sanofi-aventis Group

Wichtige Schritte im Kampf gegen Vorhofflimmern und der damit verbundenen kardiovaskulären Risiken

Paris, November 4 (ots/PRNewswire) - - Baseline-Daten des RecordAF-Registers und neue Ergebnisse der wegweisenden ATHENA-Studie Live im Internet übertragene Pressekonferenz - nur für Medien ausserhalb der USA Mittwoch, 12. November 2008 - 14.00-15.00 MEZ Hintergrund: - Vorhofflimmern ist ein Gesundheitsproblem, das immer weiter zunimmt und direkt für erhöhte Morbidität und Mortalität verantwortlich ist - Eine weltweite, prospektive Datenbank wie RecordAF ist erforderlich, mittels derer die typischen Merkmale der Erkrankung näher betrachtet werden können; gleichzeitig kann dadurch untersucht werden, wie eine Behandlung des Vorhofflimmerns die kardiovaskulären Ergebnisse beeinflusst - Vorhofflimmern geht oft mit Hospitalisierung einher - 70 Prozent der Kosten bei der Behandlung des Vorhofflimmers entfallen auf Krankenhauskosten (Ringborg et al., Europace 2008; 10:403-11) - Eine weitere Subanalyse der Versuchsdaten der ATHENA-Studie wurde durchgeführt, um - den Einfluss von Dronedaron auf die Hospitalisierung von Patienten mit Vorhofflimmern besser bewerten zu können, insbesondere hinsichtlich der Anzahl und Dauer der stationären Aufenthalte (Nächte im Krankenhaus) aus kardiovaskulären und nicht- kardiovaskulären Gründen - Auch wurde eine zusätzliche Subanalyse durchgeführt, um die Eigenschaften von Dronedaron hinsichtlich der Regulierung von Herzrhythmus und Herzfrequenz weiter zu ergründen - Die ATHENA-Studie ist die erste Studie zu Vorhofflimmern, in der speziell die Wirkung eines Antiarrhythmikums auf Morbidität und Mortalität untersucht werden sollte. Dabei wurde nachgewiesen, dass mit Dronedaron (Markenname Multaq(R)), einem neuen Antiarrhythmikum, das zurzeit den Zulassungsprozess durchläuft, eine signifikante Verbesserung der kardiovaskulären Ergebnisse erreicht werden konnte, u. a. auch hinsichtlich des Hospitalisierungs- und Sterberisikos. Melden Sie sich im Vorfeld der Online-Veranstaltung über das Internet an: 1. Gehen Sie zu folgender Adresse: https://sanofiaventismediabrie fing.webex.com/sanofiaventismediabriefing/onsta ge/g.php?d=702842657& t=a&EA=nburns%40webex.com&ET=6b1f2c181b8fa5176928ed1c720 09c4d&ETR=8789fb6f20765cb360e4d0c88cea0f23 2. Klicken Sie auf "Register" ("Anmelden") 3. Füllen Sie das Anmeldeformular aus und klicken Sie dann auf "Submit" ("Absenden") Sobald der Veranstalter Ihre Anmeldung anerkannt hat, erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail, die Hinweise enthält, wie Sie am Tag der Veranstaltung an der Pressekonferenz teilnehmen können (Veranstaltungsnummer und Passwort). Nach dem Einloggen sollten Sie sich auch zu einer Telekonferenz zuschalten lassen, um an der live übertragenen Frage-und-Antwort-Sitzung mit ausgesuchten Diskussionsteilnehmern am Ende der Veranstaltung teilnehmen zu können. Nummer, um sich in die Konferenzschaltung einzuwählen (gebührenfrei): 1) Um Ihre persönliche Telekonferenznummer zu erhalten, müssen Sie zunächst den obigen Anweisungen folgen und sich anmelden. 2) Sobald Sie verbunden sind, erscheint ein Dialogfenster 3) Wählen Sie Ihr Land aus, um die lokale Einwahlnummer zu erhalten 4) Wählen Sie sich mit der im Dialogfenster angegeben Nummer ein und geben Sie Ihre Login-Informationen ein Bitte wählen Sie sich bereits 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung ein, um keine wichtigen Informationen zu verpassen. WICHTIGER HINWEIS: Diese Veranstaltung ist nicht Teil der offiziellen, vom AHA Committee on Scientific Sessions Programming geplanten Scientific Sessions 2008. ots Originaltext: sanofi-aventis Group Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an: Denis Abbonato, Tel: +44-7932-483-904, E-Mail: denis.abbonato@mslworldwide.com

Das könnte Sie auch interessieren: