ElringKlinger AG

euro adhoc: ElringKlinger AG
Geschäftsberichte
ElringKlinger erreicht 2004 neue Bestmarken bei Umsatz und Ertrag

---------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

29.03.2005

Der ElringKlinger-Konzern legte im Geschäftsjahr 2004 bei Umsatz und Ertrag deutlich zu. Die Umsatzerlöse stiegen von 416,8 Millionen Euro um 8,8 Prozent auf 453,5 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss nahm 2004 um 56,6 Prozent von 27,2 Millionen auf 42,6 Millionen Euro zu. Der weltweit tätige Automobilzulieferer für Zylinderkopfdichtungen, Spezialdichtungen, Gehäusemodule und Abschirmteile für Motor, Getriebe und Abgasstrang legte auch beim Betriebs- und beim Vorsteuerergebnis deutlich zu. Das Betriebsergebnis stieg um 31,4 Prozent auf 70,7 Millionen Euro (Vorjahr: 53,8 Millionen). Das Vorsteuerergebnis lag im Berichtsjahr bei 67,2 Millionen Euro und damit 33,1 Prozent über Vorjahr (50,5 Millionen). Mit 280,2 Millionen Euro erzielte die ElringKlinger-Gruppe 61,8 Prozent ihrer Umsätze im Ausland. Die Investitionen gingen im Berichtsjahr plangemäß deutlich von 58,0 auf 41,7 Millionen Euro zurück. 2003 mussten zusätzliche Maschinen und Anlagen wegen hoher Kapazitätsauslastung beschafft werden. Der Ankauf einer Lizenz für eine neue Zylinderkopfdichtungstechnologie führte zu einem Einmaleffekt. Belastend wirkten sich 2004 die hohen Stahlpreise aus. Durch langfristige Lieferverträge mit Preissicherungen konnte ElringKlinger diesen Einfluss jedoch begrenzen. Der Materialaufwand stieg um 10,4 Prozent auf 170,2 Millionen Euro. Der Anstieg der Materialaufwandsquote im Verhältnis zur Gesamtleistung von 35,5 Prozent auf 36,0 Prozent war moderat. ElringKlinger beschäftigte zum 31. Dezember 2004 weltweit 3.114 Mitarbeiter, 29 weniger als im Vorjahr. Der leichte Rückgang erfolgte durch das Auslaufen befristeter Arbeitsverhältnisse. Der Personalaufwand stieg um 2,5 Prozent auf 135,0 Millionen Euro. Die Personalaufwandsquote sank von 30,4 auf 28,5 Prozent. Die Eigenkapitalquote lag mit 39,0 Prozent deutlich über dem Vorjahreswert von 33,0 Prozent, damit knapp unter dem Unternehmensziel von 40 Prozent. Das Eigenkapital nahm um 21,8 Prozent auf 137,9 Millionen Euro zu (Vorjahr: 113,2 Millionen Euro). Die Konzernbilanzsumme stieg um 3,0 Prozent auf 353,4 Millionen Euro.

ElringKlinger rechnet auch für 2005 - trotz der nach wie vor angespannten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen - mit profitablem Wachstum.


~
Tabelle:
in Mio. EUR                        2004  2003  Veränderung (%)
Umsatz                                453,5 416,8 +8,8
Gesamtleistung                  472,8 433,8 +9,0
Betriebsergebnis                 70,7  53,8 +31,4
Marge (%)                            15,6  12,9 +20,9
Vorsteuerergebnis                67,2  50,5 +33,1
Jahresüberschuss                 42,6  27,2 +56,6
Eigenkapital                      137,9 113,2 +21,8
Eigenkapitalquote (%)         39,0  33,0 +18,2
Bilanzsumme                        353,4 343,2 +3,0
Mitarbeiter                        3.114 3.143 -0,9
~

Ende der Mitteilung                                euro adhoc 29.03.2005 09:35:00
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Stefan Wolf Sprecher des Vorstands +49(0)7123 723-264 stefan.wolf@elringklinger.de

Branche: Auto
ISIN:      DE0007856023
WKN:        785602
Index:    SDAX, Prime Standard, CDAX, Classic All Share, Prime All Share
Börsen:  Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr
              Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Amtlicher Markt
              Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: ElringKlinger AG

Das könnte Sie auch interessieren: