Dendritic NanoTechnologies Inc.

Dendritic NanoTechnologies, Dow und Starpharma unterzeichnen bedeutendes Abkommen über Nanotechnologie-Vermarktung

    Melbourne, Australien (ots/PRNewswire) -

    - Dow-Beteiligung katapultiert DNT und Starpharma an die Spitze der Nanotechnologie-Entwicklung für die Pharma- und Biotechnologie-Branche

    Dendritic NanoTechnologies Inc. (DNT), The Dow Chemical Company (NYSE: DOW) und Starpharma Holdings Limited (ASX: SPL, OTC: SPHRY) aus Melbourne, Australien, haben ein Abkommen unterzeichnet, demzufolge DNT und Starpharma Eigentümer des weltweit grössten Patent-Portfolio im Bereich der Dendrimere werden, bzw. Zugang dazu erhalten. Dadurch werden die Unternehmen zu den führenden Anbietern marktorientierter Nanotechnologie mit kurzfristig zu erwartenden, konkreten kommerziellen Anwendungen.

    Das Abkommen sieht vor, dass Dow sein gesamtes Portfolio an geistigem Eigentum sowie die entsprechenden Lizenzrechte im Bereich der Dendrimere (196 Patente, darunter 41 Patentfamilien) im Tausch gegen einen bedeutenden Kapitalbeteiligung an DNT übertragen wird. Starpharma, die bereits einen Anteil in Höhe von 42% an DNT hält, wird jetzt zusätzlich 1 Mio. USD in bar in DNT investieren. Im Gegenzug erhält Starpharma Exklusivrechte am ehemaligen, jetzt DNT gehörenden, geistigen Eigentum von Dow für polyvalente, auf Dendrimeren basierende Pharma-Anwendungen. Nach der Transaktion wird Starpharma mit 33 % weiterhin der grösste Anteilseigner von DNT sein.

    "Als Teil des Abkommens hat Dow sein gesamtes, umfangreiches geistiges Eigentum auf diesem Gebiet an DNT übertragen", erklärte Mike Pirc, Manager of Intellectual Property, The Dow Chemical Company. "Dieser Schritt führt dazu, dass ein sehr grosser Teil des bedeutenden geistigen Eigentums auf diesem Feld nun in den Händen eines einzigen Unternehmens liegt. Das wird sehr positive Auswirkungen auf die Entwicklung von Anwendungen haben und die Bedeutung dieser Technologie erneut unter Beweis stellen".

    "Die Beteiligung von Dow hebt nicht nur die Bedeutung von DNT als weltweiten Führer auf dem Gebiet der Nanotechnologie und hochentwickelter dendritischer Polymere hervor, sondern schafft auch für die Biotechnologie- und Pharma-Märkte neue Perspektiven", sagte Robert Berry, Chief Executive Officer, Dendritic NanoTechnologies. "Die Tatsache, dass Dow sein Portfolio an geistigem Eigentum auf dem Gebiet der Dendrimere an DNT überträgt, bestätigt, dass DNT und unser strategischer Partner Starpharma bestens positioniert sind, um diese Technologien zu entwickeln, marktreif zu machen und wirtschaftlich erfolgreich zu verwerten".

    Dendrimere sind einen neue Klasse von Nanostrukturen, die auf Grund ihrer physikalischen Eigenschaften hervorragend als Transportmittel geeignet sind, um Medikamente gezielt an den Krankheitsort zu transportieren und dort zur Bekämpfung freizusetzen. Die Dendrimer-Technologie wurde zuerst bei Dow entwickelt, als Donald Tomalia, der Gründer von DNT, bei Dow angestellt war. Heute hält DNT über 30 Patente in der Dendrimer-Forschung und verkauft und lizenziert über 200 Varianten von Dendrimeren an Pharma-, Biotechnologie- und Diagnostika-Unternehmen.

    Die Produktentwicklung von DNT umfasst z.Z. u.a. die Gebiete Proteine, Antikörper und Verfahren zur gezielten Freisetzung entzündungshemmender Medikamente für die Pharmaindustrie, gezielte small-interfering RNA (si-RNA) Medikamentfreisetzungs-Lösungen für die Biotechnologie-Branche, sowie neue Diagnoseverfahren zur Verbesserung der Ergebnisse der MRI. Nach der Übertragung des Patent-Portfolios von Dow verfügt DNT jetzt im Bereich der Dendrimer-Forschung über das weltweit breiteste geistige Eigentum.

    Im Januar 2004 war Starpharma das erste Unternehmen der Welt, das klinische Tests an Menschen mit einem Dendrimer-basierten Pharmazeutikum (VivaGel(TM) zur HIV-Prävention) unter einer U.S. Food and Drug Administration Investigational New Drug Application anbahnte. VivaGel wurde vom Forbes/Wolfe Nanotech Report als einer der fünf Durchbrüche des Jahres 2004 auf dem Gebiet der Nanotechnologie bezeichnet.

    Durch das Abkommen werden DNT und Starpharma ausserdem zu führenden Quellen für Lizenzrechte für Dendrimere und als Entwickler der Technologie auch für ihre eigenen Rechte.

    "Starpharma ist sehr erfreut, dieses bedeutende Abkommen mit Dow und DNT abzuschliessen. Wir tragen dadurch dazu bei, unseren strategischen Partner DNT als wichtigsten Lizenzgeber auf einem der bedeutendsten Gebieten der Nanotechnologie zu etablieren", sagte John Raff, Chief Executive Officer von Starpharma. "Das Abkommen stärkt auch unser eigenes geistiges Eigentums im Bereich der polyvalenten, dendrimer-basierten Pharmazeutika ganz erheblich."

    "Die Pharmabranche hatte ziemliche Schwierigkeiten", sagte Josh Wolfe, Managing Partner, Lux Capital. "Sie hat das Geld der Investoren ausgegeben, um Medikamente zu entwickeln, die zunehmend geringere Gewinne abwarfen und nur ungenau an ihren Zielort gebracht wurden. Ein ganz klarer Weg, um zu besseren Ergebnissen zu kommen, ist die Verbesserung der gezielten Freisetzung der Medikamente. Bei den Dedrimeren von DNT verschmelzen Biologie und Chemie. Indem ein Medikament mit einem "Behälter" vermählt wird, kann für eine präzise Verabreichung an den Patienten gesorgt werden. Die Patente und das Fachwissen von Dow werden helfen, diese Technologie bald bis zur Marktreife weiterzuentwickeln."

    Informationen zu The Dow Chemical Company

    Dow ist ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, das viele grundlegende Verbrauchsgütermärkte mit innovativen chemischen, Kunststoff- und landwirtschaftlichen Produkten versorgt. Der Jahresumsatz des Unternehmens beläuft sich auf 33 Milliarden US-Dollar. Dow hat Kunden in mehr als 180 Ländern und beliefert eine Vielzahl von Märkten, die für den menschlichen Fortschritt von grundlegender Bedeutung sind, darunter die Bereiche Lebensmittel, Transport, Gesundheitswesen und Medizin, Körperpflege und Reinigungsprodukte sowie das Bauwesen. Dow fühlt sich den Prinzipien einer nachhaltigen, umweltverträglichen Entwicklung verpflichtet und bemüht sich, zusammen mit seinen rund 46.000 Mitarbeitern, der wirtschaftlichen, umweltpolitischen und gesellschaftlichen Verantwortung gleichermassen gerecht zu werden. Soweit nicht ausdrücklich anders angegeben, bezieht sich "Dow" bzw. das "Unternehmen" auf The Dow Chemical Company und seine konsolidierten Tochterunternehmen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website: http://www.dow.com

    Informationen zu Starpharma

    Starpharma Holdings Ltd (ASX: SPL, OTC: SPHRY) hat sich auf die Entwicklung und Anwendung der Dendrimer-Nanotechnologie als Medikamente gegen die grossen Krankheiten spezialisiert. VivaGel(TM), das führende Dendrimer-Produkt von Starpharma, hat von der US-FDA die Zulassung für klinische Tests am Menschen erhalten. VivaGel(TM) ist ein lokal anzuwendendes Mikrobizid-Gel, das für Frauen zur Verhinderung der sexuellen Übertragung von HIV entwickelt wurde. Es hat sich in Tierversuchen auch zur Vorbeugung gegen andere sexuell übertragene Krankheiten, wie z.B. Genital-Herpes und Chlamydia-Infektionen als wirksam erwiesen. SPL hält Anteile an einem in den USA ansässigen Unternehmen namens Dendritic Nanotechnologies Inc. (DNT), das von dem US-amerikanischen Pioneer auf dem Gebiet der Dendrimer-Nanotechnologie, Dr. Donald A. Tomalia gegründet wurde. http://www.starpharma.com

    Informationen zu DNT

    Dendritic NanoTechnologies Inc. (DNT) ist weltweit führend in der Entwicklung und Herstellung moderner dendritischer Polymere. DNT verfügt über bahnbrechende Technologien, die als Transportmittel, d.h. als Mechanismus zur Beförderung und gezielten Wirkstofffreisetzung, für eine ganze Reihe von Diagnostika und Therapeutika geeignet sind, die sich z.Z. in der biotechnologischen bzw. pharmazeutischen Industrie in Entwicklung befinden. DNT wurde 2003 auf der Grundlage der Verfahrensplattform gegründet, die im Jahre 1979 gefunden wurde, als Dr. Donald Tomalia, damals leitender Wissenschaftler bei The Dow Chemical Company, die "Dendrimere" bzw. dendritischen Polymere entdeckte. Diese neuartigen Nanostrukturen (Strukturen, die so klein sind, dass man Materialien praktisch Atom für Atom zusammensetzen kann) sind für ganz konkrete Anwendungen in der Biotechnologie und Pharmaindustrie ausgesprochen vielversprechend. Auf der Grundlage der Arbeiten von Dr. Tomalia hat Dow das weltweit erste Patent für eine Dendrimer erhalten. http://www.dnanotech.com

      Website: http://www.starpharma.com
                    http://www.dow.com
                    http://www.dnanotech.com

ots Originaltext: Dendritic NanoTechnologies Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
In den USA (im Namen und Auftrag von DNT): Tim Cox von Zing Public
Relations, Büro:  +1-650-369-7784, Mobiltelefon: +1-650-888-6116 bzw.
E-Mail: tim@zingpr.com. In Australien (im Namen und Auftrag von
Starpharma): Rebecca Christie von Buchan Communications, Tel.:
+61-2-9237-2836 bzw. E-Mail: rchristie@bcg.com.au, oder Ben Rogers,
Starpharma Company Secretary, Tel.: +61-3-8532-2702 bzw. E-Mail:
ben.rogers@starpharma.com



Das könnte Sie auch interessieren: