Ungarisches Tourismusamt

Drittes Welttreffen der Reiter in Ungarn

    Mollis (ots) - Für Pferdefreunde rückt jetzt ein grosser Termin immer näher: Im ungarischen Szarvas, 140 Kilometer südöstlich von Budapest in der ungarischen Tiefebene gelegen, steht vom 21. bis zum 24. Juli 2005 das III. Welttreffen der Reiter auf dem Programm.

    Rund 500 Pferde und 1.000 Reiter aus 30 Ländern werden bei unterschiedlichsten Veranstaltungen mehr als 10.000 Besucher unterhalten. Damit kann sich Ungarn während der vier Festtage einmal mehr als Reiternation behaupten.

    Am Eröffnungstag finden neben dem Hirtenaufmarsch auch eine Darbietung der Husaren und reitenden Bogenschützen sowie eine Gespannparade statt. Der zweite Tag des Welttreffens steht im Zeichen internationaler Sport- und Springreiter sowie der Pony- und Soldatengespanne. Als Puszta-Highlight vollbringen die weltberühmten Pferdehirten, die so genannten Csikós, auf dem Rücken galoppierender Pferde stehend ihre Kunststücke.

    Für den Festival-Samstag, 23. Juli, stehen zwei weitere Höhepunkte auf dem Programm, wenn die Reiterparade durch die Innenstadt von Szarvas zieht und abends beim Reiterball ausgelassen gefeiert wird. Am letzten Tag des Reitertreffens konkurrieren Ponygespanne beim Hindernisrennen gegeneinander, später wird das schönste Pferd des Welttreffens gekürt.

    Begleitet wird das Reiter- und Pferde-Event von einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm. Internationale Delegationen in ihren jeweils typischen Trachten unterhalten die Besucher mit Musik und Tanz, ein Hirtentreffen und Dudelsackfestival, ein Kunsthandwerksbasar. Für einen Hauch Geschichte sorgt neben einer römischen Quadriga auch die Nachstellung der historischen Landnahme Ungarns von 896.

    Szarvas liegt am Ufer des Körös-Flusses, inmitten des Nationalparks Körös-Maros. Das malerische Städtchen im Südosten Ungarns (auf halber Strecke zwischen Kecskemét und Gyula an der rumänischen Grenze) kann mit Sehenswürdigkeiten wie dem klassizistischen Schloss Bolza und allen voran einem der größten Arboreten Ungarns aufwarten. Der botanische Park hat neben 1.660 Baumarten aus aller Welt zahlreiche Raritäten zu bieten. Weitere Highlights von Szarvas sind das Windmühlen-Denkmal, das den einstigen Mittelpunkt Ungarns im 19. Jahrhundert markiert, sowie eine der drei letzten Trockenmühlen des Landes, die noch in Betrieb sind. Im Körös-Maros-Nationalpark finden Naturfreunde viele Raritäten aus der Flora und Fauna. Im Herbst flammen hier die Auwälder in unvergleichlichen Farben von Gold bis Blutrot auf und erinnern an den "Indian Summer" der amerikanischen Ostküste.

    Weitere Informationen zum III. Welttreffen der Reiter sowie zu Stadt und Region erhalten Interessierte beim Tourinformbüro Szarvas, H-5540 Szarvas, Kossuth tér 3, Telefon und Fax 0036/66/311140, via E-Mail tourinfo@szarvas.hu sowie im Internet unter www.szarvas.hu (auch auf Deutsch abrufbar).

    Rückfragehinweis:      Ungarisches Tourismusamt Schweiz,
Oberrütelistrasse 13, 8753 Mollis      www.ungarn-tourismus.ch
kostenloses Infotelefon nach Ungarn: 00800 36 000 000

    Kontakt für Presseanfragen:     Sandra Szathmáry Bonyai     Tel.: +41 (0)55 640 81 55, mailto:s.szathmary@ungarn-tourismus.ch


ots Originaltext: Ungarisches Tourismusamt
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch



Weitere Meldungen: Ungarisches Tourismusamt

Das könnte Sie auch interessieren: