CSI Christian Solidarity International

Herzliche Einladung zum Vortrag von Fabrice Balanche
Kann der religiöse Pluralismus den konfessionellen Krieg in Syrien überleben?

Binz bei Maur (ots) - Fünf Jahre nach dem "Arabischen Frühling" - unter diesem Oberthema lädt CSI in der ersten Jahreshälfte 2016 zu drei Vorträgen ein. Den Anfang macht am 14. März 2016 Prof. Fabrice Balanche, einer der führenden Syrien-Experten weltweit. Die öffentlichen Vorträge sind Teil der CSI-Reihe "Die Zukunft der religiösen Minderheiten im Nahen Osten" und finden in Zürich statt.

Prof. Dr. Fabrice Balanche ist Gastwissenschaftler am Washington Institute for Near East Policy sowie ausserordentlicher Professor und Forschungsleiter an der Université Lumière Lyon 2. Er lebte zehn Jahre in Syrien und im Libanon und gehört heute zu den bekanntesten Experten für die aktuellen Entwicklungen in Syrien und im Nahen Osten generell. Fabrice Balanche hält den Vortrag auf Englisch und wird simultan ins Deutsche übersetzt.

Can Religious Pluralism Survive Sectarian War: Syria, Iraq, Lebanon? Deutsch: Kann der religiöse Pluralismus den konfessionellen Krieg überleben? Syrien, Irak, Libanon (Dank an avl dolmetscher für das Sponsoring der Simultanübersetzung)

Montag | 14. März 2016 | 18.00 Uhr

Hotel Glockenhof (Cevi-Mehrzweckhalle) | Sihlstrasse 33 | 8001 Zürich

Fünf Jahre nach dem "Arabischen Frühling" - weitere Vorträge

Zum fünften Jahr nach dem "Arabischen Frühling" finden im Hotel Glockenhof in Zürich zwei weitere Anlässe statt. Der Eintritt ist für alle Vorträge frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mittwoch | 4. Mai 2016 | 18.00 Uhr

   Buchvorstellung mit Daniel Williams: Forsaken. The Persecution of
   Christians in Today's Middle East (OR Books, März 2016). 
   Deutsch: Im Stich gelassen. Die Verfolgung der Christen im Nahen
   Osten heute. 

Dienstag | 14. Juni 2016 | 18.00 Uhr

   Dr. Mariz Tadros, University of Sussex: Egypt's Post-Arab Spring
   Transition: The Challenges of Social Pluralism 
   Deutsch: Ägypten nach dem "Arabischen Frühling" - die
   Herausforderungen eines gesellschaftlichen Pluralismus 

Weitere Infos

Die drei Anlässe gehören zur CSI-Vortragsreihe "Die Zukunft der religiösen Minderheiten im Nahen Osten". www.middle-east-minorities.com

Berichterstattung in Schweizer Medien: www.csi-schweiz.ch/csi-in-den-medien

Christian Solidarity International (CSI) ist eine christliche Menschenrechtsorganisation für Religionsfreiheit und Menschenwürde.

Kontakt:

Adrian Hartmann
adrian.hartmann@csi-schweiz.ch
078 836 07 47



Weitere Meldungen: CSI Christian Solidarity International

Das könnte Sie auch interessieren: