Northwestern Mineral Ventures Inc.

Northwestern unterzeichnet Vorvertrag über Erwerb von Uranfeldern im Athabasca-Becken in Saskatchewan/Kanada

    Toronto (ots/PRNewswire) - Die Northwestern Mineral Ventures Inc. (WKN A0B917, ISIN CA6681301074) unterzeichnet mit CanAlaska Ventures Ltd. (TSX-V: CVV) einen Vorvertrag zum Erwerb von 75 % der neun höchstwahrscheinlich sehr ergiebigen Urangrubenfelder im östlichen Athabasca-Becken in der Provinz Saskatchewan, Kanada. Die Grubenfelder werden allgemein als das "Waterbury Project" bezeichnet und liegen im Umkreis von 12 Kilometern des weltweit zweitgrössten, hochwertigen Uranvorkommens.

    "Diese Uranfelder besitzen ein unglaubliches Potenzial, insbesondere angesichts des weltweit gestiegenen Interesses an Nuklearenergie", erklärte Herr Kabir Ahmed, President und CEO von Northwestern. "Dieser Kauf folgt unmittelbar auf unseren jüngst abgeschlossenen Kauf zweier Uran-Vanadium-Minen in Utah und steigert den Wert unseres wachsenden Uranportfolios. Das Athabasca-Becken in Saskatchewan ist bekannt für seine hochproduktiven Uranminen, von denen einige zu den ergiebigsten der Welt gehören. Die Northwestern Inc. sieht mit Freude dem Ausbau ihres Engagements in dieser weltweit bekannten Abbauregion entgegen".

    Das Waterbury Project besteht aus neun Abbaulagern mit einer Grösse von insgesamt 12.417 Hektar. Die Felder liegen alle sehr günstig in nächster Nähe zu einigen Uranvorkommen, die zum Typ der Diskordanz-gebundenen Ablagerungen gehören, d. h., die Ablagerungsschichten verlaufen nicht parallel. Die gesamte kanadische Uranproduktion stammt heute aus Diskordanz-gebundenen Ablagerungsschichten. Zwei grössere Erdverwerfungen mit bedeutenden Uranvorkommen liegen unter dem Waterbury Project-Gebiet. Privatstrassen, die von grösseren Förderfirmen in Stand gehalten werden, aber auch Bohrzugangsstrassen verlaufen auf diesem Gebiet. Tägliche Flüge und eine Schnellstrasse durch die Provinz sichern die Versorgung dieser Region.

    In der Provinz Saskatchewan wurde nach Angaben der World Nuclear Association 2004 etwa ein Drittel der Uranweltproduktion gefördert und sie ist damit das weltweit grösste Uranabbaugebiet. Zum Vergleich: die Uranreserven von Saskatchewan entsprechen einer Energie von vier Milliarden Tonnen Kohle oder 19 Milliarden Barrel Erdöl.

    Im Vorvertrag ist vorgesehen, dass die Northwestern an die CanAlaska für den Ersterwerb einer Beteiligung von 50 % am Waterbury Project die Gesamtsumme von 150.000 kanadischen Dollar (CAD) in Raten bezahlt. Zusätzlich soll CanAlaska 3 % Netto Lizenzgebühr als Förderzins (Net Smelter Royalty, NSR) und stufenweise 300.000 Stammaktien aus dem Treasury (Eigenanteil) von Northwestern erhalten. Die Ausgabe soll vor oder am Tag der Vertragsunterzeichnung stattfinden, wobei alle Bestimmungen des Vorvertrags übernommen werden. Für diese Anteile gelten alle gesetzlich festgelegten Sperrfristen. Die Northwestern ist bereit, bis zum 1. April 2008 für das Waterbury Project mindestens 2 Millionen CAD auszugeben. Northwestern kann seinen Besitzanteil auf 60 % steigern, indem es weitere 2 Millionen CAD innerhalb von zwei Jahren nach Ersterwerb investiert. Danach kann die Nordwestern, wiederum innerhalb der nächsten beiden Jahre, ihren Anteil auf 75 % steigern, indem sie eine banktaugliche Wirtschaftlichkeitsstudie erstellt. Auf dieser Entwicklungsstufe garantiert die Northwestern jährlich mindestens 500.000 CAD für das Waterbury Project auszugeben, und CanAlaska wird zusätzlich 200.000 Stammaktien aus den Eigenanteilen von Northwestern erhalten. CanAlaska wird Betreiber der Abbaugebiete sein, bis an die Northwestern ein Besitzanteil von 60 % übertragen wurde. Von da an kann die Northwestern Betreiber werden.

    Der Vorvertrag unterliegt der behördlichen Zustimmung, der Sorgfaltspflicht und der ökologischen Prüfung. Weitere Vertragsklauseln sind nicht vorhanden.

    Herr James S. Kermeen, P.Eng., gemäss National Instrument 43-101 als "qualifizierte Person" eingestuft, ist für die Aufbereitung technischer Angaben in dieser Pressemitteilung verantwortlich.

    Informationen zu Northwestern

    Northwestern Mineral Ventures (www.northwestmineral.com) ist eine aufstrebende internationale Explorationsgesellschaft mit einem erfahrenen Managementteam. Das Unternehmen hat sich auf Liegenschaften mit potenziellen Uran- und Silber-Gold-Vorkommen spezialisiert und hat zurzeit Beteiligungen in den Vereinigten Staaten, Kanada und Mexiko. Die Northwestern wird an den Börsen in Frankfurt und Berlin unter der Wertpapierkennnummer WKN A0B917 bzw. ISIN CA6681301074 gehandelt.

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Unter anderem sind Aussagen zu potenziellen Mineralvorkommen und Rohstoffquellen, Explorationsergebnissen, zukünftigen Plänen und Zielen des Unternehmens vorausschauende Aussagen, die verschiedenen Risiken unterliegen. Im Folgenden werden wichtige Faktoren genannt, auf Grund derer die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens erheblich von solchen zukunftsbezogenen Aussagen abweichen können: Änderungen der Weltmarktpreise für Mineralrohstoffe, allgemeine Marktbedingungen, unvermeidbare Risiken bei der Exploration von Mineralvorkommen, Risiken bei der Entwicklung, Konstruktion und dem Betrieb von Bergbauanlagen, Unsicherheit in Bezug auf die künftige Wirtschaftlichkeit und die fehlende Gewissheit, zusätzliches Kapital auftreiben zu können.

ots Originaltext: Northwestern Mineral Ventures Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Weitere Informationen: Investor Relations, Tel.
+49-(0)40-41-33-09-50, E-Mail info@northwestmineral.com



Weitere Meldungen: Northwestern Mineral Ventures Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: