Northwestern Mineral Ventures Inc.

Northwestern und Azimut unterzeichnen Absichtserklärung über Uranprojekt im Norden Quebecs

    Toronto, Ontario (ots/PRNewswire) - Northwestern Mineral Ventures Inc. (WKN: A0B917 / ISIN: CA6681301074) hat eine Absichtserklärung bezüglich der Übernahme einer Mehrheitsbeteiligung an einem sehr aussichtsreichen Uranprojekt in der Region Ungava Bay im Norden Quebecs von Azimut Exploration Inc. (TSX-V: AZM) unterzeichnet. Das "North Rae" Uranprojekt besteht aus drei Blöcken, oder 668 Claims mit einer Fläche von insgesamt 298,9 km2 oder 29.880 Hektar.

    "Diese Akquisition stimmt mit Northwesterns Absichten überein, ein robustes Landportfolio aufzubauen, das die derzeit hohen Uranpreise ausnutzt", sagte Kabir Ahmed, Chairman und CEO von Northwestern. "Azimut hat sich darauf spezialisiert, Explorationsziele aufzudecken, indem man eine unternehmenseigene Methode einsetzt, um qualitativ hochwertige Ziele zu generieren. Das Unternehmen hat sieben laufende Partnerschaften darunter Deals mit Kennecott, Placer Dome und Cambior."

    Das North Rae-Projekt liegt an der östlichen Seite der Ungava Bay, 6 -12 Meilen (10 - 20 Kilometer) vom Wattgebiet entfernt und ca. 99 Meilen (160 Kilometer) östlich von Kuujjuaq nahe dem Südufer der Ungava Bay. Das Grundstück kann per Starrflügler oder Helikopter von Kuujjuaq erreicht werden, das täglich per Flugzeug von Montreal erreicht werden kann.

    In den vergangenen vier Jahren wurde Quebec in der vom The Fraser Institute, einem angesehen kanadischen Forschungsinstitut, durchgeführten Annual Survey of Mining Companies als eine der günstigsten Regionen weltweit für Mineralexploration eingestuft. In der Studie von 2004 - 2005 kam Quebec auf Grund des attraktiven Mineralpotenzials auf Platz drei von 64 Bergbauregionen.

    Die Absichtserklärung sieht vor, dass Northwestern 210.000 CAD in Barraten zahlt und 150.000 Aktien ausgibt. Zudem wird Northwestern über fünf Jahre insgesamt 2,9 Millionen kanadische Dollar für Explorationsaktivitäten ausgeben, um zunächst eine 50%-ige Beteiligung an dem Projekt von Azimut zu erwerben, wobei Azimut zu diesem Zeitpunkt eine 2%-ige Beteiligung an allen Erlösen aus dem Uranverkauf (Yellow Cake) behalten würde. Die Aktien werden allen behördlichen Halteperioden unterliegen. Northwestern kann seine Beteilgung auf 65% erhöhen, indem weitere 100.000 Aktien ausgegeben werden und zusätzliche 100.000 CAD in Bar über fünf Jahre gezahlt werden. Um die 65%-ige Beteilgung zu erlangen, muss Northwestern zudem mindesten 1 Million kanadische Dollar über fünf Jahre in die Exploration stecken und eine bankfähige Machbarkeitsstudie erstellen. Northwestern wird als Betreiber des Projekts tätig sein.

    Die Absichtserklärung unterliegt der behördlichen Zustimmung, Due Diligence und Umweltverträglichkeitsprüfung.

    Über Northwestern:

    Northwestern Mineral Ventures (www.northwestmineral.com) ist eine junge, aufstrebende internationale Explorationsgesellschaft, die von einem erfahrenen Managementteam geleitet wird. Das Unternehmen hat sich auf Liegenschaften mit potenziellen Uran und Silber-Gold

    Vorkommen spezialisiert und hat zurzeit Beteiligungen in den Vereinigten Staaten, Kanada und Mexiko. Northwestern wird an der Börse in Frankfurt und Berlin unter dem Börsenkürzel WKN A0B917 bzw. ISIN CA6681301074 gehandelt.

    Der TSX Venture Exchange hat die Angemessenheit und Korrektheit dieser Pressemitteilung nicht geprüft und übernimmt diesbezüglich keine Verantwortung.

    Diese Pressemitteilung beinhaltet so genannte "Forward-Looking Statements" (prognoseartige Aussagen) nach Massgabe des "Private Securities Litigation Reform Act of 1995". Unter anderem sind Aussagen zu potenziellen Mineralvorkommen und Rohstoffquellen, Explorationsergebnissen, zukünftigen Plänen und Zielen des Unternehmens prognoseartige Aussagen, die verschiedenen Risiken unterliegen. Im Folgenden werden wichtige Faktoren genannt, aufgrund derer die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens erheblich von solchen in prognoseartigen Aussagen genannten abweichen können: Änderungen der Weltmarktpreise für Mineralrohstoffe, allgemeine Marktbedingungen, unvermeidbare Risiken bei der Exploration von Mineralvorkommen, Risiken bei der Entwicklung, Konstruktion und dem

    Betrieb von Bergbauanlagen, Unsicherheit in Bezug auf die künftige Wirtschaftlichkeit und die fehlende Gewissheit, zusätzliches Kapital auftreiben zu können.

ots Originaltext: Northwestern Mineral Ventures Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Investor Relations Tel +49-(0)40-41-33-09-50 E:
info@northwestmineral.com



Weitere Meldungen: Northwestern Mineral Ventures Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: