Northwestern Mineral Ventures Inc.

Northwestern sieht potenzielles oberflächennahes Silber-Blei-Zink Vorkommen im Los Cochis Gebiet in Picachos

    Toronto (ots/PRNewswire) - Northwestern Mineral Ventures Inc. (WKN A0B917, ISIN CA6681301074) ist erfreut mitteilen zu können, dass die genaue Analyseergebnisse geochemischer Boden- und unterirdischer Gesteinsproben aus der Los Cochis Zone des Picachos Projekts ergeben haben, dass dort potenziell oberflächennahes Silver-Blei-Zink in einem 3.000 m langen und 500 bis 1.000 m breiten Streifen vorkommt. In der Anomaliezone betragen die höchsten Edelmetallkonzentrationen im Boden für Gold 453 ppb und für Silber 1.696 ppm.

    Das Vorkommen in Los Cochis befindet sich im Zentrum einer breiten, nordwestlich verlaufenden polymetallischen geochemischen Bodenanomalie, wobei sich die stärkste Anomalie oberhalb des bekannten Vorkommens über ein Gebiet von 0,6 Quadratkilometern erstreckt.

    Die Durchschnittswerte der 158 Bodenproben aus dem zentralen Teil der Anomalie ergeben 26 ppm Silber, 11 ppb Gold, 53 ppm Kupfer, 23 ppm Antimon, 1.045 ppm Blei und 921 ppm Zink. Die höchste Edelmetallkonzentration im Boden beläuft sich auf 453 ppb Gold und 1696 ppm Silber. Im Osten der silberreichen Zone befindet sich ein ca. ein Kilometer langes und 250 Meter breites Gebiet einer geochemischen goldführenden Bodenanomalie. Der durchschnittliche, bzw. maximale Goldgehalt in diesem Gebiet beträgt 52 bzw. 641,3 ppb.

    "Das für Los Cochis entwickelte Explorationsmodell ist sehr ermutigend", sagte Kabir Ahmed, Präsident und CEO von Northwestern. "Aufgrund der Geometrie der silberreichen epithermischen Adern, die in den unterirdischen Anlagen zum Vorschein kamen, kann man auf die Konvergenz in eine "Goldgruben"-Zone mit hoher Goldkonzentrationen ca. 300 Meter unter der Oberfläche schliessen. Wir gehen davon aus, dass künftige Bohrungen sowohl oberflächennahe, offen auszuschachtende silberreiche Lager sowie potenzielle goldführende Gruben nachweisen werden".

    Das epithermische Vorkommen in Los Cochis umfasst mehrere nordwestlich verlaufende, nach Nordost absinkende Adern, u.a. die El Fresno, Canuto, Las Chivas, Campamento und Reyes Adern. Diese Adern treten zwar nicht an der Oberfläche zu Tage, sind jedoch teilweise in ehemaligen Minen und in Arroyo Los Cochis nachweisbar. Im Zuge des Explorationsprogramms von Northwestern wurden die Anlagen in La Tolva, Las Chivas und El Fresno kartiert und systematisch Gesteinsproben entnommen. Die neuen Ergebnisse wurden mit den vorhandenen Information kombiniert, um das Ausmass und den Grad der oberflächennahen Mineralisierungen besser erfassen zu können.

@@start.t1@@      Tabelle 1. Zusammenfassung der Probenergebnisse des epithermischen
      Ag-Au-Pb-Zn Vorkommens in Los Cochis.
      -------------------------------------------------------------------------
      ADER BZW. ZONE    DURSCHNITTSERGEBNIS                                          ANZAHL DER
                                                                                                          PROBEN
      -------------------------------------------------------------------------
      Campamento          312 g/t Ag, 2 % Zn, 1 % Pb über ca. 12m          17
                                 u.a.:
                                 722 g/t Ag, 0,2 % Cu, 3 % Pb und 5,5 % Zn
                                 über 3 m
      -------------------------------------------------------------------------
      El Fresno            1170 g/t Ag, 1,2 % Zn und 1,3 % Pb über          14
                                 über 5 m
      -------------------------------------------------------------------------
      Canuto                 200 g/t Ag, 1,6 g/t Au, 0,5 % Pb, 5 % Zn         9
                                 über 3 bis 6 Meter
                                 u.a.:
                                 954 g/t Ag, 0,6 % Pb und 0,2 % Zn über 3,5 m
      -------------------------------------------------------------------------
      Las Chivas          181 g/t Ag, 3 % Zn und 0,8 % Pb über 0,7 bis  9
                                 3,0 m
      -------------------------------------------------------------------------
      Las Chivas Adit  56 g/t Ag, 0,4 % Pb und 1,2 % Zn über 48 m      34
      -------------------------------------------------------------------------@@end@@

    Die obigen Ergebnisse sind Teil des laufenden Explorationsprogramms des Jahres 2005 in Picachos, das vier epithermische Edelmetallgebiete einschliesslich Los Cochis vorsieht. Im Rahmen des Explorationsprogramms von Northwestern in Picachos wurden insgesamt 2595 Boden- und 71 Gesteinsritzproben über 100 m bzw. 200 m Länge im Abstand von 25 m genommen. Die Analyse der Ergebnisse für die Zonen El Toro, Guadalupe und El Pino werden in den kommenden Wochen folgen.

    Gemäss dem Abkommen mit RNC Gold Inc (TSX: RNC) hat Northwestern das Recht, einen 100-prozentiges Anteil am Picachos Liegenschaften-Portfolio zu erwerben. Das Picachos Liegenschaften-Portfolio umfasst die 7.700 ha (19.000 Acre) der Silber-Gold Picachos-Liegenschaft in Durango State und die 17.800 ha (43.900 Acre) des Tango Goldvorkommens in Sinaloa State.

    Das mexikanische Programm wird von der Geologin Michelle Robinson (MASc., P.Eng.) im Auftrag von Northwestern und RNC Gold geleitet.

    Informationen zu Northwestern

    Northwestern Mineral Ventures (www.northwestmineral.com) ist eine junge, aufstrebende internationale Explorationsgesellschaft, die von einem erfahrenen Managementteam geleitet wird. Das Unternehmen hat sich auf Regionen, in denen Uran und Eisenoxid-Kupfergold vermutet wird, spezialisiert und ist zurzeit in den mexikanischen Provinzen Durango und Sinaloa sowie in den kanadischen Northwest Territories tätig. Northwestern wird an der Börse in Frankfurt und Berlin unter dem Börsenkürzel WKN A0B917 beziehungsweise ISIN CA6681301074 gehandelt.

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Unter anderem sind Aussagen zu potenzielle Mineralvorkommen und Rohstoffquellen, Explorationsergebnissen, zukünftigen Plänen und Zielen des Unternehmens vorausschauende Aussagen, die verschiedenen Risiken unterliegen. Im Folgenden werden wichtige Faktoren genannt, auf Grund derer die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens erheblich von solchen zukunftsbezogenen Aussagen abweichen können: Änderungen der Weltmarktpreise für Mineralrohstoffe, allgemeine Marktbedingungen, unvermeidbare Risiken bei der Exploration von Mineralvorkommen, Risiken bei der Entwicklung, Konstruktion und dem Betrieb von Bergbauanlagen, Unsicherheit in Bezug auf die künftige Wirtschaftlichkeit und die fehlende Gewissheit, zusätzliches Kapital auftreiben zu können.

ots Originaltext: Northwestern Mineral Ventures Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechpartner für Investoren, Tel.: +49-40-41-33-09-50, E-Mail:
info@northwestmineral.com



Weitere Meldungen: Northwestern Mineral Ventures Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: