webasto AG

Kompromisslos schön - Webasto/OASYS entwickelt Metall-Klappdach für das Volvo C 70 Cabrio

Stockdorf/München - Ästhetik: Coupélinie bleibt unangetastet - Komfort: Bequemer Einstieg, niedriges Geräuschniveau Eine perfekte Coupélinie macht das Volvo C 70 Cabrio unbestritten zu einem der aufsehenerregendsten Beauties der aktuellen Fahrzeuglandschaft. Weder der gefürchtete Buckel im Heckbereich, unter dem das Dach verschwindet, noch eine zu weit nach hinten gezogene Frontscheibe stören die harmonischen Proportionen des offenen Schweden. Möglich gemacht haben dieses technisch anspruchsvolle Gesamtkunstwerk die Entwickler von OASYS, der Cabriolet-Schmiede des Automobilzulieferers Webasto, die das erste dreiteilige Retractable Hardtop (RHT) auf dem Weltmarkt möglich machten. Nahezu zeitgleich mit dem Volkswagen-Cabrio Eos gelang Webasto damit ein weiterer, beeindruckender Wurf. Rund 25 Sekunden liegen zwischen Knopfdruck und restloser Freiheit. In dieser kurzen Spanne klappt der Kofferraumdeckel auf, schwebt das vordere Dachteil nach oben über das mittlere. Danach wird das dritte Segment mit der integrierten Heckscheibe hinten angehoben, beide übereinander liegenden vorderen Dachteile bewegen sich ihm entgegen, dann gleiten die zu einem kompakten Paket aufgestapelten drei Dachelemente in einer eleganten Drehbewegung über den geöffneten Kofferraum, um schließlich dort zu verschwinden. Der geteilte Kofferraumdeckel aus Aluminium ist dabei so konzipiert, dass er nicht über das Heck ausschwenkt. Zu den wichtigsten Entwicklungszielen der Cabrio-Spezialisten von Webasto/OASYS gehörte es, ein möglichst raumsparendes und zugleich komfortables Dachkonzept für ein vollwertiges viersitziges Coupé zu realisieren. Heraus kam ein dreischaliges RHT, dessen durchdachtes Ablagesystem die Fahrzeuglinie im Heckbereich in keiner Weise beeinträchtigt und trotz verstauten Hartdaches einen nutzbaren Kofferraum (mit Load Aid-Funktion - einer Ladehilfe, die per Schalter betätigt wird) bietet. Zudem konnte der Windlauf der Frontscheibe - anders als bei vielen anderen RHT-Varianten am Markt -weit vorne bleiben, was nicht zuletzt dem Einstiegskomfort zu Gute kommt. Kompakte Bauweise in Zusammenspiel mit ausgeklügelter Kinematik macht es außerdem möglich, das RHT selbst in der Garage zu öffnen und zu schließen. Und damit auch bei geschlossenem Dach das Wohlfühlen nicht zu kurz kommt, werden zwei verschiedene helle Innenhimmel angeboten, die für Coupé-Ambiente sorgen. Besonders erfreulich für die Insassen ist zudem, dass das Geräuschniveau im Innenraum exakt dem des Coupés entspricht! In Dauerlauftests mit über 10.000 Zyklen sowie Sommer- und Wintererprobungen unter teils extremen Bedingungen wurde sichergestellt, dass der hohe Volvo-Sicherheitsstandard uneingeschränkt erfüllt wird. Auch bei der Auswahl der Materialien, wie z.B. Aludruckguss, Aluminium oder Paper-Honey-Comb, wurden höchste innovative Ansprüche erfüllt. Gefertigt wird das Klappdach im Webasto Auftrag von RHTU in Uddevalla (einer Pininfarina-Tochter) - und zwar unmittelbar im Volvo-Werk. Dadurch werden Trans-portwege minimiert und es kann präzise just in sequence geliefert werden: Der Vorlauf vom Auftragseingang bis zur Anlieferung dauert nur vier Stunden. Außerdem kann die Dachfertigung optimal an das Schichtmodell bei Volvo angepasst werden. ots Originaltext: webasto AG Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Hans-Joachim Lesser Produktpresse Tel.: +49 (0)89 8 57 94-1433 Fax: +49 (0)89 8 57 94-1399 e-Mail: hlesser@webasto.de Internet: www.webasto.de

Das könnte Sie auch interessieren: