Element Six Ltd

Element Six nimmt am Forschungsprogramm der Europäischen Kommission für Quanteninformation teil

Ascot, England (ots/PRNewswire) - Element Six Ltd (E6) wirkt in einem wichtigen, von der Europäischen Kommission (EK) geförderten Projekt mit, das neue Technologien für Quantencomputer entwickelt. Weltweit sind Forscher daran interessiert, umsetzbare Wege zur Entwicklung von Quantencomputern zu finden, da sich diese hervorragend dazu eignen, die Rechnerleistung und Informationsverarbeitung entscheidend zu verbessern. Das Projekt, bei dem E6 mitmacht, heisst "Engineered Quantum Information in Nanostructured Diamond" oder "EQUIND" und hat das Ziel festzustellen, ob spezifische optische, in Diamanten entdeckte, Eigenschaften als Basiselemente für Quantencomputer und Einzelphotonquellen genützt werden können. Das drei Jahre dauernde Projekt beginnt 2007 und gehört zum "FET Open Funding Programme", das die mögliche Wirkung des Potenzials zukunftsweisender und neu entstehender Technologien auf Gesellschaft und Industrie untersucht. EQUIND bringt insgesamt 8 Gruppen führender Forscher aus dem akademischen und industriellen Bereich zusammen und wird von der Ecole Normale Superieure de Cachan, nahe Paris, koordiniert. Andere Partner sind die University of Bristol und die University of Warwick in GB, die Universitäten von Stuttgart und Kiel in Deutschland, die Academy of Science in Weissrussland sowie die University of Melbourne in Australien. Das Konsortium verbindet Expertise in zwei verschiedenen Bereichen: in Diamantenverarbeitung und Quanteninformationsverarbeitung. Steve Coe, Operations Manager bei E6 meint: "Wir glauben, dass es zum ersten Mal zur Bildung solch einer Forschergruppe in Europa gekommen ist, die Europas Führungsposition in diesem Feld technologischer Voraussetzungen ausbauen kann. Das EQUIND-Konsortium wird Zugriff auf das bestverfügbare synthetische Diamantmaterial haben, wie zum Beispiel hochreine monokristalline Diamanten, die von E6 für eine Reihe von modernen technischen Anwendungen mittels chemischer Gasphasenabscheidung ("Chemical Vapour Deposition", CVD) entwickelt wurden. Dieses Material verschafft EQUIND die Grundlage, um Diamantstrukturen mit jenen einzigartigen Eigenschaften zu entwickeln, die bei Quantencomputern so gefragt sind. Element Six ist ein weltweit führendes Unternehmen bei der Herstellung aller Formen von synthetischen Diamanten für den industriellen Einsatz. Element Six ist seit den 80er Jahren ein Pionier bei der Entwicklung der CVD-Diamanttechnologien und betreibt ein weltbekanntes Forschungszentrum in Ascot dessen Forschungsschwerpunkt auf diesem Bereich liegt. CVD-Diamanttechnologie eröffnet viele neue Anwendungsbereiche die über den traditionellen Schleifeinsatz von synthetischen Diamanten hinausgehen. Zu den Einsatzgebieten von CVD-Diamanten gehören Laser-Austrittsfenster, Schneidwerkzeuge, chirurgische Messer, Fenster für Hochleistungs-Gyrotronen, Wärmeverteiler für elektronische Bauelemente sowie aktive elektronische Bauelemente. www.e6.com ots Originaltext: Element Six Ltd Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Für weitere Informationen kontaktieren Sie: Christopher Ogilvie Thompson, Commercial Development Manager, Element Six Ltd, King's Ride Park, Ascot, Berkshire SL5 8BP, Tel.: +44-1344-638-200, Fax: +44-1344-638-236, E-Mail: info@e6.com

Das könnte Sie auch interessieren: