende echokardiographische Beurteilung, vereinfacht das Follow-up des Patienten und stellt zudem die Selbstanpassung der Resynchronisationstherapie eines jeden Patienten sicher. "New Living eröffnet neue Methoden zur Bestimmung der optimalen Schrittmacherkonfiguration für jeden Herzinsuffizienzpatienten", bestätigt Pr. Jacques Clementy vom Department of Cardiology am Hopital du Haut-Leveque der Universität von Bordeaux (Frankreich).

    "Die Einführung von OVATIO (CRT-D) und NewLiving (CRT-P) mit den einzigartigen PEA bzw. BTO Funktionen zeigt unser fortgesetztes Engagement für die hochmoderne kardiale Resynchronisationstherapie und bringt eine bedeutende Innovation in die Herzinsuffizienzbehandlung. OVATIO und NewLiving zeigen die wahre Führungsposition der Sorin Group beim hämodynamischen Management von Herzinsuffizienz", erläuterte Andre-Michel Ballester, President der Sorin Group Cardiac Rhythm Management (CRM) Geschäftseinheit.

    Informationen zur Sorin Group:

    Die Sorin Group CRM Geschäftseinheit konstruiert und fertigt implantierbare Schrittmacher und ICDs, Leiter und Holter-Ausrüstungen und vermarktet diese weltweit.

    Die Sorin Group (Reuters Code: SORN.MI) ist ein weltweit führendes Unternehmen für die Entwicklung von medizinischen Technologien für die Herzchirurgie, bietet innovative Therapien für Herzrhythmusstörungen, interventionelle Kardiologie sowie die Behandlung chronischer Nierenleiden. Zur Sorin Group gehören: Dideco, CarboMedics, COBE Cardiovascular, Stockert, Mitroflow, ELA Medical, Sorin Biomedica, Bellco and Soludia. Die Sorin Group zählt etwa 4.700 Mitarbeiter, die in Betrieben in mehr als 80 Ländern weltweit tätig sind und über 5.000 öffentliche und private Behandlungszentren beliefern.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Unternehmenswebsite: www.sorin.com

    Literaturnachweis:

    1. Cleland JG, Swedberg K, Follath F et al.The EuroHeart Failure Survey Programme- A Survey of the Quality of Care Among Patients with Heart Failure in Europe. Part 1: Patient Characteristics and Diagnosis. Eur Heart J 2003;24:442-463

    2. Heart Failure Facts and Figures. OU Medical Center. www.oumedcenter.com [last accessed 26-09-05]

    3. Swedberg k., Cleland J., Dargie H., et al. The Task Force for the diagnosis and treatment of CHF of the European Society of Cardiology. Eur Heart J 2005;26:1115-40; die vollständigen Richtlinien sind online unter www.escardio.org/knowledge/guidelines/Chronic_heart_failure.htm zu finden

    4. Heart Disease and Stroke Statistics - 2005 Update, American Heart Association. www.americanheart.org/downloadable/heart/1105390918119HDSStats2005Update.pdf [last accessed 22-09-05]

    5. Sadoul N., Mletzko R., Anselme F. et al. Internal sub analysis (375 patients) of the IDEF08 Slow VT study. Incidence and Clinical Relevance of Slow Ventricular Tachycardia in Implantable Cardioverter-Defibrillator Recipients: An International Multicenter Prospective Study. IDEF 08 publication.

    6. Hintringer F. et al. Comparison of the Specificity of Implantable Dual Chamber Defibrillator Detection Algorithms. PACE, 2004, vol.27: 976-982

    7. Stevenson WG, Stevenson LW. Atrial fibrillation in heart failure. N Engl J Med 1999;341:910-1.

    8. R Mletzko, F Anselme, D Klug, W Schoels, R Bowes, N Iscolo, R Nitzsche, N Sadoul On behalf of the "Slow VT Study" Investigators. Enhanced Specificity of a Dual Chamber ICD Arrhythmia Detection Algorithm by Rate Stability Criteria. PACE 2004;vol.27:1113-1119

ots Originaltext: Sorin Group
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Fred Hrkac: VP, Global Marketing, CRM Business Unit, Tel.
+33-1-46013362, E-Mail: fred.hrkac@sorin.com, Marilena Giavara,
Director, Corporate Communications & Investor Relations, Tel.
+39-02-6332201, E-Mail: marilena.giavara@sorin.com. Laura Villa,
Investor Relations Manager, Tel. +39-02-6332316, E-Mail
laura.villa@sorin.com



Weitere Meldungen: Sorin Group

Das könnte Sie auch interessieren: