ElringKlinger AG

euro adhoc: ElringKlinger AG
Geschäftszahlen/Bilanz
Produktneuanläufe sorgen in 2007 bei ElringKlinger für zweistelliges Wachstum

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Jahresgeschäftsbericht 27.03.2008 Dettingen/Erms (Deutschland), 27. März 2008 +++ Die ElringKlinger-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2007 den Umsatz und den Ertrag erneut zweistellig gesteigert. Der Konzernumsatz stieg um 15,0 % auf 607,8 (528,4) Mio. Euro. Das Jahresergebnis erhöhte sich um 29,7 % auf 80,3 (61,9) Mio. Euro. Für 2008 plant der Automobilzulieferer weitere Umsatz- und Ertragszuwächse. Zum Umsatzanstieg haben alle Segmente des Konzerns beigetragen. Im Erstausrüs-tungsgeschäft mit den Fahrzeugherstellern erhöhten sich die Umsatzerlöse trotz der in 2007 deutlich schwächeren Fahrzeugverkäufe in den USA und stagnierender europäischer Automobilmärkte um 16,5 % auf 435,5 (374,0) Mio. Euro. Im Ersatzteilgeschäft haben der Ausbau des Lieferprogramms sowie die starke Nachfrage aus Osteuropa und dem Nahen und Mittleren Osten wesentlich dazu beigetragen, dass sich der Umsatz um 13,0 % auf 94,8 (83,9) Mio. Euro erhöhte. In der Kunststofftechnik, die für verschiedene Branchen Komponenten aus dem Hochleistungskunststoff PTFE herstellt, wurde der Umsatz um 10,2 % auf 64,8 (58,8) Mio. Euro gesteigert. Mit 18,6 % Wachstum gewannen die internationalen Märkte weiter an Bedeutung. In Südamerika stiegen die Umsätze um 23,6 % während die Erlöse in Nordamerika um 16,7 % wuchsen. Das Geschäft in China und Korea entwickelte sich ebenfalls erfreulich. Die Aufwendungen für die Entwicklung neuer Produkte und Technologien erhöhte ElringKlinger in 2007 auf 29,8 (26,0) Mio. Euro. Die Schwerpunkte bei den Investitionen lagen auf der Ausweitung der Fertigungskapazitäten und der Vorbereitung von Produktionsanläufen mit neuen Produkten. Insgesamt lagen die Auszahlungen für Investitionen in Sachanlagen und als Finanzinvestition gehaltene Immobilien sowie in immaterielle Vermögenswerte in der Gruppe bei 95,0 (49,6) Mio. Euro. Der anhaltende Anstieg der Materialpreise und die hohen Energiekosten belasteten die Ertragsentwicklung. Die Umsatzkosten im Konzern erhöhten sich um 18,1 %. Die Investitionen in die weitere Automatisierung und Verbesserung der Prozesse an allen Standorten der Gruppe sowie die hohe Auslastung der Anlagen und der steigende Anteil neuer Produkte haben dazu beigetragen, dass das EBIT (Ergebnis vor Steuern und Zinsen) unter Einbeziehung von negativen Währungskurseinflüssen um 29,6 % auf 121,0 (93,3) Mio. Euro gesteigert werden konnte. Nach Abzug einmaliger Gewinne aus Versicherungsleistungen in Folge des Brands in einem deutschen Werk, in Höhe von 5,0 Mio. Euro vor Steuern, lag der Anstieg bei 24,3 %. Das Ergebnis vor Ertragsteuern fiel um 31,1 % höher aus und stieg von 87,6 Mio. Euro im Vorjahr auf 114,9 Mio. Euro. Aufgrund der vom deutschen Gesetzgeber beschlossenen Unternehmensteuerreform war eine Neubewertung der latenten Steueransprüche und -schulden vorzunehmen. Dies führte für 2007 zu einem Steuerertrag von 5,5 Mio. Euro, der mit den Ertragsteueraufwendungen verrechnet wurde. Die Ertragsteuerquote des Konzerns lag daher bei 30,1 % (29,4 %). Hier ist zu berücksichtigen, dass sich - ebenfalls in Folge der Unternehmensteuerreform - bereits in 2006 eine Körperschaftsteuergutschrift in Höhe von 5,3 Mio. Euro steuermindernd ausgewirkt hatte. Das Jahresergebnis des Konzerns erhöhte sich um 29,7 % auf 80,3 (61,9) Mio. Euro. Das um die beiden genannten Sondereffekte - Ertrag aus Versicherungsleis-tung in Höhe von 3,2 Mio. Euro nach Steuern sowie Einmalertrag aus der Neube-wertung der latenten Steuerpositionen in Höhe von 5,5 Mio. Euro - bereinigte Jahresergebnis stieg auf 71,5 (56,6) Mio. Euro und übertraf das ebenfalls um den Steuersondereffekt bereinigte Ergebnis des Vorjahres um 26,3 %. Nach Abzug der Gewinne, die auf Minderheitsanteile entfallen, lag der Ergebnisanteil der Aktionäre der ElringKlinger AG (Konzerngewinn) bei 75,9 (57,8) Mio. Euro und übertraf das Vorjahr um 31,4 %. Der um Einmaleffekte bereinigte Konzerngewinn stieg um 28,0 %. Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich von 3,01 Euro auf 3,95 Euro. Die Aktionäre sollen mit einer erhöhten Dividende am Unternehmenserfolg betei-ligt werden. Vorstand und Aufsichtsrat der ElringKlinger AG werden der Hauptver-sammlung für das Geschäftsjahr 2007 eine Dividende von 1,40 (1,25) Euro je Aktie vorschlagen. ElringKlinger startet mit einem soliden Auftragsbestand ins neue Geschäftsjahr. In der Erstausrüstung lag der Auftragsbestand zum Geschäftsjahresende 2007 um 17,7 % über dem Vorjahresniveau. Die Auftragseingänge stiegen um 15,4 %. In 2008 plant ElringKlinger, den Konzernumsatz um 5 bis 7 % zu steigern. ElringKlinger plant, bei sich bietenden günstigen Gelegenheiten über das organi-sche Wachstum hinaus durch Zukäufe zu wachsen. Der angekündigte Erwerb des Schweizer Spezialisten für thermische und akustische Abschirmsysteme SEVEX-Gruppe steht kurz vor dem Abschluss. Das Unternehmen sieht bei den Ma-terialkosten und Energiepreisen noch keine Entlastung. Mit Kosteneinsparungen und neuen Produkten plant ElringKlinger, den Konzerngewinn - exklusive Son-dereffekte - im Geschäftsjahr 2008 überproportional zur Umsatzausweitung zu steigern. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: ElringKlinger AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Stephan Haas Investor Relations Manager Telefon: +49(0)7123 724-137 E-Mail: stephan.haas@elringklinger.de Branche: Auto ISIN: DE0007856023 WKN: 785602 Index: SDAX, CDAX, Classic All Share, Prime All Share Börsen: Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard Börse Berlin / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Börse München / Freiverkehr Börse Stuttgart / Regulierter Markt

Das könnte Sie auch interessieren: