Ana Cristina International

Die lateinamerikanische Künstlerin Ana Cristina bezaubert die Zuhörer und schreibt Geschichte bei der 55. U.S. Präsidenteneinführung:

Washington (ots/PRNewswire) - - George W. Bush lauscht der ersten hispano-amerikanischen Künstlerin in der Geschichte, die die Nationalhymne während einer Präsidenteneinführung vorträgt - Kubanisch-amerikanisches Wunderkind eröffnet den Einführungsball - Nachdem Ana Cristina eine überirdische Interpretation der U.S. National­hymne gesungen hatte, hielt George W. Bush seine erste Einführungsrede und schwang das Tanzbein beim ersten Tanz des ersten Einführungsballs Gestern, bei der 55. Präsi­den­ten­einführung, wurde Geschichte geschrieben. Die Latino-Künstlerin Ana Cristina war die allererste Interpretin hispanischer Her­kunft, die bei einer Präsidenten­einführung die amerikanische Nationalhymne singen durfte. Bei ihrem Auftritt vor Präsident George W. Bush und einem Publikum von 5.000 inter­nationalen Würden­trä­gern repräsentierte dieses 19-jährige kubanisch-amerikanische Wunderkind alle Lateinamerikaner weltweit, als sie eine der atem­beraubendsten Interpretationen der Nationalhymne dieses Landes a cappella vortrug. Für ihre kristallklare Stimme bekam sie emotionsgeladenen stehenden Beifall und direkt danach hielt Präsident George W. Bush eine Rede. (Photo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050114/NYF050 ) "Ich habe schon bei verschiedenen Ereignissen rund um die Welt gesungen, aber mich dabei noch nie so stolz gefühlt - nicht nur, dass ich die Gelegenheit hatte, so viele Menschen durch die Musik zu erreichen, sondern auch alle Menschen hispanischer Herkunft auf der ganzen Welt zu repräsentieren," berichtet Ana Cristina kurz nach dem Ausklingen der letzten Töne des Sternenbanners beim Heruntersteigen vom Präsidenten-Podium. "Es ist wirklich eine grosse Ehre". Aus einer US-weiten Gruppe von Tausenden Sängern und Sängerinnen wurde Ana ausgewählt. Auf dem Constitutional Ball um 19:30 Uhr demonstrierte Ana Cristina dann ihre bezaubernde, über sechs Oktaven reichende Stimme, was selbst in der gesamten Musikindustrie als sehr ungewöhnlich gilt, vor Präsident George W. Bush, Vize-Präsident Dick Cheney, der nationalen Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice und anderen speziellen Gästen und Würden­trä­gern. Als Ana Cristina nach der Darbietung ein Bad in der Menge nahm, musste sie sich erst einmal den Fotografen für hunderte Fotos zur Verfügung stellen und Autogramme geben. "Ana Cristina hat die beeindruckendste und faszinierendste Stimme, die ich je gehört habe. In meinen dreissig Jahren in der Armee habe ich vielen Inter­preta­tionen des Sternenbanners zugehört, aber ich habe nie etwas vergleichbares, so bemerkenswertes gehört. Ich bin sehr stolz, dass diese Stimme unser Land re­prä­sentiert und wir haben sie bereits eingeladen, vor über 20.000 Soldaten in Kentucky zu singen", sagte Lieutenant Colonel Joseph Repya von den Armed Forces der Vereinigten Staaten, einer der hochgestellten Würdenträger, die an dem Ball teilnahmen. Ana wurde am 2. Juni 1985 in Miami, Florida, geboren. Das erste Album der Gitarristin, Pianistin und Song-Schreiberin 'Ana Cristina', angefüllt mit poetischen Texten, Piano-Klängen und Gitarrenmelodien stürmte die Hitparaden in Lateinamerika und wird bald auch in den USA vorgestellt. Im zarten Alter von 15 Jahren von Sony Music International unter Vertrag genommen, wird sie bald die zentrale Figur in einer brandneuen nationalen TV Reality-Show spielen, in der es um ihr Leben als junges Wunderkind und den Übergang vom lateinamerikanischen Musikmarkt in den US-Markt geht. Für weitere Information siehe http://www.anacristina.com oder nehmen Sie Kontakt auf mit Natalie Boden, +1-305-323-4800 oder per E-Mail unter Natalie@bodenpr.com . Website: http://www.anacristina.com ots Originaltext: Ana Cristina International Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Natalie Boden, +1-305-323-4800 oder per E-Mail unter Natalie@bodenpr.com; Photo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050114/NYF050; AP Archive: http://photoarchive.ap.org; PRN Photo Desk, photodesk@prnewswire.com ANMERKUNGEN FÜR BERICHTERSTATTER: Interviews, Fototermine und B-Roll nach Vereinbarung

Das könnte Sie auch interessieren: