Dekra AG

Erwerb von mehr als 95 Prozent an der französischen NORISKO S.A.: DEKRA übernimmt führenden Industrie-Prüfdienstleister in Frankreich

    Stuttgart/Paris (ots) -

    - Weiterer Meilenstein der Internationalisierungs-Strategie von
        DEKRA
    - Umfassende Dienstleistungen für Industriekunden in Europa
    - Mehr als 3.000 Mitarbeiter im Industrie-Prüfsegment

    DEKRA erwirbt zum 31. Januar 2005 die Mehrheit am französischen Industrie-Prüfdienstleistungsunternehmen NORISKO S.A., mit Sitz in Limoges. "Mit einem Umsatz von 160 Mio. Euro und 2.500 Beschäftigten ist die NORISKO-Gruppe eine der drei umsatzstärksten Anbieter von Industrie-Prüfdienstleistungen in Frankreich. Zusammen mit den bestehenden Aktivitäten von DEKRA in diesem Bereich nehmen wir zukünftig mit insgesamt über 220 Mio. Euro Umsatz und mehr als 3.000 Mitarbeitern eine Spitzenposition im industriellen Prüfgeschäft in Europa ein", erklärte der Vorsitzende des Vorstandes des DEKRA e. V., Prof. Dr.-Ing. Gerhard Zeidler, am 19. Januar vor Journalisten in Stuttgart und Paris. "Das umfangreiche Know-how und der unternehmerische Erfolg von NORISKO sind - zusammen mit der Kompetenz und dem engmaschigen europäischen Netzwerk von DEKRA - die Erfolgsgaranten für ein starkes Wachstum unseres Industriegeschäfts." Die Verträge zur Übernahme von über 95 Prozent der NORISKO-Gruppe wurden bereits in Stuttgart unterzeichnet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

    "Mit dem Erwerb von NORISKO hat DEKRA seine europäische Marktposition im industriellen Prüfgeschäft deutlich gestärkt. Diese Akquisition hat für DEKRA eine wichtige strategische Bedeutung. Deutschland und Frankreich machen in diesem Segment  nahezu die Hälfte des europäischen Industrie-Prüfmarktes aus. Viel versprechende Perspektiven bieten in Deutschland die Deregulierung des Marktes für überwachungsbedürftige Anlagen und in Europa der Ausbau des mittel- und osteuropäischen Marktes", erklärte der Vorsitzende des Vorstandes der DEKRA AG, Dipl.-Kfm. Klaus Schmidt.

    Dynamisches Wachstum

    Das erfolgreiche organische Wachstum des Industriegeschäfts von DEKRA in der jüngeren Vergangenheit wird durch die Akquisition nochmals beschleunigt. "Wir haben jetzt die Marktführerschaft in Europa im Visier", erklärte Zeidler. "Dazu werden NORISKO und die bisherige Business Unit DEKRA Industrial, in der das Industriegeschäft von DEKRA gebündelt ist, zur DEKRA NORISKO Industrial Group zusammengeführt. Diese wird die  europäische Präsenz im Industrieprüfsegment konsequent ausbauen." Im Automobilbereich ist DEKRA bei der periodischen Fahrzeugüberwachung mit 21 Millionen Fahrzeugprüfungen bereits Marktführer in Deutschland, Frankreich und Europa.

    Die DEKRA Business Unit Industrial hat ihren Umsatz im Jahr 2004 knapp zweistellig auf über 62 Mio. Euro gesteigert. Die Leistungsangebote im technischen Prüfwesen, wie zum Beispiel bei der Prüfung von industriellen Anlagen, sind bei der DEKRA Testing & Inspection GmbH angesiedelt. Die Gesellschaft hat im Oktober 2004 in Deutschland bereits den Antrag auf Akkreditierung als zugelassene Überwachungsstelle gestellt. Neben diesem Bereich operieren unter dem Dach der Business Unit Industrial die DEKRA Umwelt GmbH mit Umweltdienstleistungen, die DEKRA Real Estate Expertise GmbH mit Baugutachten sowie die DEKRA Intertek Certification GmbH mit weltweiten Zertifizierungsleistungen. Damit unterstützt DEKRA schon heute seine Kunden umfassend in allen Fragen der Sicherheitstechnik im industriellen Bereich sowie bei der Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen. Dazu Klaus Schmidt: "Bereits die Öffnung des Marktes für die Prüfung überwachungsbedürftiger Anlagen in Deutschland im Jahr 2006 bietet uns ein großes Wachstumspotenzial. Gemeinsam mit NORISKO werden wir jetzt unsere Chancen auch auf den europäischen Märkten nutzen."

    NORISKO gehört zu den am schnellsten wachsenden französischen Industriedienstleistern. Die Wurzeln des Unternehmens reichen zurück bis in das Jahr 1883. 75 Prozent der Geschäftsanteile liegen bei Privatpersonen, 25 Prozent bei institutionellen Anlegern. Mit mehr als 2.500 Beschäftigten ist im Geschäftsjahr 2004 ein Umsatz von rund 160 Mio. Euro erzielt worden. Mit einem flächendeckenden Zweigstellennetz werden in Frankreich rund 50.000 Kunden betreut. Das operative Geschäft wird über die NORISKO S.A. geführt. Unter dem Dach der Holding mit Sitz in Limoges bilden die Anlagenprüfungen mit der NORISKO Equipements, der Gebäude- und Immobilienbereich mit der NORISKO Construction, der NORISKO Coordination und der NORISKO Immobilier sowie die Umweltdienstleistungen mit der

    NORISKO Environnement die Schwerpunkte der Aktivitäten. Hinzu kommen Dienstleistungen in den Bereichen Training, Qualifizierung und Consulting.

    Die Anteile an der NORISKO S.A. werden durch die DEKRA France S.A.S., Trappes - eine 100%ige Tochtergesellschaft der DEKRA AG - erworben. Die operative Steuerung des Industriegeschäfts erfolgt über Competence Center innerhalb der neuen DEKRA NORISKO Industrial Group. Diese lenkt zukünftig mehr als 3.000 Mitarbeiter.

    Glänzende Perspektiven

    "Die NORISKO-Gruppe passt hervorragend in das DEKRA Portfolio. Beide Unternehmen haben ähnliche Strukturen und vor allem eine übereinstimmende Unternehmenskultur. Sowohl die Marken DEKRA als auch NORISKO stehen für Werte wie Unabhängigkeit, Neutralität, Sachverstand und Vertrauenswürdigkeit. Das prägt das Selbstverständnis unserer Experten und bildet eine solide Basis für den gemeinsamen unternehmerischen Erfolg", betonte Gerhard Zeidler. "Beide Partner werden auch weiterhin in ihren Heimmärkten mit innovativen Dienstleistungen organisch wachsen und damit das Fundament für die erfolgreiche internationale Expansion legen."

    "Die Integration der NORISKO-Gruppe in das DEKRA Netzwerk ermöglicht es außerdem, dem Internationalisierungstrend der NORISKO-Kunden zu folgen und künftig europaweit Dienstleistungen anzubieten", sagte Philippe Guibert, Vorstandsvorsitzender der NORISKO S.A.. Guibert weiter: "Die künftige DEKRA NORISKO Industrial Group wird ein führender europäischer Wettbewerber im Industriegeschäft."

    Frankreich als DEKRA Kernmarkt

    Die Übernahme der Mehrheitsanteile an NORISKO ist bereits der zweite große Schritt in der Internationalisierungsstrategie des DEKRA Konzerns in den zurückliegenden Monaten. Im Oktober 2004 hatte DEKRA den Zuschlag zur Übernahme der Hälfte des bisher staatlichen französischen Prüfnetzes für Nutzfahrzeuge erhalten. Dadurch wird Frankreich immer mehr zu einem DEKRA Kernmarkt. Bei der Pkw-Prüfung ist DEKRA France, die größte Auslandstochtergesellschaft des Konzerns, mit rund 5 Millionen Hauptuntersuchungen und 25 Prozent Marktanteil bereits Marktführer. Durch den Einstieg in die Nutzfahrzeugprüfungen wird sich der Umsatz von DEKRA France in 2005 allein im Automobil-Prüfbereich auf mehr als 70 Mio. Euro verdoppeln.

    DEKRA: Innovative Dienstleistungen für internationale Märkte

    DEKRA ist eine international ausgerichtete Sachverständigen-Organisation, die sich für Sicherheit und Qualität der Menschen im Umgang mit Technik, Umwelt und Mobilität engagiert. 96 Tochtergesellschaften und Beteiligungen arbeiten unter dem strategischen Dach des DEKRA e.V., Stuttgart. Sie sind in vier Business Units über die DEKRA AG an den DEKRA e.V. angebunden. Die Business Units Automotive, Industrial, Qualification & Consulting sowie International Operations stehen für qualifizierte und innovative Dienstleistungen rund um die Themen Fahrzeugprüfungen, Gutachten, Full Service-Leasing, Industriedienstleistungen, Zertifizierungen, Umwelt- und Baugutachten, Aus- und Weiterbildung, Zeitarbeit, Consulting und internationale Schadenregulierung. DEKRA ist bereits in 21 Ländern West- und Osteuropas präsent, darüber hinaus in den USA, in Brasilien und in Südafrika. Mehr als 10.750 Mitarbeiter erwirtschafteten in 2004 einen Umsatz von rund einer Milliarde Euro.


ots Originaltext: Dekra AG
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

Stephan Heigl
(07 11) 78 61-28 75
(07 11) 78 61-29 12
stephan.heigl@dekra.com

DEKRA e.V.
Presse & Information
Handwerkstraße 15
D-70565 Stuttgart

http://www.dekra.de



Weitere Meldungen: Dekra AG

Das könnte Sie auch interessieren: