ElringKlinger AG

EANS-News: Großaufträge für ElringKlinger-Tochter Hug Engineering AG in der Abgastechnologie

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Verträge/Auftrag


Dettingen/Erms (euro adhoc) - Großaufträge für ElringKlinger-Tochter Hug
Engineering AG in der Abgastechnologie

Elsau (Schweiz), Dettingen/Erms (Deutschland), 05. Juli 2012  +++ Die
Hug Engineering AG, Elsau, Schweiz, hat zwei Großaufträge zur
Herstellung von Abgasreinigungsanlagen im stationären Bereich sowie
für Schiffsdieselmotoren erhalten.

Die Schweizer ElringKlinger-Tochter wird die komplette
Abgasreinigungstechnologie für eine mit Gas- und Leichtöl betriebene
stationäre Kraftwerksanlage zur Stromerzeugung mit einer Leistung von
170 MW in Nordamerika liefern.

Zudem entwickelt und fertigt Hug die Abgasnachbehandlungstechnologie
für die Dieselmotoren einer Serie von sechs Flusskreuzfahrtschiffen.
Die Hug-Abgasreinigungs-systeme umfassen einen katalytisch
regenerierenden Dieselpartikelfilter, sowie Oxidationskatalysatoren
zur Verringerung des Kohlenwasserstoff- und Kohlenmonoxid-Ausstoßes.

Der Großteil der Verkaufserlöse beider Projekte wird im Jahr 2013 zum
Umsatz beitragen, ein Teil bereits im laufenden Jahr 2012. Das
Auftragsvolumen beläuft sich auf insgesamt mehr als 5 Mio. Euro.

Aufgrund weltweit verschärfter Abgasnormen werden Motoren sowohl im
Nutzfahrzeugbereich als auch im Off-Road-Segment in den nächsten
Jahren zunehmend mit umfangreicher Abgasnachbehandlungstechnologie
ausgerüstet.

CARB-Zulassung bietet hohes Potenzial in den USA
Einen wesentlichen Fortschritt erzielte Hug mit der Zulassung seiner
Dieselpartikelfiltertechnologie durch die kalifornische Umweltbehörde
California Air Resources Board (CARB) im ersten Halbjahr 2012. Damit
öffnet sich ein wichtiger Teil des US-Nachrüstmarktes für Busse und
Lkw mit einem zulässigen Fahrzeuggesamtgewicht von über 6,34 t.
Fahrzeuge dieser Kategorie, die den kalifornischen
Emissionsvorschriften unterliegen, müssen mit Dieselpartikelfiltern
nachgerüstet werden. Erste Aufträge im Umfang von knapp 2 Mio. USD
konnten bereits vereinnahmt werden. Für das zweite Halbjahr wird auch
die CARB-Zulassung für Motoren mit Abgasrückführung erwartet, die
weiteres Umsatzpotenzial erschließen wird.

Zusammen mit der ElringKlinger AG will die Hug Engineering AG in
Zukunft über die Nachrüstung hinaus auch Erstausrüstungs-Kunden im
Nutzfahrzeug-, Landmaschinen- sowie Baumaschinenbereich mit
Komponenten und kompletten Abgasreinigungssystemen ausrüsten.

Die Schweizer Hug-Gruppe mit Sitz in Elsau gehört seit dem 1. Mai
2011 zum ElringKlinger-Konzern. Die ElringKlinger AG hat den
Abgasspezialisten mehrheitlich übernommen und sich damit auf dem
Gebiet der Abgasnachbehandlung strategisch verstärkt.


Rückfragehinweis:
ElringKlinger AG
Investor Relations / Corporate Communications
Stephan Haas
Max-Eyth-Straße 2
72581 Dettingen
Fon: +49 (0)7123-724-137
E-Mail:stephan.haas@elringklinger.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: ElringKlinger AG
             Max-Eyth-Straße 2
             D-72581 Dettingen/Erms
Telefon:     +49(0)7123 724-0
FAX:         +49(0)7123-7249000
Email:    info@elringklinger.com
WWW:      http://www.elringklinger.com
Branche:     Auto
ISIN:        DE0007856023
Indizes:     MDAX, CDAX, Classic All Share, Prime All Share
Börsen:      Freiverkehr: Berlin, München, Düsseldorf, Regulierter Markt:
             Stuttgart, Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: ElringKlinger AG

Das könnte Sie auch interessieren: